Zurück   mdr.de/forum > Radio > MDR 1 RADIO SACHSEN: Dienstags direkt

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.04.2012, 11:31
MDR_Andre
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gehört der Wolf nach Sachsen?

Er wurde gehasst, gejagt und ausgerottet: Jetzt ist der Wolf zurück in Sachsen. 60 Wölfe sollen in der Oberlausitz leben, doch ist das ein Grund zur Freude oder zur Furcht. Naturschützer freuen sich, dass der graue Jäger zurück ist, Kritiker fürchten um die Sicherheit von Menschen und Nutztieren.

Was sagen Sie? Hat der Wolf Platz in unsere Kulturlandschaft oder sollte sein Erscheinen nur ein Gastspiel bleiben?

MDR 1 Radio Sachsen
Dienstags direkt | 03.04.2012 | 20:00-23:00 Uhr

MDR.de:
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/wolf222.html
  #2  
Alt 04.04.2012, 00:16
soniboy soniboy ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 06.01.2012
Beiträge: 26
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Überlassen wir doch dem Wolf die Entscheidung ob er sich hier wohlfühlt. Die paar Schafe werden wir schon verschmerzen. In der Haupsache holt er sich doch kranke und schwache Rehe und andere kleine Tiere.
Außerdem, ehe wir einen Wolf sehen hat er uns schon längst gesehen und sich verdrückt, also warum Angst vor ihm haben. Ich habe nichts gegen Wölfe in unseren Wäldern.
  #3  
Alt 04.04.2012, 02:40
Dennis0235 Dennis0235 ist gerade online
Profi
 
Registriert seit: 28.07.2008
Beiträge: 1.333
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Zitat:
Zitat von MDR_Andre Beitrag anzeigen
.... Kritiker fürchten um die Sicherheit von Menschen und Nutztieren.
Eigenartig, was manche Leute umtreibt.


Zitat:
Hat der Wolf Platz in unsere Kulturlandschaft oder sollte sein Erscheinen nur ein Gastspiel bleiben?

Zumindest passt er besser zu unserer Kultur, als Valentinstag und Halloween.
  #4  
Alt 04.04.2012, 09:44
Humorist Humorist ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 107
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Ja, und auch Bär, Luchs und Wisent!
Platz da für unsere Naturschätze! Jedes kleinste Kaff muß wegen einer 300 Jahre alten halb verfallenen Mauer mit Unsummen Fördermitteln erhalten werden, die Landschaft zerschnippelt mit immer mehr Rennpisten, die Luft mit Tornadoflügen zerfurcht, und das soll richtig sein?
Da hatte August der Starke noch mehr Vernunft. Und wer sich heute alles auf den beruft! Alles Heuchler, alles Heuchler!
  #5  
Alt 04.04.2012, 22:17
Schwarz-Rot-Gold Schwarz-Rot-Gold ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 70
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Derv Wolf sollte sich genau wie z. B. der Luchs wieder in ganz Deutschland ausbreiten. Diese Tiere haben viel mehr Angst vor den Menschen und meiden sie dashalb. Die ganze Panikmache um diese Tiere ist der reinste Schwachsinn. Wenn die Natur es vorsieht, dass sich diese Tiere wieder hier ausbreiten, dann soll es auch so sein.
  #6  
Alt 05.04.2012, 05:51
Neundorfer2004 Neundorfer2004 ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 452
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Zitat:
Zitat von Schwarz-Rot-Gold Beitrag anzeigen
Derv Wolf sollte sich genau wie z. B. der Luchs wieder in ganz Deutschland ausbreiten. Diese Tiere haben viel mehr Angst vor den Menschen und meiden sie dashalb. Die ganze Panikmache um diese Tiere ist der reinste Schwachsinn. Wenn die Natur es vorsieht, dass sich diese Tiere wieder hier ausbreiten, dann soll es auch so sein.


So ist es. Im Harz bzw. Bayrischen Wald wurden Luchse erfolgreich Ausgewildert. Irgendwo in Brandenburg nun auch Wisente. Ich hab viele Dokus, insbesondere über Wolf, gesehen. Der Wolf ist Menschenscheu. Wer dem Wolf, auch Luchs die Freiheit nimmt, ist doch der Mensch. Und Tiere in freier Wildbahn sind nun mal keine zahmen, liebevolle Haustiere. Und für mich persöhnlich ist doch der Wolf ein schönes, stolzes Tier. Er hat das Recht, wie der Mensch auch, zu LEBEN! Aber nicht im Zoo (da von mir aus auch), sondern im Wald!
Wie hat so schön Jemand in einer der Dokus gesagt: "Seit Rotkäppchen gilt der Wolf als Böser Räuber" WIE WAHR!!!
  #7  
Alt 09.04.2012, 16:16
Neundorfer2004 Neundorfer2004 ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 452
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Zwar nicht Wolf, aber: In Tirol ist ein Bär gesehen worden, hat einen Zuchtbienenstock leergefressen. Dort geht man gelassen damit um. Eine Bitte: LIEBER Bär, bleib im schönen Östereich! Wandere NICHT nach (hochgelobtes Natur- und Umweltschützer) D aus. Hier endest du grausam wie Bruno mit dem Tod!


Warum gibst dieses Thema eigendlich im sorbischen Programm, wo es doch bei "Fakt" auch existent ist? Übrigens: weil wir im sorbischen Programm sind, BAUTZEN und Umland haben die schönsten Osterbräuche! War wieder ein GENUSS!!! Weiter SO!

Geändert von Neundorfer2004 (09.04.2012 um 17:22 Uhr).
  #8  
Alt 30.04.2012, 05:58
Malenin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Gegenfrage: Gehört der Sachse nach Sachsen oder irgendwohin? Wer war zuerst in Sachsen, der Wolf oder der Mensch, also der Sachse?
  #9  
Alt 04.06.2012, 10:17
Valentina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Besonders schutzbedürftig sind zweifelsohne vom Aussterben bedrohte Tierarten. Gehört der Wolf dazu??-NEIN_
Braucht es deshalb ein riesiges "Wolfsmanagment"um ihn mit enormen Kosten(Personalkosten für gut dotierte Stellen!!,Sachkosten und Schadensersatz für Nutztierschäden)hier zu etablieren??
Ideologische Gründe und persönliche Vorteile dominieren hier in Sachsen sicherlich die rigorose Unterschutzstellung.Der Wolf gehört weder verteufelt noch tabuisiert.Er gehört als einheimische Wildtierart schlicht unter das Jagdrecht. Wenn er sich dann ausbreitet kann er mit geeigneten Maßnahmen reguliert werden.
  #10  
Alt 04.06.2012, 16:01
Gundel Gaukeley Gundel Gaukeley ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Beiträge: 665
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
...Wenn er sich dann ausbreitet kann er mit geeigneten Maßnahmen reguliert werden.
Wenn sich der Mensch nicht überall so maßlos ausgebreitet hätte und sich immer noch ausbreitet, wäre das gar nicht nötig.
Dann würden sich die Wildtierbestände ganz von selbst regulieren, so wie es ursprünglich in der Natur vorgesehen war und auch tadellos funktioniert hat.
  #11  
Alt 04.06.2012, 17:39
Neundorfer2004 Neundorfer2004 ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 452
Standard AW: Gehört der Wolf nach Sachsen?

Zitat:
Zitat von Gundel Gaukeley Beitrag anzeigen
Wenn sich der Mensch nicht überall so maßlos ausgebreitet hätte und sich immer noch ausbreitet, wäre das gar nicht nötig.
Dann würden sich die Wildtierbestände ganz von selbst regulieren, so wie es ursprünglich in der Natur vorgesehen war und auch tadellos funktioniert hat.


Allervollste Zustimmung, auch @Valentina! Hab ich auch schon geschrieben. Hamster, Mücken, Bienen dürfen nicht aussterben, weil die Welt dann angeblich "untergeht",..., aber der (vom Bild her SCHÖNE Wolf) soll weg. Wer soll das verstehen? Ich nicht. Nur so nebenbei : Was, wenn die Tiere den Menschen ausrotten wollten...???
Thema geschlossen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK