Wenzel hat ein Huhn auf dem Arm.
Wenzel aus Erfurt hat ein Huhn auf dem Arm Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

FIGARINO-Geschichte & Reportage | 17.06.2017 | 18:05 Uhr Figarino und der Hahn

Wenzel hat ein Huhn auf dem Arm.
Wenzel aus Erfurt hat ein Huhn auf dem Arm Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

Figarino wird bei der Zubereitung des Abendbrotes abgelenkt. Omelette mit Würstchen UND Schinken hat sich Long John gewünscht. Die Ablenkung besteht aus einem großen Käfig, der plötzlich im Hof steht. Er gehört Frau Sparbrod und Long John fragt sich, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen diesem Käfig und darin, dass Frau Sparbrod ihn heute so übelwollend angeschaut hat. Ist der Käfig etwa für Long John? Aus Rache, weil er zu oft in ihrem Kräuterbeet Toilette macht? Aber Long John eingesperrt - das würde Figarino ja nie zulassen.

Doch als die beiden gerade dabei sind, ihr Omelette zu verspeisen, wird klar, für wen dieser Käfig bestimmt ist: Frau Sparbrod besitzt nun einen Hahn! Sie hat ihn auf der Geflügelausstellung gewonnen und er heißt Mario. Und Mario schafft es sogar, dass Frau Sparbrod lächelt. Blöd nur, dass Mario nicht wie andere Hähne nur morgens kräht, sondern permanent. Die Nerven im Fahrradladen liegen blank!

Von Hühnern und Eiern

Das schwarze Huhn heißt Liliput, das braune Putput.
Das schwarze Huhn heißt Liliput, das braune Putput. Wenn jemand in der Erde gräbt, sind die Hühner sofort zur Stelle. Denn dann ist die Chance, dicke Würmer zu erbeuten, größer. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

Was war zuerst da – das Huhn oder das Ei? Diese Frage kann niemand wirklich beantworten. Aber es gibt jede Menge interessante Geschichten über Hühner zu erzählen. Zum Beispiel, dass das Huhn, bevor es ein Haustier wurde, ein wilder Waldvogel war. Oder dass an dem Spruch: "Du blindes Huhn" wirklich was dran ist, denn Hühner können verdammt schlecht sehen und suchen ihr Fressen eher danach aus, wie es sich für sie anfühlt. Dafür hören Hühner genau so gut wie Hunde. FIGARINO-Reporterin Daniela Dufft besucht Putput und Liliput, zwei Hühner, die ganz ohne Hahn in einem kleinen Garten bei Erfurt leben. Von Wenzel und Carl, den beiden Besitzern lässt sie sich erzählen, was so ein Huhn alles braucht, um jeden Tag ein Ei zu legen. Und eines vorab: Es ist gar nicht so schwer, ein Huhn glücklich zu machen.

Zuletzt aktualisiert: 08. Juni 2017, 10:53 Uhr

Huhn und Hahn Zeichnung
Bildrechte: Colourbox.de

Informationen zur Sendung

Informationen zur Sendung

Geschichten aus dem Fahrradladen mit:
Figarino: Raschid D. Sidgi
Autorin: Franziska Anna Opitz
Reporterin: Daniela Dufft
Ton: Holger Kliemchen
Redaktion und Regie: Petra Bosch
Produktion: MDR 2017