Zurück   mdr.de/forum > Themen > Aktuelles

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.07.2012, 13:35
MDR_Christine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Am Ende eines jeden Schuljahres gibt es Zeugnisse. Bei guten Noten sind einige Eltern äußerst großzügig: Manche Kinder bekommen dann einen 20 Euro-Schein, andere sogar einen Laptop. Aber nicht alle Eltern beschenken ihre Kinder bei guten Noten. Was denken Sie, wie macht man es richtig?
  #2  
Alt 13.07.2012, 22:10
Nachhaker Nachhaker ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 669
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Also ich würde den Laptop nehmen.

Alternativ täte es auch eine Nikon D7000 Digitalkamera und ein sportliches Fahrrad - kein Pedelec !


Allerdings weiß ich als 51jährige nicht, was Jugendliche machen würden.


Mal die Tigerenten- und In-aller-Freundschaft-Poster hierher locken.
  #3  
Alt 13.07.2012, 22:18
Neundorfer2004 Neundorfer2004 ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 425
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von Nachhaker Beitrag anzeigen
Also ich würde den Laptop nehmen.

Alternativ täte es auch eine Nikon D7000 Digitalkamera und ein sportliches Fahrrad - kein Pedelec !


Allerdings weiß ich als 51jährige nicht, was Jugendliche machen würden.


Mal die Tigerenten- und In-aller-Freundschaft-Poster hierher locken.


Na na na! Leg dich nicht mit meinem Frauchen an! Mit ihren (uralten 53 ist sie TigerentenFAN, schlimmer geht nimmer! Sonntagfrüh um Neun heisst es: "bitte nicht stören"
  #4  
Alt 15.07.2012, 13:43
soniboy soniboy ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 06.01.2012
Beiträge: 25
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von Nachhaker Beitrag anzeigen
Also ich würde den Laptop nehmen.

Alternativ täte es auch eine Nikon D7000 Digitalkamera und ein sportliches Fahrrad - kein Pedelec !


Allerdings weiß ich als 51jährige nicht, was Jugendliche machen würden.


Mal die Tigerenten- und In-aller-Freundschaft-Poster hierher locken.
Na ich würde dieses Thema nicht so locker nehmen. Aber überbewerten nun auch nicht. Einen Anreiß sollte man schon bieten. Aber bitte im Ramen des natürlichen und je nach Alter. Der Grundtenor ist doch das sie es für sich machen. das muss den lieben kleinen klar gemacht werden. Ein lockmittel ist ja nicht zu verachten.
  #5  
Alt 15.07.2012, 15:55
Antichrist Antichrist ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 236
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von MDR_Christine Beitrag anzeigen
Am Ende eines jeden Schuljahres gibt es Zeugnisse. Bei guten Noten sind einige Eltern äußerst großzügig: Manche Kinder bekommen dann einen 20 Euro-Schein, andere sogar einen Laptop. Aber nicht alle Eltern beschenken ihre Kinder bei guten Noten. Was denken Sie, wie macht man es richtig?
Erstaunlich wo der MDR jedesmal solch "wichtige" Themen herausschüttelt.

Ich bin Anhänger des Belonung statt des Bestrafungssystem. Daher sind mir gute Abschlussnoten auch mal eine grössere Motivationsbelohnungen wert.
  #6  
Alt 15.07.2012, 16:10
rotdorn rotdorn ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 16.09.2009
Beiträge: 348
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von Antichrist Beitrag anzeigen
Erstaunlich wo der MDR jedesmal solch "wichtige" Themen herausschüttelt.

Ich bin Anhänger des Belonung statt des Bestrafungssystem. Daher sind mir gute Abschlussnoten auch mal eine grössere Motivationsbelohnungen wert.
na da sind wir mal einer meinung, zumal, wenn die belohnung sich z.b. auf eine gemeinsame veranstaltung mit der familie oder mit freunden beschränken würde.aber auch ein kleines scheinchen zur individuellen verwendung durch den belobigten halte i ch für vertretbar.
gruß
rotdorn.
p.s. allein durch deine antwort hast du aber den eingangssatz adabsurdum geführt,oder?
  #7  
Alt 15.07.2012, 16:28
Neundorfer2004 Neundorfer2004 ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 425
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von rotdorn Beitrag anzeigen
na da sind wir mal einer meinung, zumal, wenn die belohnung sich z.b. auf eine gemeinsame veranstaltung mit der familie oder mit freunden beschränken würde.aber auch ein kleines scheinchen zur individuellen verwendung durch den belobigten halte i ch für vertretbar.
gruß
rotdorn.
p.s. allein durch deine antwort hast du aber den eingangssatz adabsurdum geführt,oder?


Unsere Enkel, auch wenn von fünf nur drei Schulpflichtig sind, bekommen einen "Abenteuertag" von uns: Kletterwald(mit sehr guter Kinderbetreuung!), Märchenwald, Dampferfahrt... Mal ehrlich: verlangen wir Erwachsene nicht auch "Belohnung" für unsere (gute) Arbeit? Ansporn muss (im Rahmen..-..wo liegt er-??) sein.
  #8  
Alt 15.07.2012, 16:55
rotdorn rotdorn ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 16.09.2009
Beiträge: 348
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von Neundorfer2004 Beitrag anzeigen
Unsere Enkel, auch wenn von fünf nur drei Schulpflichtig sind, bekommen einen "Abenteuertag" von uns: Kletterwald(mit sehr guter Kinderbetreuung!), Märchenwald, Dampferfahrt... Mal ehrlich: verlangen wir Erwachsene nicht auch "Belohnung" für unsere (gute) Arbeit? Ansporn muss (im Rahmen..-..wo liegt er-??) sein.
ja genau, ein"leckerli" erwünscht sich schließlich jeder,wenngleich zugeben manchemal schwerfällt.
gruß
rotdorn
  #9  
Alt 16.07.2012, 14:50
Nachhaker Nachhaker ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 669
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von soniboy Beitrag anzeigen
Na ich würde dieses Thema nicht so locker nehmen. Aber überbewerten nun auch nicht. Einen Anreiß sollte man schon bieten. Aber bitte im Ramen des natürlichen und je nach Alter. Der Grundtenor ist doch das sie es für sich machen. das muss den lieben kleinen klar gemacht werden. Ein lockmittel ist ja nicht zu verachten.
Ich denke, dass es vor allem wichtig ist, dass die Schüler nicht rein für Zensuren lernen, sondern sich gezielt das Wissen aneignen, das sie später mal brauchen.

Die müssen wissen, wofür man dies und jenes gebrauchen kann, damit sie ein eigenes Interesse am Lernen entwickeln können.
  #10  
Alt 21.07.2012, 10:03
Martina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von MDR_Christine Beitrag anzeigen
Am Ende eines jeden Schuljahres gibt es Zeugnisse. Bei guten Noten sind einige Eltern äußerst großzügig: Manche Kinder bekommen dann einen 20 Euro-Schein, andere sogar einen Laptop. Aber nicht alle Eltern beschenken ihre Kinder bei guten Noten. Was denken Sie, wie macht man es richtig?
Ich bin gegen Geschenke für gute Noten.
Das Kind "macht seine Arbeit."
Gute Leistungen werden vorausgesetzt.


M.
  #11  
Alt 23.08.2012, 18:14
DOKUDOC
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Gute Leistungen werden vorausgesetzt von allen Eltern oder jedenfalls von denen die sich um ihre Kinder wirklich kümmern. Ich finde dass diese Leistungen zum Schuljahresende auch genügend gewürdigt werden sollten um einen Anreiz für das nächste Schuljahr zu geben. Die Kinder müssen erkennen können dass sich Leistung auch wirklich lohnt. Ich will damit nicht sagen dass es unbedingt große Geschenke sein müssen und wenn schon Geldgeschenke gemacht werden dann auf ein Sparkonto mit den Namen des Kindes. Taschengeld bekommt doch sowieso jedes Kind und zwischendurch steckt man den Kindern /Enkeln doch auch noch Geld zu, was ja eigentlich auch ein Fehler ist aber wer verwöhnt sein Kind/ Enkel nicht gerne. Man sagt ja nicht umsonst “ Die Kinder sollen es mal besser haben wie wir“außerdem sollte der Eustress bei heranwachsenden überwiegen ist jedenfalls meine Meinung.
  #12  
Alt 23.08.2012, 19:20
Gundel Gaukeley Gundel Gaukeley ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Beiträge: 651
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von DOKUDOC Beitrag anzeigen
Die Kinder müssen erkennen können dass sich Leistung auch wirklich lohnt.
Tut sie das?
Wenn z.B. Schüler im Jugendlichenalter sagen, dass Herr oder Frau X Abitur oder sogar ein abgeschlossenes Studium haben und trotzdem arbeitslos sind oder sich mit befristeten Arbeitsverträgen oder Praktika rumschlagen müssen, wie macht man denen glaubhaft, dass sich Leistung tatsächlich lohnt?
Ich denke, man hat ihrer Argumentation relativ wenig entgegenzusetzen.
Von daher ist es wohl oft ziemlich schwierig, sie zu motivieren.

Und man sollte ihnen auch nicht einpflanzen, dass jede gute Leistung auch honoriert wird. Wird sie nämlich nicht.
  #13  
Alt 24.08.2012, 09:12
Oma Duck Oma Duck ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 03.07.2012
Beiträge: 205
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von Gundel Gaukeley Beitrag anzeigen
Tut sie das?
Wenn z.B. Schüler im Jugendlichenalter sagen, dass Herr oder Frau X Abitur oder sogar ein abgeschlossenes Studium haben und trotzdem arbeitslos sind oder sich mit befristeten Arbeitsverträgen oder Praktika rumschlagen müssen, wie macht man denen glaubhaft, dass sich Leistung tatsächlich lohnt?
Ich denke, man hat ihrer Argumentation relativ wenig entgegenzusetzen.
Von daher ist es wohl oft ziemlich schwierig, sie zu motivieren.

Und man sollte ihnen auch nicht einpflanzen, dass jede gute Leistung auch honoriert wird. Wird sie nämlich nicht.
Stimmt!
Was soll ein junger Mensch denken, der mit einer 1 vor dem Komma im Abitur gesagt bekommt, die ARGE hätte für ihn schon Verwendung?
  #14  
Alt 24.08.2012, 10:41
DOKUDOC
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von Gundel Gaukeley Beitrag anzeigen
Tut sie das?
Wenn z.B. Schüler im Jugendlichenalter sagen, dass Herr oder Frau X Abitur oder sogar ein abgeschlossenes Studium haben und trotzdem arbeitslos sind oder sich mit befristeten Arbeitsverträgen oder Praktika rumschlagen müssen, wie macht man denen glaubhaft, dass sich Leistung tatsächlich lohnt?
Ich denke, man hat ihrer Argumentation relativ wenig entgegenzusetzen.
Von daher ist es wohl oft ziemlich schwierig, sie zu motivieren.

Und man sollte ihnen auch nicht einpflanzen, dass jede gute Leistung auch honoriert wird. Wird sie nämlich nicht.
Ich gebe ihnen vollkommen Recht aber ich habe mich auf meine Erfahrung in unserer Familie und im Freundeskreis bezogen.
  #15  
Alt 24.08.2012, 10:43
DOKUDOC
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von Oma Duck Beitrag anzeigen
Stimmt!
Was soll ein junger Mensch denken, der mit einer 1 vor dem Komma im Abitur gesagt bekommt, die ARGE hätte für ihn schon Verwendung?
Also das verstehe ich nun wirklich nicht, bei so einen Abschluss müsste ihm doch eigentlich die ganze Welt offenstehen wenn man flexibel ist. Man sollte auch mal über ungewöhnliche Wege nachdenken.
Es gibt nicht umsonst das Sprichwort: Ein Prophet gilt nirgends weniger als in seinem Vaterland “
  #16  
Alt 24.08.2012, 10:57
Oma Duck Oma Duck ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 03.07.2012
Beiträge: 205
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von DOKUDOC Beitrag anzeigen
Also das verstehe ich nun wirklich nicht, bei so einen Abschluss müsste ihm doch eigentlich die ganze Welt offenstehen wenn man flexibel ist. Man sollte auch mal über ungewöhnliche Wege nachdenken.
Es gibt nicht umsonst das Sprichwort: Ein Prophet gilt nirgends weniger als in seinem Vaterland “
Der junge Mensch ist ja flexibel, statt Geld verdienen wird jetzt erst einmal in ein Studium investiert. In der Hoffnung das nach dem Studium der vielzitierte Fachkräftemangel tatsächlich so groß ist, dass der dann einen guten Job bekommt.
  #17  
Alt 24.08.2012, 11:14
DOKUDOC
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von Oma Duck Beitrag anzeigen
Der junge Mensch ist ja flexibel, statt Geld verdienen wird jetzt erst einmal in ein Studium investiert. In der Hoffnung das nach dem Studium der vielzitierte Fachkräftemangel tatsächlich so groß ist, dass der dann einen guten Job bekommt.
Ich würde sagen die Entscheidung war richtig und das Geld für was Sinnvolles investiert. Heute gibt es so viele Fördermittel aber die wenigsten nutzen oder kennen sie man muss sich eben um alles selber kümmern.

Gratulation zur Entscheidung und viel Glück im Studium
  #18  
Alt 24.08.2012, 14:44
Oma Duck Oma Duck ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 03.07.2012
Beiträge: 205
Standard AW: Das Schulzeugnis - eine Goldgrube?

Zitat:
Zitat von DOKUDOC Beitrag anzeigen
Ich würde sagen die Entscheidung war richtig und das Geld für was Sinnvolles investiert. Heute gibt es so viele Fördermittel aber die wenigsten nutzen oder kennen sie man muss sich eben um alles selber kümmern.

Gratulation zur Entscheidung und viel Glück im Studium
Danke, werde es dem Studenten ausrichten!
Thema geschlossen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK