Radio

FIGARINO-Kinderhörspiel : Hörspiel-Vorschau

Was läuft nächste Woche im Kinderhörspiel? Wer sich informieren will, welche Hör-Abenteuer FIGARINO bereit hält, der ist auf dieser Vorschau-Seite richtig.

Junge mit Kopfhörer

03. April | 07:05 Uhr Das kalte Herz

von Wilhelm Hauff

Der Köhlerjunge Peter Munk ist mit seinem einfachen Leben nicht zufrieden und strebt nach Reichtum. Ein Waldgeist, das Glasmännlein, auch Schatzhauser genannt, erfüllt ihm widerwillig seine törichten Wünsche. So unüberlegt und von Gier bestimmt, wie sie waren, bringt ihre Erfüllung nicht das ersehnte Glück. Verzweifelt wendet er sich nun an den riesigen, gefährlichen Holländer-Michel, der in Sturmnächten als böser Zauberer sein Unwesen treibt. Der gibt ihm so viel Geld, wie er will, aber der Preis ist hoch: Sein warmes fühlendes Herz muss Peter dafür hergeben. Er wird so böse und empfindungslos, dass er eines Tages sogar seine Frau erschlägt. Erst da erkennt er, dass er alles dafür einsetzen muss, sein Herz zurückzuerlangen.

FIGARINO-Kinderhörspiel | 03.04.2015 | 07:05 Uhr | MDR FIGARO: Das kalte Herz

Peter Munk ist ein armer Köhler. Da erfährt er, dass das Glasmännlein - ein Waldgeist - Wünsche erfüllt. Aber nur, wenn man nett zu ihm ist und ein schönes Sprüchlein aufsagt … [mehr]



05. April | 07:05 Uhr | Wie der Hase zum Osterhasen wurde

von Sven Björnson

Im Lande Paradonien herrscht ein König, der hat eine kleine Armee. Statt der Waffen aber tragen die Soldaten Musikinstrumente, auf denen sie meisterhaft spielen können. Kein Wunder, dass die königliche Osterparade jedes Jahr hohe Staatsgäste aus aller Welt anlockt! Eines Tages aber machen die Soldaten kurz vor Ostern schlapp. Verzweifelt zieht der König seinen Gesundheitsminister zu Rate: Was könnte helfen, die Musikanten zu kräftigen? Eier vielleicht?! In Paradonien aber gibt es keine Hühner.

Kinder sitzen mit Ostereiern auf einer Blumenwiese.
Frohe Ostern mit FIGARINO.

Da setzt der König eine königliche Rente für denjenigen aus, der die größte Anzahl Eier ins Land bringt. Der listige Gesundheitsminister, der die Belohnung für sich haben will, befiehlt seinen Pferden, die Eier zu beschaffen. Aber auch ein alter Holzfäller und sein Freund, der Hase, erfahren von dem Unglück und wollen ihrem König helfen. Wie nun die faulen Pferde und der Hofmeister einen Betrug aushandeln, der kleine Hase fast verzweifelt, der Holzfäller aber Rat weiß, und warum der Hase seither zu Ostern bunte Eier bringt, davon soll hier nichts verraten sein. Denn das und viel mehr erzählt diese Geschichte!


06. April | 07:05 Uhr | Das Tierhäuschen

In einer Nachdichtung von Johannes Bobrowski / von Samuil Marschak

"Terem-teremok" heißt Samuil Marschaks Verserzählung "Das Tierhäuschen" im russischen Original, was soviel heißt wie "Dachkammer- Türmchen". Auf liebevoll witzige Weise erzählt dieses Märchen von Frosch und Maus, dem tapferen Igel und dem eitlen Hahn, die das Waldhaus beziehen und gegen die Bösewichter Fuchs, Wolf und Bär verteidigen müssen. Johannes Bobrowski hat mit viel Humor die russischen Verse von Samuil Marschak (1887-1964) in eine deutsche Spielfassung übertragen, die auf der Bühne schon viele Zuschauer begeisterte und die hier von Maritta Hübner mit passender Musik als Hörspiel inszeniert wurde.


12. April | 07:05 Uhr | Hier im Zimmer

von László Hárs

In diesem Hörspiel des ungarischen Autors László Hárs (1911-1978) erzählt der Junge Buci seiner Mama ein Märchen. Aber nicht einfach so, nein, er beschreibt alles ganz genau und derart lebendig, als würde es im Zimmer vor ihnen ablaufen und beide wären hautnah dabei.


19. April | 07:05 Uhr | Rumpelstilzchen

Ein Strohballen
Kann man aus Stroh Gold spinnen?

nach dem gleichnamigen Märchen von Jacob und Wilhelm Grim

Rumpelstilzchen haust tief im Walde. Er ist es leid, alle Arbeit selbst zu tun und will sich einen Knecht verschaffen: Ein kleines, willfähriges Wesen, das ihm sein Feuer versorgt. Deshalb fasst er einen Plan: Seine Gabe, Stroh zu Gold zu spinnen, spricht er der Müllerstochter zu und verkuppelt sie so mit dem König. Als Dank muss die Müllerstochter ihm ihr erstes Kind versprechen. Als sie sich weigert, ihr Söhnlein herzugeben, lässt er sich erweichen und setzt ihr eine letzte Frist.


26. April | 07:05 Uhr | Windgeflüster

Hörspiel nach der gleichnamigen Erzählung von Alan Marshall

Von wundersamen Begebenheiten ist hier die Rede. Bekannte Sagen- und Märchengestalten treten auf. Es ist eine Geschichte vom Wind, von einem alten Mann und von dem liebenswerten Jungen Peter, auf seiner Reise durch die Welt. Kein Weg ist ihm zu weit, keine Gefahr jagt ihm Angst ein. Voller Lebensfreude, Selbstvertrauen und Aktivität meistert er auch schwierigste Situationen und erobert sich überall neue Freunde, die ihm bei seiner Suche nach einer Gefährtin behilflich sind.


03. Mai | 07:05 Uhr | Philipp der Drache

von Katrin Lange

Philipp kann und will sich nicht damit abfinden, dass seine Lehrerin heiraten und in eine andere Stadt ziehen wird. Da spielt ihm der Zufall eine Trillerpfeife in die Hand, die Wünsche erfüllt. Sofort verwandelt er sich in einen Drachen, raubt seine Lehrerin, bringt sie in eine Höhle im Wald und speit Feuer. Die Wirkung ist gewaltig. Nicht so sehr auf die Lehrerin, die ihren Schüler trotz seines Schuppenpanzers erkennt. Wohl aber auf Philipp, weil bei dem Feuerzauber seine Trillerpfeife verbrennt. Nun muss er für immer ein Drache bleiben, wenn die Lehrerin keinen Ausweg weiß...


10. Mai | 07:05 Uhr | Pechvogel und Glückskind

Hörspiel nach dem gleichnamigen Märchen von Richard von Volkmann-Leander

"Hast du Pech, weil du Pechvogel heißt, oder heißt du Pechvogel, weil du Pech hast", fragen die Handwerksgesellen. "Beides", antwortet Pechvogel. Er fühlt sich als Unglücksrabe und Miesepeter, bis ihm eines Tages Prinzessin Glückskind begegnet. Ihr ist durch den Kuss einer Fee Frohsinn und Erfolg in die Wiege gelegt worden. Versuchsweise küsst sie Pechvogel und es geschieht eine erstaunliche Verwandlung ...


14. Mai | 07:05 Uhr | Hannibal und Isabella

von Ernst Röhl

Jeder Heranwachsende könnte Hannibal sein, der Mäuserich, der sein Leben beginnt und angesichts der unerwarteten Vielfalt von Möglichkeiten die Übersicht verliert. Der Autor schafft für Hannibal eine Modellsituation: er kann sich entwerfen, er wächst, wird größer und größer, steigt ins Unermessliche, fällt, wird festgehalten - von seinem kleinen Mäusefräulein Isabella, das sehr geduldig ist. Mit einer großen Portion Humor und einer Prise Spott werden ernstzunehmende Probleme für Heranwachsende ins Spiel gebracht.

Zuletzt aktualisiert: 30. März 2015, 10:53 Uhr

Interesse an diesen Aufnahmen?

Nicht alle Hörspiele können wir euch zum Nachhören anbieten. Deshalb heißt es: Früh aufstehen.

Oder ihr könnt euch von den DDR-Hörspielproduktionen eine CD (gegen Gebühr) oder auch eine Kopie des Manuskriptes der jeweiligen Sendung beim Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam bestellen.

Deutsches Rundfunkarchiv Babelsberg
Marlene-Dietrich-Allee 20
D-14482 Potsdam
Tel.: 0331/5812-0
Fax: 0331/5812-199
E-Mail: sekretariat@dra.de

© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK