Überlebenstraining in der Wildnis

Eddie (im Vodergrunde) und Paulina (im Hintergrund) tragen eine Plane voller Laub, um sich damit ein Zelt zu bauen.
Herzlich Willkommen in der Wildnis! Ein Wochenende lang müssen Eddie und Paulina im Wald leben und mit dem auskommen, was die Natur ihnen bietet. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Eddie (im Vodergrunde) und Paulina (im Hintergrund) tragen eine Plane voller Laub, um sich damit ein Zelt zu bauen.
Herzlich Willkommen in der Wildnis! Ein Wochenende lang müssen Eddie und Paulina im Wald leben und mit dem auskommen, was die Natur ihnen bietet. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Der Zettel zeigt, welcher Survivalcamp-Teilnehmer welche Schwierigkeitsstufe ausgewählt hat.
Allerdings gibt es Abstufungen. Auf einer Skala von 1 bis 5 können alle Teilnehmer wählen, wir hart ihr Survivalwochenende wirklich werden soll. Eddie und Paulina haben 3,5 gewählt. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Ein Mann liegt in einem selbstgebauten Zelt und guckt mit dem Kopf am offenen Ende heraus.
Beide durften jeweils sieben Hilfsmittel wählen. Aber ein Zelt durfte niemand in der Gruppe verwenden. Einen Schlafsack gab es für die beiden nur für eine der zwei Nächte. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Eddie (im Hintergrund) und Paulina (im Vordergrund) sitzen zusammen und plaudern.
Zunächst scheinen die beiden noch recht gelassen. Auch das Bauen einer Laubhütte haben sie zusammen gut gemeistert. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Ein toter Hahn wird ausgenommen.
Wenn das nur alles gewesen wäre... Aber das war erst der Anfang, denn dieser Hahn ist noch lange nicht servierfertig. Er muss noch ausgenommen und zerlegt werden. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Eddie hackt einen Baumstamm.
Und bevor der Hahn gekocht werden kann, muss zunächst Holz für den Erdsteinofen gehackt werden. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Drei Männer entfachen ein Feuer.
Und dann muss das Feuer auch erstmal brennen. In diesem Fall braucht es dafür drei Personen. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Ein umgekippter Baumstamm dient den Campbewohnern als Toilette.
Was oben reinkommt, muss irgendwann hinten auch wieder raus. Nur wohin damit? Ganz klar: unter den Donnerbalken, natürlich! Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Die Teilnehmer des Survivalcamps machen eine Erste-Hilfe-Übung.
Zum Überleben in der Wildnis gehört selbstverständlich auch ein Erste-Hilfe-Kurs: Was tun mit dem verletzten Waldarbeiter am Boden? Ist der Rücken überhaupt noch heile? Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Paulina watet durch Schlamm.
Aber der Erste-Hilfe-Kurs ist noch lang nicht das Ende der Fahnenstange. Zu jedem guten Survivaltraining gehört natürlich auch ein kräftiger Sumpfmarsch. Paulina schlägt sich tapfer. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Paulina isst ein Marmeladenbrot.
Sonntagnachmittag freuen sich Paulina und Eddie über das letzte gemeinsame Essen. Diesmal gibt es echtes Brot aus der Zivilisation! Mit Marmelade oder... Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Eddie genießt nach dem Survivalcamp-Wochenende ein trockenes Stück Brot.
...einfach gleich trocken. Eddie schmeckt es wie ein Stück Kuchen. Bildrechte: Felix Moniac, Tobias Bader
Alle (12) Bilder anzeigen