Tierische Stars

Bastels Zeit im Leipziger Zoo

Im Januar 2009 brachte Lippenbärin Ludmilla den kleinen Bastel und seinen Bruder Bodo zur Welt. Gut abgeschirmt von der Mutter, dauerte es einige Wochen bis die Pfleger den Nachwuchs zu sehen bekamen. Zunächst musste Pfleger Christian Patzer Ludmilla ein Babyphon unterschieben, um die ersten Lebenszeichen der kleinen Bären zu erhaschen. Und tatsächlich lag Christian Patzer sogar mit der Anzahl der Jungtiere richtig, die er bei seinem kleinen Lauschangriff hörte. Nach zehn Wochen mussten die Pfleger dann in die Trickkiste greifen, um zu sehen ob die Lippenbärin und ihre Jungtiere gesund sind. Mit einem Honigtopf lockten sie die junge Mutter mit Bastel und Bodo vor ans Gitter und konnten so die kleinen Bären in Augenschein nehmen. Der Nachwuchs war wohl auf und sagte auch zum Honig nicht nein. Und bald ließen sich die beiden auch die "Bärensuppe" schmecken, eine Spezialität der Pfleger im Zoo. Bei der Suppenausgabe gab es dann auch keine Rücksicht mehr unter Brüdern.

Im Herbst des letzten Jahres war es dann für den Nachwuchs Zeit raus zukommen und zu lernen. Auf den Kletterbäumen im Freigehege verteilte Azubi Dirk Engbersen Honigwaben, die Bodo und Bastel zum Klettern animieren sollten. Die ersten Versuche waren noch etwas unbeholfen, doch die beiden guckten sich von Mutter Ludmilla ab wie man einen Baum richtig hinauf kommt.

Interview: Cheftierarzt Dr. Bernhard zur Einschläferung

Der 18 Monate alte Lippenbär Bastel ist schwer verunglückt. Er leidet schrecklich. Im Interview spricht Dr. Bernhard über die medizinischen Gründe seiner Einschläferung.

30.07.2010, 15:38 Uhr | 01:40 min

Nach anderthalb Jahren waren Bastel und Bodo laut ihren Pflegern richtige Rotzlöffel geworden und überfordern Mutter Ludmilla zusehends. Die Brüder rangelten viel miteinander und loteten schon mal die Rangordnung aus. Das sah oft schlimmer aus als es war, doch Mutter Ludmilla musste schon noch hin und wieder dazwischen gehen. Und deshalb war es Zeit die Raufbolde von ihrer Mutter zu trennen. Doch die Abnabelung fiel den Bären nicht leicht und so machten Ludmilla und ihre Söhne durch laute Schreie ihrem Frust Luft. Die große Schwester Lina kam zu Bodo und Bastel in den Käfig, um den Trennungsschmerz der beiden zu lindern. Die jungen Bären waren zum ersten Mal getrennt von ihrer Mutter und Lina war außerdem der erste fremde Artgenosse zu dem sie Kontakt hatten. Aber die große Schwester blieb auch ganz entspannt, als ihre sichtlich nervösen Brüder noch ein paar Machtspielchen versuchten.

Zu sehen war Bastel bei "Elefant, Tiger und Co." in den MDR-Folgen 294 (03.04.2009), 330 (02.10.2009), 360 (02.05.2010) und der ARD-Folge 215 (08.10.2009).

Zuletzt aktualisiert: 30. Juni 2011, 17:07 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK