Zurück   mdr.de/forum > Radio > MDR 1 RADIO SACHSEN: Dienstags direkt

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2012, 10:51
MDR_Evelyn MDR_Evelyn ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 32
Standard Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Welcher Leistungssportler hat ihn nicht, den Traum von einer Medaille bei den Olympischen Spielen? Doch um es überhaupt erst dort hin zu schaffen, ist es ein langer und harter Weg: tägliches Training im Kraftraum, in Sporthallen oder im Stadion. Auf Familienausflüge am Wochenende, nächtelange Parties oder genüssliches Schlemmen müssen die Sportler oftmals verzichten. Dabei kann der Traum so schnell vorbei sein. Nur wenige Zentimeter, Sekunden oder Punkte können sie von der Qualifikation trennen. Oder eine Verletzung bremst sie aus. Wie geht es dann weiter? War die ganze Schinderei umsonst? Wie ist Ihre Meinung - können Sie die Leistungen der Olympiastarter nachvollziehen?

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/Sport106_zc-0568e3e2_zs-c6da4b9b.html

Programmtipp: Wenn olympische Träume platzen. Lohnt sich die Schinderei für den Sport? | MDR 1 RADIO SACHSEN | Dienstags direkt | 31.07.2012
  #2  
Alt 28.07.2012, 14:15
Freigeist Freigeist ist offline
Profi
 
Registriert seit: 11.01.2012
Beiträge: 2.848
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von MDR_Evelyn Beitrag anzeigen
Welcher Leistungssportler hat ihn nicht, den Traum von einer Medaille bei den Olympischen Spielen? Doch um es überhaupt erst dort hin zu schaffen, ist es ein langer und harter Weg: tägliches Training im Kraftraum, in Sporthallen oder im Stadion. Auf Familienausflüge am Wochenende, nächtelange Parties oder genüssliches Schlemmen müssen die Sportler oftmals verzichten. Dabei kann der Traum so schnell vorbei sein. Nur wenige Zentimeter, Sekunden oder Punkte können sie von der Qualifikation trennen. Oder eine Verletzung bremst sie aus. Wie geht es dann weiter? War die ganze Schinderei umsonst? Wie ist Ihre Meinung - können Sie die Leistungen der Olympiastarter nachvollziehen?

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/Sport106_zc-0568e3e2_zs-c6da4b9b.html

Programmtipp: Wenn olympische Träume platzen. Lohnt sich die Schinderei für den Sport? | MDR 1 RADIO SACHSEN | Dienstags direkt | 31.07.2012
Nööööööö.
  #3  
Alt 28.07.2012, 16:26
Nachhaker Nachhaker ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 797
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von MDR_Evelyn Beitrag anzeigen
Welcher Leistungssportler hat ihn nicht, den Traum von einer Medaille bei den Olympischen Spielen? Doch um es überhaupt erst dort hin zu schaffen, ist es ein langer und harter Weg: tägliches Training im Kraftraum, in Sporthallen oder im Stadion. Auf Familienausflüge am Wochenende, nächtelange Parties oder genüssliches Schlemmen müssen die Sportler oftmals verzichten. Dabei kann der Traum so schnell vorbei sein. Nur wenige Zentimeter, Sekunden oder Punkte können sie von der Qualifikation trennen. Oder eine Verletzung bremst sie aus. Wie geht es dann weiter? War die ganze Schinderei umsonst? Wie ist Ihre Meinung - können Sie die Leistungen der Olympiastarter nachvollziehen?

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/Sport106_zc-0568e3e2_zs-c6da4b9b.html

Programmtipp: Wenn olympische Träume platzen. Lohnt sich die Schinderei für den Sport? | MDR 1 RADIO SACHSEN | Dienstags direkt | 31.07.2012
Haben Sie denn mal selbst Leistungssport getrieben ?
  #4  
Alt 29.07.2012, 09:27
Robert Iswall Robert Iswall ist offline
Profi
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 1.334
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von MDR_Evelyn Beitrag anzeigen
Welcher Leistungssportler hat ihn nicht, den Traum von einer Medaille bei den Olympischen Spielen? Doch um es überhaupt erst dort hin zu schaffen, ist es ein langer und harter Weg: tägliches Training im Kraftraum, in Sporthallen oder im Stadion. Auf Familienausflüge am Wochenende, nächtelange Parties oder genüssliches Schlemmen müssen die Sportler oftmals verzichten. Dabei kann der Traum so schnell vorbei sein. Nur wenige Zentimeter, Sekunden oder Punkte können sie von der Qualifikation trennen. Oder eine Verletzung bremst sie aus. Wie geht es dann weiter? War die ganze Schinderei umsonst? Wie ist Ihre Meinung - können Sie die Leistungen der Olympiastarter nachvollziehen?
Das fällt mir immer schwerer - Grund: Seit 1992 hat die Zahl deutscher Medaillen bei Olympia kontinuierlich abgenommen. Für London wage ich die Prognose: Die deutsche Mannschaft kann froh sein, wenn sie am Ende unter den ersten Zehn landet. Im Moment sind jedenfalls, neben China & USA, auch solche sportlichen Schwergewichte vor uns wie Kasachstan und Nordkorea!
  #5  
Alt 29.07.2012, 15:43
Schwarz-Rot-Gold Schwarz-Rot-Gold ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 70
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Robert Iswall Beitrag anzeigen
Das fällt mir immer schwerer - Grund: Seit 1992 hat die Zahl deutscher Medaillen bei Olympia kontinuierlich abgenommen. Für London wage ich die Prognose: Die deutsche Mannschaft kann froh sein, wenn sie am Ende unter den ersten Zehn landet. Im Moment sind jedenfalls, neben China & USA, auch solche sportlichen Schwergewichte vor uns wie Kasachstan und Nordkorea!
Wir haben gerade erst den zweiten Tag. Und außerdem ist Nordkorea nicht vor uns.
  #6  
Alt 29.07.2012, 17:05
Robert Iswall Robert Iswall ist offline
Profi
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 1.334
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Schwarz-Rot-Gold Beitrag anzeigen
Wir haben gerade erst den zweiten Tag. Und außerdem ist Nordkorea nicht vor uns.
Hinweis: Lesen Sie den ARD /MDR - Videotext, Seite 890! Dort finden Sie im aktuellen Medaillenspiegel (Unterseite 2/2) Nordkorea mit einer Medaille. Deutschland ist dort gar nicht aufgeführt, denn Deutschland hat bis jetzt - keine!

Mithin ist meine Aussage bislang (immer noch) richtig. Für den Rest der Spiele hatte ich meine Prognose abgegeben; Sie brauchen's nur zu lesen.
  #7  
Alt 30.07.2012, 09:44
Nachhaker Nachhaker ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 797
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von MDR_Evelyn Beitrag anzeigen
Welcher Leistungssportler hat ihn nicht, den Traum von einer Medaille bei den Olympischen Spielen? Doch um es überhaupt erst dort hin zu schaffen, ist es ein langer und harter Weg: tägliches Training im Kraftraum, in Sporthallen oder im Stadion. Auf Familienausflüge am Wochenende, nächtelange Parties oder genüssliches Schlemmen müssen die Sportler oftmals verzichten. Dabei kann der Traum so schnell vorbei sein. Nur wenige Zentimeter, Sekunden oder Punkte können sie von der Qualifikation trennen. Oder eine Verletzung bremst sie aus. Wie geht es dann weiter? War die ganze Schinderei umsonst? Wie ist Ihre Meinung - können Sie die Leistungen der Olympiastarter nachvollziehen?

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/Sport106_zc-0568e3e2_zs-c6da4b9b.html

Programmtipp: Wenn olympische Träume platzen. Lohnt sich die Schinderei für den Sport? | MDR 1 RADIO SACHSEN | Dienstags direkt | 31.07.2012
Ehrlich gesagt interessiert mich im wesentlichen nur der Sport, den ich selber treibe, also Radfahren, Joggen, Fußball - als Sportreibende aber nicht als Zuschauerin.

Ansonsten finde ich Jordan Carver mit Sicherheit interessanter als Olympia.
  #8  
Alt 03.08.2012, 20:32
gerd gerd ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 3
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Berufsverbot für Ruderin Nadja Drygalla, was geht da ab?
  #9  
Alt 04.08.2012, 16:41
MDR_Gerrit MDR_Gerrit ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 131
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Lieber User gerd,

da scheinen Sie etwas missverstanden zu haben. Niemand hat ein Berufsverbot gegen Ruderin Nadja Drygalla ausgesprochen! Mehr Infos zum Thema finden Sie in folgendem Beitrag sowie in den angefügten Kommentaren:
http://www.mdr.de/nachrichten/drygalla102.html

Mit besten Grüßen
Ihre MDR.DE-Redaktion
  #10  
Alt 06.08.2012, 19:03
Alteimer Alteimer ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 19.11.2011
Beiträge: 18
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von MDR_Gerrit Beitrag anzeigen
Lieber User gerd,

da scheinen Sie etwas missverstanden zu haben. Niemand hat ein Berufsverbot gegen Ruderin Nadja Drygalla ausgesprochen! Mehr Infos zum Thema finden Sie in folgendem Beitrag sowie in den angefügten Kommentaren:
http://www.mdr.de/nachrichten/drygalla102.html

Mit besten Grüßen
Ihre MDR.DE-Redaktion
Worauf läuft es denn hinaus ? Kollektives fertigmachen einer Sportlerin in unseren "meinungsfreiheitlichen" Medien wahrscheinlich auf Grund einer Denunziation unserer linken Helden von indymedia . Journalisten sollten lieber selber recherchieren falls sie dazu noch in der Lage sind als bei diesen Typen abschreiben . "Kombinat Fortschritt 01.08.2012 22:24"
  #11  
Alt 07.08.2012, 18:58
Hawai Five-O Hawai Five-O ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 03.07.2012
Beiträge: 310
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Alteimer Beitrag anzeigen
Worauf läuft es denn hinaus ? Kollektives fertigmachen einer Sportlerin in unseren "meinungsfreiheitlichen" Medien wahrscheinlich auf Grund einer Denunziation unserer linken Helden von indymedia . Journalisten sollten lieber selber recherchieren falls sie dazu noch in der Lage sind als bei diesen Typen abschreiben . "Kombinat Fortschritt 01.08.2012 22:24"
Immerhin wurde wenigsten in großbuchstabigen Zeitungen verhindert, dass man von Nazi-Braut schreibt (k...k...). Es soll heute schon verantwortungsbewusste Journalisten (husthust) geben, die sich diese Großtat auf die Brust heften wollen.
  #12  
Alt 08.08.2012, 17:57
Robert Iswall Robert Iswall ist offline
Profi
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 1.334
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Hawai Five-O Beitrag anzeigen
Immerhin wurde wenigsten in großbuchstabigen Zeitungen verhindert, dass man von Nazi-Braut schreibt (k...k...). Es soll heute schon verantwortungsbewusste Journalisten (husthust) geben, die sich diese Großtat auf die Brust heften wollen.
Die betreffende Ruderin sollte froh sein, dass es ihr nicht ergeht wie dem Ingo Steuer. Den sollten Sie mal fragen, der weiß, was es heißt, öffentlich "fertig gemacht" zu werden! Aber der hat ja auch keine Nazi-Kontakte gehabt, sondern Stasi-Kontakte - das ist in diesem Rechts-Staat bekanntlich viel, viel verabscheuungswürdiger...
  #13  
Alt 10.08.2012, 13:12
Hawai Five-O Hawai Five-O ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 03.07.2012
Beiträge: 310
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Robert Iswall Beitrag anzeigen
Die betreffende Ruderin sollte froh sein, dass es ihr nicht ergeht wie dem Ingo Steuer. Den sollten Sie mal fragen, der weiß, was es heißt, öffentlich "fertig gemacht" zu werden! Aber der hat ja auch keine Nazi-Kontakte gehabt, sondern Stasi-Kontakte - das ist in diesem Rechts-Staat bekanntlich viel, viel verabscheuungswürdiger...
Er hatte also Stasi-Kontakte. Kontakt mit der Stasi hatten auch die, die in Bautzen einsaßen.
  #14  
Alt 11.08.2012, 10:00
gerd gerd ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 3
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Alteimer Beitrag anzeigen
... auf Grund einer Denunziation unserer linken Helden von indymedia ...
indymedia ist in der Hand der Fußtruppen der Hedgefonds ... nur ein paar verirrte Schafe glauben noch das Indymedia Deutschland noch irgendwie was ähnliches wie politisch Links
  #15  
Alt 11.08.2012, 10:01
gerd gerd ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 3
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Hawai Five-O Beitrag anzeigen
Bautzen
wurde da auch geBarschelt wie in Stammheim?
  #16  
Alt 11.08.2012, 10:23
Lupo Lupo ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Beiträge: 305
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Robert Iswall Beitrag anzeigen
Die betreffende Ruderin sollte froh sein, dass es ihr nicht ergeht wie dem Ingo Steuer. Den sollten Sie mal fragen, der weiß, was es heißt, öffentlich "fertig gemacht" zu werden! Aber der hat ja auch keine Nazi-Kontakte gehabt, sondern Stasi-Kontakte - das ist in diesem Rechts-Staat bekanntlich viel, viel verabscheuungswürdiger...
Hr. Steuer hatte nicht "nur" Stasi-Kontakte, Hr. Steuer war selber Stasi-Mitarbeiter (inoffizieller). Er wurde deswegen nicht "fertig gemacht". Man konfrontierte ihn mit seinem Umgang was seine nicht gerade ruhmreiche persönliche Vergangenheit betrifft und des "sich selbst und andere Belügens". Im minderschweren Fall ist das eine Charakterlosigkeit von ihm gewesen, keine gute Ausgangsposition für den Trainer-Job. Wäre ich Sportler würde ich so einen Trainer nicht gerade als Vorbild sehen (eher als armes Wüstchen), trainieren kann er mich trotzdem wenn er`s drauf hat, Rechtsstaat hin oder her.

Übrigens, Hr Iswall, wird es eng mit Ihrer Medaillenprognose bezüglich der Deutschen Mannschaft bei der Olympiade. Ein Platz unter den ersten 10 Nationen scheint sicher. Oder haben Sie deutsche Sportler mit den Österreichern verwechselt?

Geändert von Lupo (11.08.2012 um 11:59 Uhr). Grund: wegen Schreibfehler
  #17  
Alt 11.08.2012, 10:33
Robert Iswall Robert Iswall ist offline
Profi
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 1.334
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Übrigens, Hr Iswall, wird es eng mit Ihrer Medallienprognose bezüglich der Deutschen Mannschaft bei der Olympiade. Ein Platz unter den ersten 10 Nationen scheint sicher. Oder haben Sie deutsche Sportler mit den Österreichern verwechselt?
Wo ist das Problem? Sie können gern versuchen, das Gegenteil nachzuweisen, aber meines Wissens schrieb ich: Deutschland kann froh sein, wenn es unter die ersten Zehn kommt! - Offensichtlich gelingt das. Also sollen sie froh sein, die Sportler meine ich. Die superschlauen Funktionäre hingegen hatten ja wohl höherfliegende "Pläne", wie man las...
  #18  
Alt 11.08.2012, 12:19
Lupo Lupo ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Beiträge: 305
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Robert Iswall Beitrag anzeigen
Wo ist das Problem? Sie können gern versuchen, das Gegenteil nachzuweisen, aber meines Wissens schrieb ich: Deutschland kann froh sein, wenn es unter die ersten Zehn kommt! - Offensichtlich gelingt das. Also sollen sie froh sein, die Sportler meine ich. Die superschlauen Funktionäre hingegen hatten ja wohl höherfliegende "Pläne", wie man las...
Hä? Wo sehe ich Probleme und was soll ich nachweisen? Deutschland gehört zu den besten 10 Nationen in der Medaillenwertung. Es freut mich für die Sportler. Die haben für London trainiert (und sich auch geschunden). Das ist selbstgewollt, niemand zwingt sie dazu. Wenn irgendwelche lebensfremden (und fachlich inkompetente) Funktionäre Visionen von einer deutschen die Welt beherrschenden Sportnation im Innenministerium ausplaudern und gleich eine Auftragsliste mit Siegvorgabe erstellt wird, ist das nicht Sache der Sportler. Von denen mucken jetzt sowieso einige auf, und das zu recht.
  #19  
Alt 11.08.2012, 13:46
Neundorfer2004 Neundorfer2004 ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 452
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Hä? Wo sehe ich Probleme und was soll ich nachweisen? Deutschland gehört zu den besten 10 Nationen in der Medaillenwertung. Es freut mich für die Sportler. Die haben für London trainiert (und sich auch geschunden). Das ist selbstgewollt, niemand zwingt sie dazu. Wenn irgendwelche lebensfremden (und fachlich inkompetente) Funktionäre Visionen von einer deutschen die Welt beherrschenden Sportnation im Innenministerium ausplaudern und gleich eine Auftragsliste mit Siegvorgabe erstellt wird, ist das nicht Sache der Sportler. Von denen mucken jetzt sowieso einige auf, und das zu recht.


Irgendwie hab ich in der Schule (1963-1974) gelernt, "OLYMPIA" ist für Amateuer-/FreizeitSPORTLER.

Schafft olympia ab, weil es nur noch PROFI-/ PILLENSPORT ist!!!!!!
  #20  
Alt 12.08.2012, 10:29
Robert Iswall Robert Iswall ist offline
Profi
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 1.334
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Hä? Wo sehe ich Probleme und was soll ich nachweisen? Deutschland gehört zu den besten 10 Nationen in der Medaillenwertung. Es freut mich für die Sportler. Die haben für London trainiert (und sich auch geschunden). Das ist selbstgewollt, niemand zwingt sie dazu. Wenn irgendwelche lebensfremden (und fachlich inkompetente) Funktionäre Visionen von einer deutschen die Welt beherrschenden Sportnation im Innenministerium ausplaudern und gleich eine Auftragsliste mit Siegvorgabe erstellt wird, ist das nicht Sache der Sportler. Von denen mucken jetzt sowieso einige auf, und das zu recht.
Da sind wir uns doch am Ende mal (fast) einig: Eine gewisse Eigenverantwortung - für Erfolge wie Misserfolge - kann man den Athleten zwar nicht absprechen, aber das der Kardinalfehler im System liegt, konnte man schon vorab aus den nackten Zahlen entnehmen: Die Zahl der olympischen Medaillen sank seit der Wiedervereinigung kontinuierlich - von 82 (davon 33 goldene) im Jahr 1992 auf zuletzt 41 (16 goldene). Heuer werden es wohl 44 Medaillen sein (geringfügiger Zuwachs), wobei die Zahl der Olympiasieger mit 11 nochmals um ein Drittel geschrumpft ist. Ja, da stellen sich Fragen, z.B. nach dem Verhältnis von Breiten- und Spitzenförderung, nach dem Umfang staatlicher Förderung und der Verteilung dieser Gelder, sowie nach dem Anteil von Geld, der wirklich bei Trainern und Athleten ankommt...

Um es vorwegzunehmen: Auch die sog. "Sportförderung" ist in Deutschland zu einem bürokratischen Moloch verkommen, der unzählige, meist überflüssige Funktionäre (komfortabel) ernähren muss (darunter nicht wenige abgehalfterte Politiker wie Vesper oder Scharping), während viele Spitzenathleten in ihren Sportarten mit Alimenten knapp über Hartz-IV-Niveau vorlieb zu nehmen haben. Und der Höhepunkt, wahrlich: "Geplant" wird das Ganze natürlich auch noch, und zwar ausgerechnet vom Innenministerium, welches hier auf einem weiteren Feld seine totale Inkompetenz überzeugend demonstrieren durfte.

So gesehen muss man sich wundern, dass überhaupt noch Athleten bereit sind, was anderes als Fußball, Tennis oder Formel 1 zu trainieren!
  #21  
Alt 12.08.2012, 14:28
Annett Annett ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 32
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Robert Iswall Beitrag anzeigen
Da sind wir uns doch am Ende mal (fast) einig: Eine gewisse Eigenverantwortung - für Erfolge wie Misserfolge - kann man den Athleten zwar nicht absprechen, aber das der Kardinalfehler im System liegt, konnte man schon vorab aus den nackten Zahlen entnehmen: Die Zahl der olympischen Medaillen sank seit der Wiedervereinigung kontinuierlich - von 82 (davon 33 goldene) im Jahr 1992 auf zuletzt 41 (16 goldene). Heuer werden es wohl 44 Medaillen sein (geringfügiger Zuwachs), wobei die Zahl der Olympiasieger mit 11 nochmals um ein Drittel geschrumpft ist. Ja, da stellen sich Fragen, z.B. nach dem Verhältnis von Breiten- und Spitzenförderung, nach dem Umfang staatlicher Förderung und der Verteilung dieser Gelder, sowie nach dem Anteil von Geld, der wirklich bei Trainern und Athleten ankommt...

Um es vorwegzunehmen: Auch die sog. "Sportförderung" ist in Deutschland zu einem bürokratischen Moloch verkommen, der unzählige, meist überflüssige Funktionäre (komfortabel) ernähren muss (darunter nicht wenige abgehalfterte Politiker wie Vesper oder Scharping), während viele Spitzenathleten in ihren Sportarten mit Alimenten knapp über Hartz-IV-Niveau vorlieb zu nehmen haben. Und der Höhepunkt, wahrlich: "Geplant" wird das Ganze natürlich auch noch, und zwar ausgerechnet vom Innenministerium, welches hier auf einem weiteren Feld seine totale Inkompetenz überzeugend demonstrieren durfte.

So gesehen muss man sich wundern, dass überhaupt noch Athleten bereit sind, was anderes als Fußball, Tennis oder Formel 1 zu trainieren!
Am Anfang wäre vielleicht die Einsicht, dass wir nicht die einzigsten sind, die Sport treiben.
  #22  
Alt 13.08.2012, 09:30
Robert Iswall Robert Iswall ist offline
Profi
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 1.334
Standard AW: Wenn olympische Träume platzen: Lohnt sich die Schinderei für den Sport?

Zitat:
Zitat von Annett Beitrag anzeigen
Am Anfang wäre vielleicht die Einsicht, dass wir nicht die einzigsten sind, die Sport treiben.
Das sowieso, aber da sind wir schon beim nächsten Problem: Auch im Verlieren zeigt sich Größe, hieß es mal. Darin sind die Deutschen aber noch nie Weltmeister gewesen. Während z.B. die Erfolge von USA oder Briten hingenommen, z.T. sogar in den Medien pflichtgemäß hochgejubelt wurden, konnten Sieger östlicher Länder hinterher stets mit neunmalklugen oder boshaften Anspielungen unserer Reporter rechnen. Das zeugt nicht unbedingt von sportlichem Geist, mehr noch: Es wurde - was stets sauer aufstößt - wieder mal mit zweierlei Maß gemessen.
Thema geschlossen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK