Ein hübsches kleines Mädchen schaut aus lila Bkumen.
Däumelinchen kommt aus einer Blume Bildrechte: Colourbox.de

FIGARINO-Kinderhörspiel | 17.09.2017 | 07:05 Uhr Däumelinchen

nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen

Ein hübsches kleines Mädchen schaut aus lila Bkumen.
Däumelinchen kommt aus einer Blume Bildrechte: Colourbox.de

Eine junge Frau wünscht sich sehr ein Kind. Aber leider kann sie keins bekommen. Also bittet sie eine alte Hexe um Hilfe. Die Zauberin schenkt ihr einen kleinen Samen, aus welchem eine Blume wächst. In der Blüte befindet sich dann wundersamer Weise ein kleines Mädchen. Es ist ein sehr besonderes Kind, denn es ist nicht größer als ein Daumen. Darum wird es von allen auch nur Däumelinchen genannt.

Eines Nachts jedoch springt eine alte Kröte in Däumelinchens Zimmer und entführt sie auf einen riesigen See.  Däumelinchen hat furchtbare Angst. Was wird nun aus ihr? Plötzlich wollen alle möglichen "Kerle" sie immerzu heiraten. Dem Krötensohn entkommt sie, der Maikäfer lässt sie von selber wieder laufen, dem Maulwurf kann sie aber nur entfliehen, weil sie einen Helfer findet - eine Schwalbe ...

Der Märchen-Autor Hans Christian Andersen

Hans Christian Andersen, Zeichnung von Professor Vogel von Vogelstein,  1841 in Dresden.
Hans Christian Andersen, Zeichnung von Professor Vogel von Vogelstein, 1841 in Dresden Bildrechte: dpa

Hans Christian Andersens Märchen sind weltberühmt. Als ein Märchen betrachtete der Dichter sogar sein eigenes Leben. Er ist der bekannteste Schriftsteller Dänemarks und wurde im April 1805 in Odense geboren. Sein Vater war Schuhmacher und hieß übrigens auch Hans. Die Mutter Anne Marie war Wäscherin und die Familie hatte nur sehr wenig Geld.

Der junge Hans versuchte nach der Schulzeit, Sänger oder Schauspieler zu werden. Doch er fand kein Theater, das ihn anstellen wollte. Also fing er an, Geschichten zu schreiben. Ein Glück für ihn, denn berühmt wurde Hans Christian Andersen durch seine insgesamt 156 Märchen.

Reisen war seine Leidenschaft. Das war zur damaligen Zeit natürlich viel schwerer als heute. Trotzdem gelangte er nach Deutschland, England, Italien, Spanien und in das Osmanische Reich. In Italien soll er übrigens seine Idee zu dem Märchen "Die kleine Meerjungfrau" gehabt haben.

Schon zu Lebzeiten wurde Hans Christian Andersen nicht nur in Dänemark für seine Arbeit sehr verehrt. Im Alter von 70 Jahren starb der Schriftsteller in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen.

Wer hat bei dem Hörspiel mitgemacht?

Regie: Gisela Pietsch
Bearbeitung: Lutz Rathenow
Komponist: Herwart Höpfner
Produktion: Rundfunk der DDR 1980

Sprecher:
Simone Frost - Däumelinchen
Achim Petry - Der Wind
Gisela Morgen - Die Kröte
Thomas Hailer - Krötensohn
Andreas Dölling - Fisch
Henry Hübchen - Maikäfer
Gerd Grasse - Maulwurf
Karin Gregorek - Feldmaus
Blanche Kommerell - Schwalbe
Birgit Edenharter
Elvira Schuster
Edgar Harter

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kinderhörspiel | 17. September 2017 | 07:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. September 2017, 09:59 Uhr

Ein Junge das sich die Ohren lang zieht.
Bildrechte: Colourbox.de

Ab welchem Alter geeignet?

Ab welchem Alter geeignet?

Das Hörspiel ist für alle Ohren ab 4 Jahren!

Online hören

Online hören

Nach der Ausstrahlung im Radio könnt ihr die Geschichte hier bei uns sieben Tage lang anhören!