Bauspielplatz in Plagwitz
Bildrechte: MDR/K. Kürzel

FIGARINO-Geschichte & Reportage | MDR KULTUR | 07.10.2017 | 18:05 Uhr Der Bauspielplatz im "Wilden Westen"

Im Leipziger Westen gibt es ein kleines Kinderparadies: den Bauspielplatz. Was von Weitem wie eine riesige Kunstinstallation aus Holzlatten anmutet, entpuppt sich aus der Nähe als der angesagteste Spielplatz schlechthin. Hier wird gesägt, gehämmert und mit Lehm gebaut. Es entstehen kleine Hütten, Klettergerüste, Weidenzäune und sogar flusstaugliche Boote. Dementsprechend wild geht es hier zu. FIGARINO-Reporterin Tina Küchenmeister war vor Ort.

Bauspielplatz in Plagwitz
Bildrechte: MDR/K. Kürzel

Die FIGARINO-Geschichte

Es ist Herbst. Figarino und Long John wollen zelten und dabei die Natur genießen. Doch dann kommt alles anders als geplant: Das Zelt fliegt weg, das Handy hat keinen Empfang und die Dunkelheit bricht bald herein. Gut, dass Figarino weiß, wie man eine Laubhütte baut. Schon sind er und Kater Long John vor Kälte, Wind und Regen geschützt. Wenn es nur nicht so unheimlich im Wald wäre …

Zu Besuch im "Wilden Westen"

Es ist kein gewöhnlicher Spielplatz im Leipziger Stadtteil Plagwitz, denn hier sind kleine Baumeister am Werk, und das mit Hammer und Säge. Es wird gewerkelt, was das Zeug hält. Und so entsteht aus alten Holzlatten mal schnell ein luftiges Haus. Ein Team aus Pädagogen des Vereins KIWEST e.V. unterstützt die Kinder, wenn sie Hilfe brauchen. Marie ist so eine Helferin, sie ist schon eine ganze Weile dabei.

Entstanden ist das Ganze vor sieben oder acht Jahren auf Initiative von Eltern. Die haben das Ganze, glaube ich, zwei Jahre lang ehrenamtlich betrieben, bis es dann eine Förderung von der Stadt gab.
Marie, Helferin auf dem Bauspielplatz

Neben den selbstgebauten Hütten und dem Klettergerüst gibt es einen alten Wohnwagen, der zu einer Rezeption umgebaut wurde. Kaya spielt öfter auf dem Bauspielplatz und kennt sich dort gut aus:

In der Rezeption kann man ganz viele Dinge abholen - Werkzeug, Sägen, Hammer, Handschuhe, Zollstock und so weiter. Dafür muss man aber einen Pfand abgeben.
Kaya

Die Rezeption ist ein wichtiger Treffpunkt. Hier ist immer ein Helfer vor Ort, der den Überblick behält. Marie ist gerne an der Rezeption und hilft den Kindern, das richtige Werkzeug herauszusuchen. Sie findet es toll, dass die Kinder hier machen können, worauf sie Lust haben, dass sie neue Sachen ausprobieren können und sich mit der Zeit immer mehr zutrauen.

Aus altem Material entsteht eine neue Welt

Kind spielt mit Schippe und Kipper neben einer Pfütze
Keine Angst vor Dreck und Matsch! Bildrechte: Colourbox.de

Zum Bauen und Ausprobieren gibt es hier allerhand Materialien. Die meisten Sachen werden gespendet: Nägel, Holz, Paletten. Einige Eltern sind ein bisschen besorgt, wenn ihre Kinder mit richtigen Werkzeugen hantieren. Helfer wie Marie passen daher mit auf, wenn Hammer und Säge geschwungen werden. Egal, ob Kaya und ihre Freunde nun Hütten aus Holz oder aus Lehm bauen, sie müssen immer darauf achten, dass die Sachen stabil und einsturzsicher sind, damit anderen nichts passieren kann.

Gerade findet auch ein Floßbau-Workshop statt. Wenn die Flöße fertig sind, werden sie im Wasser ausprobiert. Eine richtige Wasserschlacht gehört dann natürlich dazu. Außerdem können die Kinder noch viele andere Sachen machen, zum Beispiel Fahrräder reparieren, Körbe flechten und einen bunten Garten gibt es auch. Das Tolle ist: Ein Besuch auf dem Bauspielplatz kostet nichts. Über Spenden freuen sich die Mitarbeiter jedoch immer.


Ihr wollt vorbeischauen?

Der Spielplatz ist von Mittwoch bis Freitag von 15 bis 19 Uhr und samstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Hütten- & Lehmbauen sind dann immer möglich.

Spezielle Angebote:

  • Montag: Mädchentag von 15 bis 18 Uhr
  • Mittwoch: Fahrradwerkstatt
  • Donnerstag: Fahrradwerkstatt, Garten
  • Freitag: Weidenflechten, Kochen
  • Samstag: Garten

Herbstferien:

  • 01.-08.10.2017: In der 1. Herbstferienwoche ist der "Wilde Westen" geschlossen!
  • 09.-13.10.2017: Ferienprogramm: In der 2. Ferienwoche ist von Mo.-Fr. von 10-16 Uhr geöffnet.
  • 14.10.2017: Waldtag von 10-17 Uhr. Es geht in den Herbstwald. Bitte meldet euch dafür an!

Zuletzt aktualisiert: 29. September 2017, 17:57 Uhr

So findet ihr den Bauspielplatz:

So findet ihr den Bauspielplatz:

Röckener Str. 44
Bürgerbahnhof Plagwitz
04229 Leipzig

Tel.: 0176/65814932
(erreichbar nur zu den Öffnungszeiten)

Mitmachen und gewinnen

Kind sitzt auf Schaukel auf Spielplatz.
Bildrechte: IMAGO/westend61

Informationen zur Sendung

Informationen zur Sendung

Geschichten aus dem Fahrradladen
Figarino: Raschid D. Sidgi
Autorin: Franziska Anna Opitz
Ton: Holger Kliemchen
Regie: Petra Bosch
Produktion Mitteldeutscher Rundfunk 2017