Hauptsache gesund | 16.04.2015 Heilende Hände - Der Chat zum Nachlesen

Im Chat waren diesmal zwei Expertinnen aus Leipzig, die mit ganzheitlichen manuellen Therapien arbeiten: die Rolferin Kathrin Grobelnik und die Osteopathin Gudrun Röhling. Hier können Sie alles noch einmal nachlesen.

  • Moderator: Guten Abend und herzlich willkommen im Chat! Als Expertinnen begrüße ich heute zwei Therapeutinnen aus Leipzig, die sich auf jeweils eine bestimmte manuelle Behandlungsmethode spezialisiert haben. Bei Kathrin Grobelnik ist es das Rolfing, bei Gudrun Röhling die Osteopathie. Schön dass sie hier sind!
  • Moderator: Was dieses Therapieformen charakterisiert, welche Krankheitsbilder sich damit behandeln lassen und Grundsätzliches zu den Faszien und dem Wesen des menschlichen Körpers können Sie ihnen jetzt hier im Chat stellen.
  • Moderator: Los geht's!
  • Moderator: Eins noch: Bitte schreiben Sie immer mit, an wen sich Ihre Frage richtet.
  • Peg: Einige Fitnessstudios bieten seit neuestem spezielles Faszientraining an - wie sinnvoll bzw. anders als `normales` Rückentraining ist es?
  • Kathrin Grobelnik: Ich halte Faszientraining für sehr sinnvoll als Ergänzung zu seinem sonstigen Training. Es richtet sich direkt auf die Faszien aus, macht sie wieder flexibel und fördert den Flüssigkeitsaustausch in den Faszien
  • Zuschauerfragen: Rüdiger Fargel: Zählen die Sehnen auch zu den Faszien?
  • Gudrun Röhling: man könnte Sehnen als Verlängerung der Fazien betrachten...
  • Zuschauerfragen: A.Singer aus Neuburg: Ich habe seit meiner Knie-tep OP viel Schmerzen und schon ziemlich alle Untersuchungen durch: Neurologe, Kniepunktion, Szintigrafie und und und Nun würde ich gern überprüfen lassen, ob es an den Fazien liegt: An welchen Arzt kann ich mich wenden ? Osteopathie kann ich mir nicht leisten :-( Vielen Dank
  • Gudrun Röhling: Meiner erfahrung nach kennen Ärtze sich selten mit solchen ganzheiltlichen Themen aus... Osteopathie wir jetzt ja von vielen Kassen mitfinaziert, vielleicht findet sich ja doch ein Weg :).
  • Zuschauerfragen: Ilona aus Eilenburg: Was passiert genau beim Rolfing, was ist anders als bei der Ostheopatie?
  • Kathrin Grobelnik: Im Rolfing arbeiten wir mehr mit der gesamten Körperstatik und -haltung und beziehen die Schwerkraft der Erde als sehr wichtigen Einfluß auf unseren Körper und unsere Haltung und Kompensationsmuster mit in die Behandlung ein.
  • Zuschauerfragen: Lisa: Mache seit 8 Wochen gegen meine Schulter und Nackenschmerzen Faszientraining mit der Blackroll. Während des Trainings tut es immer noch sehr weh. Wie lange muss man das Training machen, bis sich Besserungen ergeben?
  • Gudrun Röhling: tut mir leid zu dieser Trainingsmethode bin ich überfragt...
  • sabine: Frau Grobelnik, wie oft soll man die Faszien am Rücken mit einer so genannten Rolle am Tag trainieren ?
  • Kathrin Grobelnik: Ich empfehle, dass Sie Ihre Faszien im Rücken 2 bis 3 mal pro Woche trainieren. Die Kollagenfasern brauchen auch etwas Zeit sich anzupassen und zu erneuern.
  • Jan: Bin 67, hab starke Schmerzen beim Sitzen, Orthopäde sagt nur, ich hätte ein zu langes Steißbein, da könnte man nicht viel machen. Könnte es auch an den Faszien liegen und was könnte ich gegen die Schmerzen tun? Hilft die Blackroll? Osteopathie?
  • Gudrun Röhling: Ein zu langes Steißbein finde ich unlogisch,die Natur macht da keine Fehler...Osteopathie kann da schon hilfreich sein,da sie nach der Ursache forscht
  • Jan: Bin 67, hab starke Schmerzen beim Sitzen, Orthopäde sagt nur, ich hätte ein zu langes Steißbein, da könnte man nicht viel machen. Könnte es auch an den Faszien liegen und was könnte ich gegen die Schmerzen tun? Hilft die Blackroll? Osteopathie?
  • Kathrin Grobelnik: Das ist schwierig einzuschätzen ohne Sie gesehen zu haben und Ihre Beckenstellung (Kippung zu kennen).
  • Enomis: Hallo liebe Experten' ich habe an der HWS und LWS insgesamt 5 Bandscheibenvorfalle und an beiden Wirbelsäulenabschnitten eine aktivierte Osteochondrose. Kann sich diese auch auf die BWS ausweiten und wie behandelt man Osteochondrosen? Dankeschön
  • Gudrun Röhling: so wie sich das anhört liegt vermutlich sogar die ursache im BWS-Bereich und die LWS und HWS müssen das kompensieren...
  • Peg: Ich habe regelmäßig einen schmerzenden, verhärteten Muskelstrang im Schulter-Nackenbereich. Kann man durch spezielle Methoden feststellen ob dort auch die Faszien mit involviert sind?
  • Gudrun Röhling: da die faszien das verbindene Gewebe darstellen , sind diese nahezu immer irgendwie involviert...
  • Moderator: Bitte schreiben Sie bei Ihren Fragen immer mit dazu, ob sie sich an Kathrin Grobelnik oder an Gudrun Röhling richten.
  • r.schaefer: Hallo,Was heißt höhergradige knöcherne Einengung der Neuroforamina beidseits im SegmentC3/c4 C4/C5 C5/c6 C6/c7? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
  • Kathrin Grobelnik: Unsere Halswirbel haben in ihren seitlichen Fortsätzen Löcher durch die die Arterien zum Kopf gehen, diese sind die Foramina und die sind sehr verengt
  • Zuschauerfragen: Ist es sinnvoll, sich rolfen und gleichzeitig osteopathisch behandeln zu lassen oder schließt sich das aus?
  • Gudrun Röhling: ich finde beides parallel zu viel für den körper-eines nach dem anderen ist wohl besser
  • Enomis: Hallo liebe Experten' ich habe an der HWS und LWS insgesamt 5 Bandscheibenvorfalle und an beiden Wirbelsäulenabschnitten eine aktivierte Osteochondrose. Kann sich diese auch auf die BWS ausweiten und wie behandelt man Osteochondrosen? Dankeschön
  • Kathrin Grobelnik: Die LWS und HWS sind sehr flexibel in Streckung und Beugung, wahrscheinlich haben Sie diese sehr stark beansprucht, vielleicht auch weil die Brustwirbelssäule etwas zu fest ist. Ich denke, die Gefahr für Osteochondrosen sind schon in der LWS und HWS am größten.
  • neee: Moin
  • Moderator: Moin Moin
  • ilma_hh: Welche Faszien-ROLLEN sind die besten? Glatte, genoppte oder mit diagonalen Rillen?
  • Kathrin Grobelnik: Die Faszienrolle sollten Sie sich aussuchen, in dem Sie testen, welche Ihnen am besten tut. Ich selber verwende eine glatte. Da gibt es verschiedene Härtegrade
  • neee: I like Hauptsache gesund guck ich gerade sehr interessant
  • Moderator: :)
  • Zuschauerfragen: Ist es sinnvoll, sich rolfen und gleichzeitig osteopathisch behandeln zu lassen oder schließt sich das aus?
  • Kathrin Grobelnik: Es schließt sich nicht aus, da es beides auf das selbe abzielt. Es schließt sich nicht aus, aber ich empfehle jegliche Therapien nicht gleichzeitig zu machen, damit sich wirklich auch herausfinden, was Ihnen geholfen hat und wie es auf Sie wirkt
  • Zuschauerfragen: An Frau Grobelnik: Ist Rolfing schmerzhaft (bei einem Kollegen war es das.)
  • Kathrin Grobelnik: Es kann ab und an schmerzhaft werden, aber es ist immer ein "Edelschmerz"... der gelichzeitig eine befreiende und lösende Wirkung hat. Es sollte aber auch sehr entspannende Teile geben.
  • jojo: ich habe schmerzen im ganzen körper, so wie muskelkater- könnte dies auch von den Faszien sein- lg Jürgen otto
  • Gudrun Röhling: Ja aber es hört sich eher nach einer verschlackung des gewebes oder o was an.faszien speichern leider auch viele giftstoffe
  • neee: Haben sie ein grünes t Shirt an
  • Moderator: ???
  • Sandra: Wo finde ich eine Auflistung der in Deutschland tätigen Rolfing Therapeuten in meiner Nähe?
  • Kathrin Grobelnik: auf der Homepage www.rolfing.org unter Rolfer finden.
  • Mara: Hallo Frau Röhling, von Rolfing habe ich eine Vorstellung, aber wie sieht denn die Faszienbehandlung bei der Osteopatie aus?
  • Gudrun Röhling: kurz gesagt: sehr sanfte aber sehr effektive Techniken...
  • jojo: ich habe schmerzen im ganzen körper, so wie muskelkater- könnte dies auch von den Faszien sein- lg Jürgen otto
  • Kathrin Grobelnik: Das kann durchaus sein. Haben Sie es schon anderweitig durchchecken lassen?
  • vindelicus: Hallo Frau Roebling, Gibt es eine Liste mit Medizinern bzw Therapeuten, die speziell zum Thema Fascien ausgebildet sind (speziell im süddeutschen Raum)
  • Gudrun Röhling: Jede/r Osteoath/in sollte sich damit auskennen. schauen sie nach einer mind. 5jährigen Ausbildung des Therapeuten. Im netz finden sie ZB. unter VOD eine Therapeutenliste mit meist guter ausbildung in ganz D
  • jora: Hallo Frau Grobelnik, wird das Rolfing auch von den GKV teilweise bezahlt?
  • Kathrin Grobelnik: Ich glaube leider noch nicht, aber Sie können dort gern noch einmal nachfragen. Auch die Kassen werden langsam auf Rolfing und die Faszien aufmerksam.
  • Amschel: Letzes jahr bekam ich plötzlich einen starken schmerz in die Schulter Nach wochen bin ich zum Arzt der schickte mich zum MRT es war ein kleiner Ris an der Bizepssehnedasollte man mit Krankengymnystig wieder hin bekommen hab jetzt die 2te beim 1ten mal hatte ich schon solche Schmerzen die Pysiotherapeutin meinte es könne etwas nicht stimmen und es wäre nicht normal was soll ich tun?
  • Gudrun Röhling: na ja wenn es einen riß gab ist es ja auch nicht "normal" ...ich würds mal beim Osteopathen checken lassen...
  • Amschel: Letzes jahr bekam ich plötzlich einen starken schmerz in die Schulter Nach wochen bin ich zum Arzt der schickte mich zum MRT es war ein kleiner Ris an der Bizepssehnedasollte man mit Krankengymnystig wieder hin bekommen hab jetzt die 2te beim 1ten mal hatte ich schon solche Schmerzen die Pysiotherapeutin meinte es könne etwas nicht stimmen und es wäre nicht normal was soll ich tun?
  • Kathrin Grobelnik: Gehen Sie noch einmal zum Arzt und lassen SIe sich durchchecken. Ich vertraue da der Physiotheraputen und würde auf einer genaueren Untersuchung beharren.
  • mayke67: Werte Gudrun Röhling, nach einem Sturz, wo ich mir meinen Arm verrenkt hatte, habe ich auch nach 6 Wochen noch leichte Schmerzen. Ist dies normal. Meiner Arbeit kann ich nachgehen und der Arm tut nur in der Ruhephase mehr weh. Ich reibe ihnjeden Abend mit Voltaren oder Franzbranntwein ein.
  • Gudrun Röhling: Liebe Maike, das einreiben hilft nur dem Hersteller :)...vielleicht ist ein gelenk etwas blockert,kann schon sein, denn das geht nicht alleine weg... :( - lass es mal checken
  • barbara: Was halten Sie von der Blackroll zur Selbstbehandlung?
  • Kathrin Grobelnik: Sehr gut, ich nutze sie selber gern.
  • jora: Frau Röhling, wo findet man einen guten Osteopathen?
  • Gudrun Röhling: Bitte schaut im Netz oder hört euch bei euren bekannten um- empfehlungen von anderen finde ich immer sehr hifreich, da man dann meis t weiss, dass die "chemie" stimmt, denn es ist ja immer ein vertrauen nötig. ansonsten siehe oben unter VOD Therapeutenlste
  • Mara: Eine Frage an beide: Eine Tante von mir sitzt seit ca. 15 Jahren im Rollstuhl. Sie hat seither starke Schmerzen, kann nicht lange sitzen und muss viel liegen und hat schon viel gegen die Schmerzen ausprobiert. Jetzt kommt mir die Frage, ob ihr vielleicht ihre Therapien helfen könnten. Haben Sie Erfahrung mit Querschnittsgelähmten?
  • Kathrin Grobelnik: Ich habe keine Erfahrung mit Querschnittsgelähmten. Man mußte es ausprobieren und sehen, ob sie eine Änderung verspürt.
  • Amschel: wird eine Osteophatie von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen?
  • Gudrun Röhling: mittler weile von einigen ja bis zu ca 60 € pro sitzung 3-6 x pro Kalenderjahr...das ist schon sehr ordentlich!
  • mochael: Kann Rolfing auch bei Facettengelenkarthrose helfen ?
  • Kathrin Grobelnik: Arthrosen jeglicher Art kann man nicht rückgängig machen, aber man kann die Faszien, Bänder und Wirbelsäule so lockern, dass die Beweglichkeit wieder besser wird und dadurch auch die Schmerzen zurückgehen.
  • Petra-Reichmann: Hallo Frau Grobelnik, habe schon viel von Rolfing gehört, übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
  • Kathrin Grobelnik: Soweit ich weiß, leider noch nicht.
  • Mina: Bin erst 16. Habe aber jetzt schon extreme rücken und Knie schmerzen. Bei beiden knien hab ich das patella spitzen Syndrom. Kann eine faszien Therapie helfen ? Suche schon seit mehreren Jahren nach Linderung und einer Lösung
  • Gudrun Röhling: solche Fälle hatt ich schon viele, es kommt unter anderem durch die hormonelle umstellung und die veränderung in den Kleinbeckenorganen ..ganzheitliche Osteopathie ist sehr hikfreich.
  • Nadine G.: Kann Rolfing oder Osteopathie bei Sehnenscheidenentzündung helfen? Habe eine in der rechten Hand seit ca. 8 Wochen.
  • Gudrun Röhling: osteoathie ja
  • Amalia: Kann rolfing bei Sprunggelenks Arthrose und Fußschmerzen helfen?
  • Kathrin Grobelnik: Ja, allerdings ist die Arthose nicht rückgängig zu machen, aber man kann die Beweglichkeit verbessern und wieder schmerzfreier werden.
  • Mara: Eine Frage an beide: Eine Tante von mir sitzt seit ca. 15 Jahren im Rollstuhl. Sie hat seither starke Schmerzen, kann nicht lange sitzen und muss viel liegen und hat schon viel gegen die Schmerzen ausprobiert. Jetzt kommt mir die Frage, ob ihr vielleicht ihre Therapien helfen könnten. Haben Sie Erfahrung mit Querschnittsgelähmten?
  • Gudrun Röhling: hab ich keine erfahrung mit...
  • jora: Frau Röhling, kann Osteopathie bei Nackenverspannungen und Schulterschmerzen helfen?
  • Gudrun Röhling: absolut
  • Mina: Bin erst 16. Habe aber jetzt schon extreme rücken und Knie schmerzen. Bei beiden knien hab ich das patella spitzen Syndrom. Kann eine faszien Therapie helfen ? Suche schon seit mehreren Jahren nach Linderung und einer Lösung
  • Kathrin Grobelnik: Ich habe sie nicht gesehen, aber ich denke, Rolfing kann IHnen helfen
  • lucy2002: ich habe schon seit 20 Jahren schmerzen,habe Fibromyalgie Osteoporose, Tinitus und eine Krümmung in der Lende linksseitig habe ständig in der linken Seite vom Fuss bis hoch zum Becken Brennen und das fast jeden Morgen .Am Tag wenn ich laufe kommt es auch vor und oft komm es vor das ich morgens aufstehe und der ganze Körper ist wie Elektriesiert als wenn ich ein Schlag von Strom bekommen habe.Kann die Therapie auch helfen ich weiss nicht mehr was ich machen soll.
  • Gudrun Röhling: ist mir alles nicht neu...bitte zum Osteopathen gehen
  • Nadine G.: Kann Rolfing oder Osteopathie bei Sehnenscheidenentzündung helfen? Habe eine in der rechten Hand seit ca. 8 Wochen.
  • Kathrin Grobelnik: Sie sollten der Sehnenscheide erst einmal Ruhe gönnen und die Entzündung ablingen lassen. Da Rolfing sehr aktiviert, ist es nicht angeraten zu sehr in eine Entzündung hineinzuarbeiten. Für Osteopathie kann ich nicht sprechen
  • Marcel: Hallo meine Frage richtet sich an beide Gäste was halten Sie von energetischem Heilen ? Dieses unterstützt bei egal welchen körperlichen Symtomen und geht der eigentlichen Ursache auf den Grund und löst sie auf .Die Schulmedizin akzeptiert solche Heilmethoden ja nicht, weil sie das gänzliche verschwinden von Ursache und Symtom nicht erklären kann.Ich habe sehr sehr gute Erfahrungen bei einem Heiler in Döbern gemacht und schicke jeden der etwas hat hin.Sonnige Grüße Marcel
  • Gudrun Röhling: ist zwar bissl offtopic- aber ich bin dafür!
  • jora: Frau Röhling, kann man auch Schnappfinger und Handschmerzen mit Osteopathie behandeln?
  • Gudrun Röhling: ja
  • Bini: Fr. Grob. Leider kann ich mit dem Thema Faszien so gar nichts anfangen, aber bei meiner diagnostizierten COPD mit Emphysem, die wie bei vielen anderen Patienten üblich auf das Rauchen zurückgeführt wird, fühle ich mich manchmal nicht so richtig verstanden. Ich habe eine ziemlich verspannte Rückenmuskulatur, immer wiede Atemnot und habe erfahren, dass es auch mit der Wirbelsäule zu tun haben kann. Was empfehlen Sie mir an alternativen Behandlungen, die auch von der Krankenkasse übernommen
  • Kathrin Grobelnik: Sie sollten dazu mit ihrem Arzt noch einmal sprechen und sich vielleicht erstmal Physiotherapie verschreiben lassen. Dort finden Sie auch eine Antwort, wie verspannt ihr Rücken ist und wie die Wirbelsäule in ihre Beschwerden involviert ist.
  • meggi: Ich habe vor zwei Jahres eine Stammzellentransplantation nach einer Akute myeloischen Leukämie erhalten. Seit ca. 1,5 Jahres habe ich an den Oberarmen Schmerzen bei der Dehnung. Meine Hände kann ich nicht mehr gerade strecken. Mir kommen meine Muskeln am ganzen Körper wie eingelaufen vor. Kann das mit den Faszien zu tun haben?
  • Gudrun Röhling: ja hört sich nach verschlackung der faszien und bindegewebe an..in meiner praxis würde ich Sie auch mit Osteopathie behandeln , aber auch ergänzend nochma l was zum " Blutreinigen " machen.
  • Lena: Guten Abend! Ich merke wie die einzelnen Wirbel der Wirbelsäule sich knackend mit bewegen. Das ist zwar nicht schmerzhaft, aber sehr unangenehm. Was kann Ursache sein und was kann ich dagegen tun? Danke
  • Gudrun Röhling: das ist grundsätzlich nicht schlimm... wenn du es aber genauer ergründen willst geh zum osteopathen...
  • michael: Kann Rolfing auch bei Arthrose in den kleinen Wirbelgelenken helfen. Ich habe seit einem halben Jahr chronische Schmerzen? Danke für Ihre Antwort
  • Kathrin Grobelnik: Ja, die Arthose ist nicht mehr rückgängig zu machen, aber wir können die beweglichkeit verbessern und Schmerzen lindern
  • lucy2002: ich habe schon seit 20 Jahren schmerzen,habe Fibromyalgie Osteoporose, Tinitus und eine Krümmung in der Lende linksseitig habe ständig in der linken Seite vom Fuss bis hoch zum Becken Brennen und das fast jeden Morgen .Am Tag wenn ich laufe kommt es auch vor und oft komm es vor das ich morgens aufstehe und der ganze Körper ist wie Elektriesiert als wenn ich ein Schlag von Strom bekommen habe.Kann die Therapie auch helfen ich weiss nicht mehr was ich machen soll.
  • Kathrin Grobelnik: Bei den orthopädischen Beschwerden ja. Mit Fibromyalgie habe ich verschiedene Erfahrungen. Manche Klienten reagieren sehr positiv darauf, manche merken keine Veränderung.
  • tank: Ich habe seit ca 3 Jahren immer stark e schmerzen in der Hüfte, erst haben sie mich an der Wirbelsäule behandelt mit einer spritzenterapie,dann hat ein Orthopäde festgestellt das es von der Hüfte kommt und nur noch eine Operation hilft weil rechts auf einer Seite das Spaltmas nicht stimmt. Was gibt es für Alternativen.
  • Gudrun Röhling: osteopathie ist eine gute alternative, die OP läuft nicht weg...
  • Gisela: Habe schon seid ca. 3 Jahren Rückenschmerzen ,beim Orthopäden bekomme ich Spritzen (1/4 jährl.),kann da auch Rolfing helfen und wie findet man da einen Therapeuten für diese Behandlung,ich wohnen im Kreis Aue-Schwarzenberg
  • Kathrin Grobelnik: Rolfing kann Ihnen helfen. Es gibt einen Rolfer in Altenburg und einen in Chemnitz. Bitte schauen Sie auf der Homepage www.rolfing.org unter Rolfer finden
  • Golfina: Golfina: Frage an beide Gäste: Könnte es sein, dass sich hinter meiner angeblichen Polymia rheumatica nur verklebte Fascien verbergen?
  • Gudrun Röhling: natürlich , kann alles sein...
  • Liane: Meine Physiotherapeutin hat ein verspanntes Zwerchfell festgestellt und durch "Griffe" mittlerweile ein Linderung meiner Schmerzen erreicht, die die Magengegend, die Leber und Rippenbögen betrifft. Können auch die Faszien daran Schuld sein? Bin seit 15 Jahren Rheumapatientin.
  • Gudrun Röhling: die PT war schon auf einem guten weg- sioe macht vermutlich eine Osteopathieausbildung oder macht " heimlch" Osteopathie. das ist nämlich sobst eher untypisch für klass. PT
  • Mutti: Sehr geehrte Damen und Herren, ich leide seit vielen Jahren unter ständigen Rückenschmerzen. Hauptsächlich ausgehend von der Brust- und Halswirbelsäule, die auch in die Schultergelenke und Arme ausstrahlen.Bis jetzt habe ich keinen Arzt gefunden, der mir hilft.Mir wurde geraten Schmerzmittel zu nehmen, aber normale Schmerzmittel helfen mir nicht. Könnte mir Rolfing vielleicht weiterhelfen ?
  • Kathrin Grobelnik: Ich glaube Rolfing kann Ihnen helfen. Wir müßten uns Ihre gesamte Körperstatik und Haltung anschauen und davon ausgehen.
  • katja: guten abend...ich habe morbes chron und nehme salofalk..habe davon muskelschmerzen...meine frage...gibt es noch ein anderes medikament ohne diese nebenwirkungen? alle anderen ärzte sagen nein :(
  • Moderator: Hallo Katja, Fragen zu Medikamenten können wir jetzt leider nicht beantworten. Heute geht es hier um die manuellen Therapien Osteopathie und Rolfing.
  • Golfina: Golfina: Gibt es denn hierbei auch erhöhte Entzündungswerte im Blut?
  • Gudrun Röhling: muss nicht sein
  • makajo: Hilft Rolfing auch bei Sklerodermie danke für die Antwort
  • Kathrin Grobelnik: Es kann erleichtern und wieder etwas flexibler machen, aber es ist ein sehr langer Prozess und muss immer wieder aufgefrischt werden.
  • MONIKA: Habe seit vielen Jahren (seit 1985) Probleme mit Knien, Rücken und eine Ritzarthose( Hand) Inzwischen sind beide Knie sehr angegriffen ( Gonarthrose)Linkes Knie Teilweise Knorpel ab Schmerzen habe ich aber inzwischen in beiden Knien, linkes Knie Kortison Spritze 1.Woche angehalten, Sept. 2014 RSO - Spitze, einen Monat ging es bissel besser, Inzwischen ist es wieder so schlimm, das mir jeder schritt den ich tu schmerzen habe. Auch Treppen ist nicht so einfach. Was können Sie mir raten? Monika
  • Gudrun Röhling: bitte gehen sie zur Ostheopathie- da muss man mal genauer checken, was da los ist...
  • Golfina: Golfina: Kann aber sein?
  • Gudrun Röhling: ich glaub eher nicht, aber kann natürlich sein..
  • evali: Kann meine arme nicht hoch heben.Und beim kopf bewegen sticht es im hinterkof.Auch druck als wenn jemand ins genick fasst.kann das auch diese ursache sein?
  • Gudrun Röhling: hört sich eher nach Dura ( Hirnhaut ) an...ab zur Osteopathie
  • Marcel: Hallo meine Frage richtet sich an beide Gäste was halten Sie von energetischem Heilen ? Dieses unterstützt bei egal welchen körperlichen Symtomen und geht der eigentlichen Ursache auf den Grund und löst sie auf .Die Schulmedizin akzeptiert solche Heilmethoden ja nicht, weil sie das gänzliche verschwinden von Ursache und Symtom nicht erklären kann.Ich habe sehr sehr gute Erfahrungen bei einem Heiler in Döbern gemacht und schicke jeden der etwas hat hin.Sonnige Grüße Marcel
  • Kathrin Grobelnik: Da ich selber Rolfer bin und mich den Faszien und der Forschung um diese verschrieben habe, kann ich dazu nicht viel sagen, da ich mich damit noch nicht eingehend beschäftigt habe.
  • meggi: Ich habe vor zwei Jahres eine Stammzellentransplantation nach einer Akute myeloischen Leukämie erhalten. Seit ca. 1,5 Jahres habe ich an den Oberarmen Schmerzen bei der Dehnung. Meine Hände kann ich nicht mehr gerade strecken. Mir kommen meine Muskeln am ganzen Körper wie eingelaufen vor. Kann das mit den Faszien zu tun haben?
  • Kathrin Grobelnik: Es kann mit den Fszien zu tun haben, aber genau kann ich das, von Ihrer kurzen Beschreibung und ohne Sie gesehen zu haben, nicht sagen.
  • lucy2002: gibt es in Land Brandenburg Therapeuten die solche Anwendungen Durchführen
  • Gudrun Röhling: Osteopathen/ innen bestimmt...
  • Lissy06: Kann ich mit meinen Krampfadern an den Unterschenkeln eine Faszienrolle bedenkenlos zum Einsatz bringen?
  • Kathrin Grobelnik: Sie sollten langsam rollen und vielleicht mit einem weicheren Härtegrad starten... und sehr bewußt und langsam ihr Gewebe ausrollen.
  • Kerstin: Wo finde ich einen Therapeuten in Sachsen,der Rolfing anbietet?
  • Kathrin Grobelnik: Wir sind in Sachsen mehrerr Rolfer. Bitte schauen Sie auf die Homepage www.rolfing.org ... unter Rolfer finden... sind alle Rolfer in Sachsen aufgelistet.
  • sammy: ich habe ab und zu schmerzen an einer stelle am rücken, etwas neben der wirbelsäule, etwa in der Mitte des Rückens. Manchmal verstärkt sich der schmerz bei leicht gebückter Haltung. Da ich auch ab und zu reite, verstärkt sich der Schmerz leider beim traben, geht das Pferd im Schritt, bessert sich der Schmerz. Kann das auch von den Faszien kommen oder ist es eine andere Ursache?
  • Gudrun Röhling: ich hatte schon verschiedene Reiter/innen...klingt nach einer verschobenen Niere kommt manchmal durch die erschütterungen..bitte zum Osteopathen. ist auch nicht gut fürs Pferd, da du dann schief sitz und es einseitig belastest.
  • Lena: Guten Abend! Ich merke wie die einzelnen Wirbel der Wirbelsäule sich knackend mit bewegen. Das ist zwar nicht schmerzhaft, aber sehr unangenehm. Was kann Ursache sein und was kann ich dagegen tun? Danke
  • Kathrin Grobelnik: Ohne Sie und Ihre Körperstatik gesehen zu haben, kann ich die Frage nicht beantworten. Ich könnte mutmaßen... aber das wäre nicht fundiert, sorry.
  • waldfee75: Wo finde ich eine Liste von Therapeuten?
  • Moderator: Hallo Waldfee, diese Frage wurde bereits beantwortet. Bitte werfen Sie einen Blick ins Chatprotokoll.
  • Addi: Guten Abend, wir nutzen bereits die black roll und meine Frau als Prophylaxe bei Osteoporose. Ich möchte wegen Rückenproblemen auch dieses Gerät nutzen habe aber vor 2 Jahren eine neue Hüfte bekommen. Kann ich die Faszienrolle auch nutzen ohne oder wie , nutzen.
  • Kathrin Grobelnik: Sie können die Faszienrolle auf jeden Fall nutzen. Sie sollten nur ruhig und langsam anfangen und beim Arbeiten mit der Faszienrolle in sich hineinspüren...einfach nicht zu schnell und nicht über die eigenen Grenzen gehen. Dann kann Ihnen die Faszienrolle sehr helfen.
  • tank: Ich habe seit ca 3 Jahren immer stark e schmerzen in der Hüfte, erst haben sie mich an der Wirbelsäule behandelt mit einer spritzenterapie,dann hat ein Orthopäde festgestellt das es von der Hüfte kommt und nur noch eine Operation hilft weil rechts auf einer Seite das Spaltmas nicht stimmt. Was gibt es für Alternativen.
  • Kathrin Grobelnik: Rolfing könnte eine Alternative sein, da wir die Körperstatik und Haltung behandeln und verändern.
  • Helinda: Hallo, ich habe im Daumen-Grundgelenk Schmerzen, kann man da mit Rolfing auch was machen. Für eine Antwort wäre ich dankbar.
  • Kathrin Grobelnik: Ja, es wäre nur gut, wenn wir ausschliessen könnten, dass es rheumatischer Natur ist.
  • Gudrun Röhling: bin wieder da...
  • Liane: Meine Physiotherapeutin hat ein verspanntes Zwerchfell festgestellt und durch "Griffe" mittlerweile ein Linderung meiner Schmerzen erreicht, die die Magengegend, die Leber und Rippenbögen betrifft. Können auch die Faszien daran Schuld sein? Bin seit 15 Jahren Rheumapatientin.
  • Kathrin Grobelnik: Ja, die Fszien können eine Ursache sein.
  • evali: Kann rolfing auch schafen?Weil ich kein dehnen gut vertrage.
  • Moderator: Hallo evali, was genau meinen Sie?
  • Golfina: Golfina: Frage an beide Gäste: Könnte es sein, dass sich hinter meiner angeblichen Polymia rheumatica nur verklebte Fascien verbergen?
  • Kathrin Grobelnik: Das ist für mich schwer zu beantworten, ohne Sie gesehen zu haben, sorry.
  • Golfina: Golfina: Gibt es denn hierbei auch erhöhte Entzündungswerte im Blut?
  • Kathrin Grobelnik: bei verklebten Faszien sollte es keine erhöhten Entzündungswerte im Blut geben.
  • evali: Kann meine arme nicht hoch heben.Und beim kopf bewegen sticht es im hinterkof.Auch druck als wenn jemand ins genick fasst.kann das auch diese ursache sein?
  • Kathrin Grobelnik: Leider verstehe ich Ihre Frage nicht... ich habe das Gefühl mir fehlt ein Teil Ihrer Frage... bitte schreiben Sie Ihre Frage noch einmal.
  • meggi: Danke für die Info. Werde einen Osteophaten aufsuchen. Kann Rolfing ergänzend die Beweglichkeit und Streckung der Hände sowie des ganzen Körpers auch wieder herstellen?
  • Kathrin Grobelnik: Ich habe leider den ersten Teil der Frage nicht mitbekommen, aber Rolfing verbessert die Beweglichkeit des Körpers und verändert die Körperhaltung und Flexibilität.
  • Moderator: Hier gibt es viele Fragen zum Rolfing. Wir haben aber auch eine Osteopathin im Chat, die sich auch bestens mit der Faszienbehandlung auskennt. Nutzen Sie die Chance, auch ihr Fragen stellen zu können.
  • Meister: In Sachsen Anzahl 0 für Rolfer auf der og. Homepage.
  • Moderator: Hallo Meister, schauen Sie bitte einmal hier: http://www.rolfing.org/index.php?id=117&L=2&term=&sort=&land=de
  • andrea: guten abend... hilft rolfing auch bei migräne?
  • Kathrin Grobelnik: Wenn die Migräne von Verspannungen verursacht wird, ja. Bei hormonell bedingter Migräne, leider nein.
  • evali: war schon oft zur manuellen therapie. Aber manchmal war es danach schlimmer.Und leider kann ich nichts heben einkaufsbeutel oder enkel 2 Jahre.damit der druck am Genick ausstrahlend bis im hinterkopf.so ein druck.
  • Gudrun Röhling: ich würd sie doch nochmal zur Osteopathie schicken , denn MT ist nicht ganzheitlich genug.. allerdings kann es auch da eine "Erstverschlimerung" geben..
  • Thorsten: Hallo, ich bin 33 Jahre und seit fast 2 Jahren habe ich sehr starke Schmerzen im Bereich der inneren linken Seite meines Oberschenkels. Hervorgerufen wurde dies durch eine zu schnelle Dehnung ohne mich vorher richtig warm gemacht zu haben. Von A-Z habe ich schon alles hinter mir und kein Arzt konnte mir was genaueres sagen. Von MRT bis Athro-MTR, von Kranken-Gymnastik bis Akkupunktur, auch dort konnte mir keiner weiterhelfen. Kann mir Rolfing hierbei weiterhelfen ?? Danke
  • Kathrin Grobelnik: Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Es ist immer schwer zu beurteilen ohne Sie gesehen zu haben (Körperstatik und -haltung), aber von Ihrer Erläuterung her, denke ich schon, dass Rolfing helfen kann.
  • lucy2002: gibt es in Land Brandenburg Therapeuten die solche Anwendungen Durchführen
  • Kathrin Grobelnik: Es gibt einen Rolfer in Wittenberg und mehrere in Berlin. Bitte schauen Sie auf www. rolfing.org ... unter Rolfer finden.
  • thea : bin 72.j. habe starke schmerzen durch athrose und mit der Wirbelsäule vertrage Schmerzmittel nicht bekomme manuelle Therapie ist aber leider zu wenig .was kann ich zusätzlich machen dazu noch viele allergieen und auch astma
  • Gudrun Röhling: in meiner praxis würde ich sie unter anderem osteopathisch behandeln, aber auch mit zusätzlichen Mitteln an den Ursachen arbeiten...
  • sammy: ich habe ab und zu schmerzen an einer stelle am rücken, etwas neben der wirbelsäule, etwa in der Mitte des Rückens. Manchmal verstärkt sich der schmerz bei leicht gebückter Haltung. Da ich auch ab und zu reite, verstärkt sich der Schmerz leider beim traben, geht das Pferd im Schritt, bessert sich der Schmerz. Kann das auch von den Faszien kommen oder ist es eine andere Ursache?
  • Kathrin Grobelnik: Es kann auch noch andere Ursachen geben, z. B. die Beweglichkeit Ihrer Wirbelsäule in diesem Segment, das Zwerchfell oder eben die Faszien.
  • tinchen: Darf ich trotz osteoporose faszientraining mit der black roll machen und wenn nicht ,warum nicht?
  • Kathrin Grobelnik: Sie dürfen Faszientraining machen. Sie sollten nur sehr bewußt trainieren und nicht zu schnelle und ruckartige Bewegungen machen (macht man ja eigentlich nicht mit der Faszienrolle). Nehmen Sie den Härtegrad der Rolle, der ihnen am besten tut.
  • merlin: Ich habe eine Kalkschulter. Kann ich da mit der Blackroll arbeiten. Momentan bekomme ich Physiotherapie mit Schmerzpunktbehandlung
  • Kathrin Grobelnik: Ja, das kann die anderen Therpien nur unterstützen ...
  • monjee: Ich habe seit vielen Woche Schmerzen im Schulter Nacken Gürtel mit teiweise Empfindungsstörungwn im rechten Arm und teilweisen starken Schmerzen im Arm. Mein Arzt hat im MRT der Halswirbelsäule feststellen lassen das ich Band scheibenauswölbungen zwischen den 5-6 HWS habe und daher die Beschwerden kommen. Habe nun nach vielen Wochen Physiotherapie mit MT und Fango nach wie vor Beschwerden, hat sich zwar etwas gebessert aber nicht wirklich deutlich. Könnt Rolfifing eine Alternative sein?
  • Kathrin Grobelnik: Ja, auf jeden Fall.
  • merlin: Meine Mutter hat eine Spinalkanalstenose. Würden Sie Rolfing empfehlen?
  • Kathrin Grobelnik: Ich habe schon Klienten mit Spinalkanalstenose mit Erfolg behandelt, würde mir aber gern vorher ein Bild vom Ausmaß der Verengung machen (MRT, Befunde...und Körperanalyse).
  • Uschi: hallo, nach drei Operationen (Pankreas-Teilresektion(?) und 2 x Darmverschluß habe ich wohl sehr viele Verklebungen und Innennarben im Bauch-Darmbereich verbunden mit täglichen Schmerzen z.B. bei der Verdauung. Wie und wer kann mir helfen,Bin sehr schlank und 61 Jahre. Danke.
  • Gudrun Röhling: solche Fälle habe ich schon in der Osteopathiepraxis erlebt.diese verklebungen sind sehr gut zu behandeln.
  • andrea: kann man rolfing auch während der schwangerschaft machen..das kind macht beschwerden im steißbereich
  • Kathrin Grobelnik: Man kann bei Beschwerden einige Faszien lockern um Erleichterung zu schaffen. ABer einen richtigen Rolfingprozess würde ich nicht während einer Schwangerschaft machen, da das Kind Ruhe braucht und Rolfing vieles aktiviert und in Gang setzt.
  • thea : Thea wohne in Augsburgvielen dank können sie einen in Augsburg empfehlen
  • Moderator: Hallo Thea, konkrete Empfehlungen dürfen wir hier nicht geben.
  • Uschi: Hallo, können Faszien auch Nervenbahnen blockieren ? Danke.
  • Gudrun Röhling: manchmal kommt es vor,dass muskel- (und damit auch Faszien)züge so stark ziehen,dass es den nebenliegenden Nerv irritiert, was zu schmerzen oder gribbeln oder ähnlichem führen kann.
  • andrea: Danke für Ihre Antwort und allen in der Gesprächsrunde noch einen schönen Abend.
  • Moderator: Danke und ebenfalls noch einen schönen Abend.
  • MONIKA: Habe seit vielen Jahren (seit 1985) Probleme mit Knien, Rücken und eine Ritzarthose( Hand) Inzwischen sind beide Knie sehr angegriffen ( Gonarthrose)Linkes Knie Teilweise Knorpel ab Schmerzen habe ich aber inzwischen in beiden Knien, linkes Knie Kortison Spritze 1.Woche angehalten, Sept. 2014 RSO - Spitze, einen Monat ging es bissel besser, Inzwischen ist es wieder so schlimm, das mir jeder schritt den ich tu schmerzen habe. Auch Treppen ist nicht so einfach. Was können Sie mir raten? Monika
  • Kathrin Grobelnik: Es fällt mir schwer Ihnen etwas zu raten, ohne Sie gesehen zu haben. Welchen Grad haben Ihre Kniearthrosen? Eine Arthrose ist nicht mehr rückgängig zu machen... inwieweit wir noch Linderung verschaffen können, kann ohne nähere Informationen und eine Körperanalyse nicht sagen.
  • evi: Habe seit jahren rücken.hatte steife schultern.erst links dann rechts.jetzt besser.aber die arme bekomme ich noch nicht ganz hoch.auch kann ich nichts an gewicht an b.z.w.aufheben.schon wenn ich enen kleinen sack kartoffel aufhebe habe ich ein druck im geick ausstrahlend bis in hinterkopf.es verspannt sich alles.habe schon meine arbeit dewegen aufgegenen.
  • Gudrun Röhling: Liebe Evi, schon bei der Osteopathie gewesen? Wenn nicht geh mal schaun...
  • Bini: nochmal: Fr. Grob. Habe vier Jahre bei Zekiwa in der Galvanik gearbeitet und wohne schon immer in Nähe der Uranhalden von Ronneburg (inzwischen abgetragen), spielt aber bei der Diagnostik "leider keine Rolle". War auf eigene Kosten bei einem guten Physiotherapeuten, der mehr als sechs Blockaden im gesamten Wirbelsäulenbereich festgestellt hat. Wie kann ich meinen Hausarzt von der Notwendigkeit einer manuellen Therapie, die nötig ist, überzeugen - keine Manipulation!!!
  • Kathrin Grobelnik: Leider kann ich IHnen Ihre Frage nicht beantworten und Ihnen auch nichts raten. Ich kenne Ihren Arzt nicht und auch nicht Ihr Verhältnis zu Ihrem Arzt. Aber manchmal hilft es, eine zweite ärztliche Meinung einzuholen.
  • Uschi: Gibt es auch Faszien unter der Kopfhaut ? Danke.
  • Gudrun Röhling: Faszien musst du dir wie ein Ganzkörperanzug vorstellen, geht von Kopf bis Fuss , mit vielen Taschen drin, darin liegen schön berpackt deine Muskeln, wenn du Fleisch kaufst und d´siehst die perlmuttfarbige haut drumherum und innen drin- das sind die Faszien
  • rose: hallo, ich habe mehrfach gelesen, dass faszientraining oder übungen mit der blackroll bei osteoporose kontraindizier sind. ist das richtig und wenn ja, warum. habe arthrose und osteoporose und bisher immer "gerollt". möchte nicht, dass es schadet.
  • Kathrin Grobelnik: Ich bin sicher, dass Sie weiter mit der Rolle arbeiten können. Wichtig bei Osteoporose ist nur, dass Sie ruhig vorgehen und gut auf Ihren Körper hören. Es sollte nicht zu schmerzhaft sein.
  • karel: Können Missempfindungen im linken Fuss (auf der Unterseite in der GrossZehengegend) auch ihre Ursache in der Faszienproblematik haben? Unangenehme Gefühle und gelegentlich leichte Schmerzen gibt es ebenfalls im linken Oberschenkel. Vielen Dank.
  • Gudrun Röhling: es hört sich eher nach Ischias an.. müßte man mal osteopathisch abklären und dann ganzheitlich rangehen
  • Petra: Wie lange muss ich mit der Rolle trainieren, um festzustellen, dass wirklich die Faszien die Ursache der Schmerzen sind, sprich, ab wann sollte eine Besserung eingetreten sein? Nach ein paar Wochen? Monaten?
  • Kathrin Grobelnik: Eigentlich nach ein paar Wochen. Allerdings erreicht man mit der Faszienrolle nicht alle Faszien, die Beschwerden verursachen können. Manche Faszien liegen sehr tief im Körper ... Aber ich denke, nach ein paar Wochen, sollten Sie wissen, ob die Faszien Ursache Ihrer Beschwerden sind.
  • Moderator: Noch fünf Minuten ... wer Fragen hat, der frage ...
  • Uschi: hallo, nach drei Operationen (Pankreas-Teilresektion(?) und 2 x Darmverschluß habe ich wohl sehr viele Verklebungen und Innennarben im Bauch-Darmbereich verbunden mit täglichen Schmerzen z.B. bei der Verdauung. Wie und wer kann mir helfen,Bin sehr schlank und 61 Jahre. Danke.
  • Kathrin Grobelnik: Ihnen kann ein Rolfer oder auch ein Osteopath helfen. Die inneren Verklebungen und Narben können viele Beschwerden verursachen.
  • MONIKA: Monika Meine Kniearthrose war 2012 zwischen 2/3 Grad eingestuft, Es gab Zeiten da war nur 1 Knie betroffen aber 2013 wird es immer schlimmer und nicht hat bis jetzt mir geholfen. weder Physiotherapi noch Akkupunktur, habe zur Zeit eine Andullationsmatte, meine Lebensqualität ist besser geworden, aber nicht meine Schmerzen. Was können Sie mir noch raten?
  • Gudrun Röhling: Liebe Monika, da scheint was mit der gesamten statik nicht ganz zu stimmen ... bitte such dir eine/n Osteopath/in
  • lucy2002: an FrauKathrin Grobelnik : ich habe schon seit 20 Jahren schmerzen,habe Fibromyalgie Osteoporose, Tinitus und eine Krümmung in der Lende linksseitig habe ständig in der linken Seite vom Fuss bis hoch zum Becken Brennen und das fast jeden Morgen .Am Tag wenn ich laufe kommt es auch vor und oft komm es vor das ich morgens aufstehe und der ganze Körper ist wie Elektriesiert als wenn ich ein Schlag von Strom bekommen habe.Kann die Therapie auch helfen ich weiss nicht mehr was ich machen soll.
  • Kathrin Grobelnik: Bei den orthopädischen Beschwerden ja. Mit Fibromyalgie habe ich verschiedene Erfahrungen. Manche Klienten reagieren sehr positiv darauf, manche merken keine Veränderung.
  • Uschi: Kann man mit der Ernährung den Faszien-Status beeinflussen ? Danke.
  • Gudrun Röhling: Ja, da Faszien auch schlacken ansammel . ich empfehle dir auf Fleisch und Milchprodukte zu verzichten...lies mal was über vegane Ernährung...
  • evali: war schon oft zur manuellen therapie. Aber manchmal war es danach schlimmer.Und leider kann ich nichts heben einkaufsbeutel oder enkel 2 Jahre.damit der druck am Genick ausstrahlend bis im hinterkopf.so ein druck.
  • Kathrin Grobelnik: Es ist schwer zu beurteilen, wieso Sie diese Beschwerden haben ohne Sie gesehen zu haben (Ihre Körperstatik und Ihre Körperhaltung, den Tonus Ihrer Muskulatur ... Spannungsmuster im Körper usw.).
  • Moderator: Unser Chat ist zu Ende. Ich bedanke mich bei Gudrun Röhling und Kathrin Grobelnik für die zahlreichen Antworten. Ein großes Dankeschön auch an alle, die heute mitgechattet haben. Ihnen allen jetzt einen schönen Abend und eine gute Nacht.
  • Moderator: Diesen Chat können Sie in Kürze unter www.mdr.de/hauptsache-gesund noch einmal nachlesen.
  • Moderator: Nächste Woche geht es weiter. Thema im Chat und in der Sendung sind dann Nahrungsergänzungsmittel.
  • Kathrin Grobelnik: Hallo Moderator, Ihnen auch ein Dankeschön und eine gute Nacht