Radio

FIGARINO-Kinderhörspiel : Hörspiel-Vorschau

Was läuft nächste Woche im Kinderhörspiel? Wer sich informieren will, welche Hör-Abenteuer FIGARINO bereit hält, der ist auf dieser Vorschau-Seite richtig.

Junge mit Kopfhörer

18. April | 07:05 Uhr | Das kleine Lumpenkasperle
Musikalische Lesung für Kinder

von Michael Ende

Das einzige im Leben, was das kleine Lumpenkasperle wirklich ernst nahm, war sein Beruf. Und sein Beruf war das Spaßmachen und zwar dem kleinen Büblein, dem es gehörte. Aber dann eines Tages sah das Büblein viele neue Spielzeuge im Schaufenster. Da mochte es sein kleines Lumpenkasperle auf einmal nicht mehr und warf es aus dem Fenster. Mit der Zeit wurde das Büblein sehr traurig, denn es konnte ja nicht wissen, dass sein Lumpenkasperle ihn ganz gewiss nicht vergessen hatte, denn schließlich war es ja nun mal sein Beruf, eben diesem Büblein Spaß zu machen...


20. April | 07:05 Uhr | Das Osterhasenfell - Eine lange Geschichte

von Friedrich Wolf

Fassungslos steht das kleine Hasenjunge vor seiner Mutter: "Warum hat der Wolf mich nicht gefressen?" Das ist eine lange Geschichte.
Und die Hasenmutter "Weißfell", die in ihrem Leben schon viel erlebt hat, erzählt von dem Kettenhund "Lux", der auf einem Bauernhof von seinem Herrn geschlagen wird, dem Kanarienvogel "Azurzenka", der in einem Käfig leben muss und von dem gemeinsamen Entschluss, diesem Leben zu entfliehen und nach Mexiko zu gehen.


21. April | 07:05 Uhr | Henriette Bimmelbahn, Auto, Flugzeug, Bus und Kahn

Von James Krüss

"Henriette heißt die nette, alte kleine Bimmelbahn. Henriette, Henriette fuhr noch nie nach einem Plan." So beginnt der musikalische und heitere Text von James Krüss. Kinder lieben ihn und können ihn schnell mitsprechen. Da fährt die Bimmelbahn in großen Bögen durch Wald und Wiesen, an Seen vorbei, lässt Leute aussteigen und wartet geduldig auf die heraneilenden Kinder ... "Auf Reisen sein ist wirklich fein!" meint James Krüss, der diese Geschichten nicht einfach nur erzählt, sondern in vergnüglichen Versen gereimt hat.


27. April | 07:05 Uhr | Die Bremer Stadtmusikanten

von Jacob und Wilhelm Grimm

Hahn, Katze, Hund und Esel sind alt geworden und können ihren Besitzern nicht mehr so nützlich sein, wie in jungen Jahren. Deshalb soll es ihnen an den Kragen gehen. Doch ehe sie sich totschlagen lassen, ergreifen sie lieber die Flucht. Dabei kreuzen sich ihre Wege. Der Esel schlägt vor, gemeinsam nach Bremen zu gehen, um sich dort als Stadtmusikanten das Geld zum Leben zu verdienen. Da sie die Stadt nicht in einem Tag erreichen, müssen sie im Wald übernachten. Gerade wollen sie ihr Nachtlager aufschlagen, als sie in der Ferne ein Licht entdecken. Dort muss ein Haus sein und richtig, sie finden es hell erleuchtet und drinnen am schön gedeckten Tisch sitzt eine Räuberbande und lässt es sich gut gehen. Das würde ihnen auch gefallen! Nur wie soll man die Räuber aus ihrem Haus vertreiben?


04. Mai | 07:05 Uhr | Der Josa mit der Zauberfiedel

Hörspiel nach einem Kinderbuch

Eigentlich wollte der kleine Josa nur den König bitten, für den alt gewordenen Vater einen Nachfolger als Holzfäller zu finden. Aber unterwegs schenkte ihm ein Vogel die Zaubergeige - und mit ihr besondere Kräfte. Und darum bleibt der Mond am Himmel, verlaufen sich die blauen Reiter im Sand und vermisst bald niemand mehr den König. Eine Funkerzählung nach einem Kinderbuch von Janosch.


11. Mai | 07:05 Uhr | Vom dicken Herrn Bell, der das Telefon erfunden hat

Von Thomas Brasch

Vor über einhundert Jahren gab es einen Mann, der Herr Bell hieß und so dick war, dass er nicht durch seine Wohnungstür hindurch passte und auch nicht in einen Sessel hinein. Infolgedessen blieb ihm nichts anderes übrig, als den ganzen Tag auf dem Teppich zu sitzen und zu warten, bis ihm seine Nachbarin etwas zu essen ins Zimmer schob.

Er war traurig und sehnte sich sehr nach jemandem, der zu ihm herein käme und ihm erzählte, was so alles auf der Straße passiert; jemanden, dem er sagen könnte, wie schlecht es ihm geht. Aber das eben ging nicht, denn das Zimmer war ganz voll vom dicken Herrn Bell.

Eines Tages jedoch bestellte sich der dicke Herr Bell zu Mittag bei seiner Nachbarin: Einen langen Draht, dünnes Blech, einen Hammer und zwei Zangen. Ein merkwürdiges Essen, stutze die gute Frau. Herr Bell indes wurde immer fröhlicher. Er hatte eine Idee...

Zuletzt aktualisiert: 14. April 2014, 16:59 Uhr

Interesse an diesen Aufnahmen?

Sie können sich von DDR-Hörspielproduktionen eine CD mit dieser Aufnahme (gegen Gebühr) oder auch eine Kopie des Manuskriptes der Sendung beim Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam bestellen:

Deutsches Rundfunkarchiv Babelsberg
Marlene-Dietrich-Allee 20
D-14482 Potsdam
Tel.: 0331/5812-0
Fax: 0331/5812-199
E-Mail: sekretariat@dra.de

Kinderhörspielpreis des MDR-Rundfunkrates

Bereits zum elften Mal vergibt der MDR-Rundfunkrat seinen Kinderhörspielpreis aus. Der Wettbewerb richtet sich an Autoren von Sendungen, die Kindern und Jugendlichen auf besondere Weise das Thema der Menschenwürde nahe bringen.

Die Preisvergabe findet im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2014 statt. Die Preisträger werden bei FIGARINO zu hören sein.

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK