Radio

FIGARINO-Kinderhörspiel : Hörspiel-Vorschau

Was läuft nächste Woche im Kinderhörspiel? Wer sich informieren will, welche Hör-Abenteuer FIGARINO bereit hält, der ist auf dieser Vorschau-Seite richtig.

Junge mit Kopfhörer

26. April | 07:05 Uhr | Windgeflüster

Hörspiel nach der gleichnamigen Erzählung von Alan Marshall

Von wundersamen Begebenheiten ist hier die Rede. Bekannte Sagen- und Märchengestalten treten auf. Es ist eine Geschichte vom Wind, von einem alten Mann und von dem liebenswerten Jungen Peter, auf seiner Reise durch die Welt. Kein Weg ist ihm zu weit, keine Gefahr jagt ihm Angst ein. Voller Lebensfreude, Selbstvertrauen und Aktivität meistert er auch schwierigste Situationen und erobert sich überall neue Freunde, die ihm bei seiner Suche nach einer Gefährtin behilflich sind.


03. Mai | 07:05 Uhr | Philipp der Drache

von Katrin Lange

Philipp kann und will sich nicht damit abfinden, dass seine Lehrerin heiraten und in eine andere Stadt ziehen wird. Da spielt ihm der Zufall eine Trillerpfeife in die Hand, die Wünsche erfüllt. Sofort verwandelt er sich in einen Drachen, raubt seine Lehrerin, bringt sie in eine Höhle im Wald und speit Feuer. Die Wirkung ist gewaltig. Nicht so sehr auf die Lehrerin, die ihren Schüler trotz seines Schuppenpanzers erkennt. Wohl aber auf Philipp, weil bei dem Feuerzauber seine Trillerpfeife verbrennt. Nun muss er für immer ein Drache bleiben, wenn die Lehrerin keinen Ausweg weiß...


10. Mai | 07:05 Uhr | Pechvogel und Glückskind

Hörspiel nach dem gleichnamigen Märchen von Richard von Volkmann-Leander

"Hast du Pech, weil du Pechvogel heißt, oder heißt du Pechvogel, weil du Pech hast", fragen die Handwerksgesellen. "Beides", antwortet Pechvogel. Er fühlt sich als Unglücksrabe und Miesepeter, bis ihm eines Tages Prinzessin Glückskind begegnet. Ihr ist durch den Kuss einer Fee Frohsinn und Erfolg in die Wiege gelegt worden. Versuchsweise küsst sie Pechvogel und es geschieht eine erstaunliche Verwandlung ...


14. Mai | 07:05 Uhr | Hannibal und Isabella

von Ernst Röhl

Jeder Heranwachsende könnte Hannibal sein, der Mäuserich, der sein Leben beginnt und angesichts der unerwarteten Vielfalt von Möglichkeiten die Übersicht verliert. Der Autor schafft für Hannibal eine Modellsituation: er kann sich entwerfen, er wächst, wird größer und größer, steigt ins Unermessliche, fällt, wird festgehalten - von seinem kleinen Mäusefräulein Isabella, das sehr geduldig ist. Mit einer großen Portion Humor und einer Prise Spott werden ernstzunehmende Probleme für Heranwachsende ins Spiel gebracht.


17. Mai | 07:05 Uhr | Das Eselein

nach einem Märchen der Brüder Grimm

Dass der königliche Thronfolger die Gestalt eines Esels hat, wird ihm selbst und allen Untertanen ängstlich verborgen. Aber der Eselsprinz, mit allen menschlichen Tugenden ausgerüstet, findet einen Freund, der ihm das Lautespielen beibringt, ihm sein "Geheimnis" enthüllt und ihn aus dem Schloss in die Welt führt. Als lautespielender Esel gewinnt er die Zuneigung einer Prinzessin und die Zustimmung zur Heirat mit ihr. Geliebt und geschätzt um seiner selbst willen, verliert er die Eselshaut und kann nun, auch äußerlich schön, zu den Seinen zurückkehren.


25. Mai | 07:05 Uhr | Der Drache mit den veilchenblauen Augen

Ein Märchen nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Gert Prokop

Die Dracheneltern, die in einer Höhle am Fuße der Siebenberge leben, sind in großer Sorge. Eines der vier Eier, die sie gerade ausbrüten, riecht kein bisschen nach Pech und Schwefel wie es sich für ein ordentliches Drachenei gehört. Aber was da nach einer Ewigkeit endlich ausschlüpft, übertrifft alle Befürchtungen. Nur einen einzigen Kopf hat das Junge, das ist schon Drachenschande genug. Nun sind seine Augen auch noch veilchenblau! Der siebenköpfige Drachenvater wütet. Da flieht der kleine Pirniplix in die weite Welt. Es ist schwer für ihn, Freunde zu finden, denn Drachen sind gemeinhin als gefährliche Scheusale bekannt. Die Fliege überwindet ihre Angst. Und Konrad ist froh, endlich einen Drachen zu haben, der nicht nur ohne Wind in die Lüfte steigen kann, sondern ihm und seiner Großmutter im Winter sogar das Haus wärmt. Pirniplix hingegen hat bei dem Jungen lesen, schreiben und rechnen gelernt, als es für die beiden heißt, Abschied voneinander zu nehmen. War es vielleicht gar kein Traum, dass lange Zeit danach eine Fliege auf Konrads Kopfkissen saß und dem Knaben Grüße vom neuen Oberdrachen Piriplix ins Ohr flüsterte?


31. Mai | 07:05 Uhr | Flo und Zahnvampir

Von Lena Hach

Florian ist 8 und sein Milchzahn wackelt gewaltig. Je eher das Ding rausfällt, umso besser, sagt er sich und will am liebsten selbst etwas nachhelfen. Zusammen mit seinem großen Bruder Anton bindet er einen Faden um den Zahn, das andere Ende machen sie an der Zimmertür fest und dann - verlieren beide den Mut. Egal. Denn eines Abends passiert von ganz allein, was passieren muss: Beim Abendbrot fällt Flos Zahn plötzlich auf den Teller. Endlich kann er ihn nachts unter das Kopfkissen legen, damit die Zahnfee kommt. Sie holt den Zahn und legt ihm dafür was Süßes unters Kissen. So zumindest der Plan. Doch in dieser Nacht kommt nicht die Zahnfee angeschlichen, sondern Valentina, genau genommen: Valentina- Viola von Valenzia, das Vampirmädchen. Sie ist auch auf der Suche nach Zähnen, möglichst scharfe Eckzähne sollten es sein. Denn nur wer die hat, darf zum Ball der Vampire.

Zuletzt aktualisiert: 21. April 2015, 13:40 Uhr

Interesse an diesen Aufnahmen?

Nicht alle Hörspiele können wir euch zum Nachhören anbieten. Deshalb heißt es: Früh aufstehen.

Oder ihr könnt euch von den DDR-Hörspielproduktionen eine CD (gegen Gebühr) oder auch eine Kopie des Manuskriptes der jeweiligen Sendung beim Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam bestellen.

Deutsches Rundfunkarchiv Babelsberg
Marlene-Dietrich-Allee 20
D-14482 Potsdam
Tel.: 0331/5812-0
Fax: 0331/5812-199
E-Mail: sekretariat@dra.de

© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK