Ein Junge hat Kopfhörer auf.
Bildrechte: Colourbox.de

FIGARINO-Kinderhörspiel Hörspiel-Vorschau

Was läuft nächste Woche im Kinderhörspiel? Wer sich informieren will, welche Hör-Abenteuer FIGARINO bereit hält, der ist auf dieser Vorschau-Seite richtig.

Ein Junge hat Kopfhörer auf.
Bildrechte: Colourbox.de

24.09.2017 | 07:05 Uhr | Feuerlilli

Von Silvio Huonder
(ab 6 Jahren)

Ein Feuer lodert in einem Kamin.
Feuerlilli will frei sein und nicht im Ofen bleiben Bildrechte: colourbox.com

Für Hühnerfriede ist die Welt in Ordnung: Die Hühner legen fleißig Eier, und im Stubenofen brennt ein schönes Feuer. Doch Feuerlilli ist alles viel zu eng! Sie will raus aus dem Ofen, der ihr Zuhause ist! Drum flugs die Ofentüre aufgesprengt und mit dem Lüftchen Udo Wind fort in die weite Welt! Dort aber lauern furchtbare Gefahren: Dem Wasserwesen Fritz-der-Liter gerade noch entkommen, findet sich Feuerlilli, von Udo Wind verlassen, als Gefangene vom Fiesen Schieber wieder, dem sie als Lagerfeuer dienen muss. Danach, an einen Schmied verschachert, muss sie in einem noch viel ärgeren Gefängnis, einer Schmiedeesse, schmachten. Als Feuerlilli doch die Flucht gelingt, legt sie im Übermut die ganze Stadt in Schutt und Asche. Brennbares ist nun fast nichts mehr übrig, Udo, das Lüftchen, ist längst davongeweht. Das Wasser aber, Fritz-der-Liter, den mag die Lilli nicht. Was nun? Der Hühnerfriede, die nun Matrosenfriede werden will, der kann die Feuerlilli nützlich sein. Mit ihr geht sie aufs Schiff und auf die große Reise nach Trinidad, nach Singapur und ... Feuerland!

01.10.2017 | 07:05 Uhr | Vom dicken Herrn Bell, der das Telefon erfunden hat

Von Thomas Brasch
(ab 6 Jahre)

Junge mit Blechdose am Ohr.
Herr Bell hat Ideen! Bildrechte: Colourbox.de

Vor über einhundert Jahren gab es einen Mann, der Herr Bell hieß und so dick war, dass er nicht durch seine Wohnungstür hindurch passte und auch nicht in einen Sessel hinein. Infolgedessen blieb ihm nichts anderes übrig, als den ganzen Tag auf dem Teppich zu sitzen und zu warten, bis ihm seine Nachbarin etwas zu essen ins Zimmer schob.
Er war traurig und sehnte sich sehr nach jemandem, der zu ihm herein käme und ihm erzählte, was so alles auf der Straße passiert; jemanden, dem er sagen könnte, wie schlecht es ihm geht. Aber das eben ging nicht, denn das Zimmer war ganz voll vom dicken Herrn Bell.
Eines Tages jedoch bestellte sich der dicke Herr Bell zu Mittag bei seiner Nachbarin: Einen langen Draht, dünnes Blech, einen Hammer und zwei Zangen. Ein merkwürdiges Essen, stutze die gute Frau. Herr Bell indes wurde immer fröhlicher. Er hatte eine Idee...

08.10.2017 | 07:05 Uhr | Das fremde Kind

nach dem gleichnamigen Märchen von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann
(ab 7 Jahre)

Ein Kind liest in einem alten Buch.
Immer nur lesen und lernen? Nö! Bildrechte: Colourbox.de

Felix und Christlieb wohnen mitten im Wald auf einem kleinen Gutshof. Von morgens bis abends spielen sie draußen und sind dabei sehr vergnügt. Bis eines Tages Magister Fliege aus der Stadt zu ihnen kommt und alles ändern will. Sie sollen den ganzen Tag über den Büchern sitzen und jeden Unsinn auswendig lernen. Alle Freuden, vor allem das Herumtoben, verbietet er ihnen. Als die Kinder schon völlig ratlos sind, erscheint ihnen ein wundersames, fremdes Kind. Die phantastischen Ausflüge mit ihm machen die Kinder so stark, dass der Magister ihnen nichts mehr anhaben kann.

15.10.2017 | 07:05 Uhr | Verwunschen

von Kathrin Aehnlich

Zeichnung einer alten Frau mit Hut und Gehstock
Ist sie eine Prinzessin? Bildrechte: Colourbox.de

Der achtjährige Christoph läuft jeden Tag vor der alten Frau, die in seinem Haus wohnt, davon. Er vermutet, dass sie eine Hexe ist und träumt, sie zu fangen und von allen dafür bewundert zu werden. Dann aber entdeckt er zwei goldene Ringe an ihrer Hand und überlegt, ob sie vielleicht eine verwunschene Prinzessin ist und er sie erlösen sollte. Christoph überwindet seine Angst, und die alte Frau lächelt, wie eben nur eine Prinzessin lächeln kann.

Ihr wollt die Hörspiele noch einmal hören? Nicht alle Hörspiele können wir euch zum Nachhören anbieten. Deshalb heißt es: Früh aufstehen.

Bei DDR-Hörspielproduktionen könnt ihr euch eine CD (gegen Gebühr) oder auch eine Kopie des Manuskriptes der jeweiligen Sendung beim Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam bestellen (nicht bei LITERA-Produktionen!).

Deutsches Rundfunkarchiv Babelsberg
Marlene-Dietrich-Allee 20
D-14482 Potsdam
Tel.: 0331/5812-0
Fax: 0331/5812-199
E-Mail: sekretariat@dra.de

Zuletzt aktualisiert: 23. September 2017, 10:29 Uhr