Zurück   mdr.de/forum > Radio > MDR 1 RADIO SACHSEN: Dienstags direkt

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.09.2012, 13:38
MDR_Jürgen MDR_Jürgen ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 27.10.2011
Beiträge: 72
Standard Wie sensibel reagieren wir bei der Vernachlässigung oder Misshandlung von Kindern?

Wir lesen immer wieder von Kindern, die vernachlässigt, misshandelt oder gar getötet wurden. Und nicht selten zeigen sich Familie, Nachbarn und Behörden hinterher schockiert oder auch ahnungslos.

Reagieren wir vielleicht schneller und energischer auf einen Nachbarn, der sein Auto an der vermeintlich falschen Stelle parkt, als auf ein Kind, das tagelang weint? Und wo ist die Grenze zwischen unberechtigter Einmischung in die Erziehung der Eltern und moralischer Pflicht zum Eingreifen?

Welche Erfahrungen haben Sie selbst gemacht? Wie denken Sie über Ihnen bekannt gewordene Fälle von Kindesmisshandlung und das Verhalten von Nachbarn und Behörden?

PROGRAMMTIPP:

„Dienstags direkt“, die Diskussionssendung von MDR 1 RADIO SACHSEN, befasst sich am 25. September mit dem Thema „Vernachlässigt, misshandelt, ausgesetzt- Warum werden nicht alle Kinder geliebt?“.
Dienstags direkt | MDR 1 RADIO SACHSEN | 25.09.2012 | 20:00 Uhr | mit Chat
  #2  
Alt 22.09.2012, 13:53
Neundorfer2004 Neundorfer2004 ist offline
Teilnehmer
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 425
Standard AW: Wie sensibel reagieren wir bei der Vernachlässigung oder Misshandlung von Kindern

Zitat:
Zitat von MDR_Jürgen Beitrag anzeigen
Wir lesen immer wieder von Kindern, die vernachlässigt, misshandelt oder gar getötet wurden. Und nicht selten zeigen sich Familie, Nachbarn und Behörden hinterher schockiert oder auch ahnungslos.

Reagieren wir vielleicht schneller und energischer auf einen Nachbarn, der sein Auto an der vermeintlich falschen Stelle parkt, als auf ein Kind, das tagelang weint? Und wo ist die Grenze zwischen unberechtigter Einmischung in die Erziehung der Eltern und moralischer Pflicht zum Eingreifen?

Welche Erfahrungen haben Sie selbst gemacht? Wie denken Sie über Ihnen bekannt gewordene Fälle von Kindesmisshandlung und das Verhalten von Nachbarn und Behörden?

PROGRAMMTIPP:

„Dienstags direkt“, die Diskussionssendung von MDR 1 RADIO SACHSEN, befasst sich am 25. September mit dem Thema „Vernachlässigt, misshandelt, ausgesetzt- Warum werden nicht alle Kinder geliebt?“.
Dienstags direkt | MDR 1 RADIO SACHSEN | 25.09.2012 | 20:00 Uhr | mit Chat


Warum soll man "reagieren"???
-Wir persöhnlich kennen (schon geschrieben) einen Fall, in dem ein Amtsgericht einer H4-Mutter zwei Mädchen "wegnimmt" und diese einem Drogenkriminellen (vater) zuspricht (der hat mehr Lebensjahre im Knast verbracht als in Freiheit!!!).
-Wenn man denn aber "Verdächtiges" MELDET, wird SCHRIFTLICH ein "Besuch" bei Gemeldeter Person angekündigt!!! Statt UNANGEMELDET SOFORT zu überprüfen!!! Der Staat will doch gar nicht, das Kindern in Not geholfen wird! Alles nur Scheinheiligtuerei!!!!!!
  #3  
Alt 25.09.2012, 10:42
Einwurf Einwurf ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 5
Standard AW: Wie sensibel reagieren wir bei der Vernachlässigung oder Misshandlung von Kindern

Vielleicht ist das doch etwas kurz gegriffen. Meine Erfahrung zeigt etwas anderes. Ich finde es nicht sinnvoll immer ohne Ankündigung in eine Familie zu treten, dies birgt ein großes Konfliktrisiko. Und selbst bei einer schlechten Erfahrung mit dem Amt... ist das ein schwaches Argument. Dann die Augen zu? Kann ich mir nicht vorstellen.
Ich finde schon, dass jeder etwas aufmerksamer werden muss, das trifft auf Familien, Nachbarn, Ämter, Ärzte und Lehrer zu. Mich würden echt mal Fallzahlen interessieren...
Thema geschlossen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK