Hauptsache Gesund | Rezept Hafer-Chicken-Burger

Ein Rezept von Ernährungsberaterin Nicole Lins

Hafer-Parmesan-Schnitzel

Zutaten für 4 Portionen:
4 Stk. Hähnchenschnitzel unpaniert
Dinkelmehl oder Hafermehl
2 Eier
5 EL geriebenen Parmesan
100 g Haferflocken
4 EL Butter od. Albaöl
Salz, Pfeffer

Hafer-Chicken-Burger
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Nicole Lins

Zubereitung:
Für die Panade drei Schüsseln oder tiefe Teller bereitstellen. In die erste kommt das Mehl, in die zweite die verquirlten Eier und in die dritte die Haferflocken, vermischt mit dem Parmesan.
Das Fleisch pfeffern und salzen und der Reihe nach in jede Schüssel tauchen, bis rundherum alles schön paniert ist.
Die Butter oder das Albaöl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel jeweils drei bis vier Minuten von jeder Seite darin braten, bis sie goldgelb und knusprig sind.
Die Hafer-Parmesan-Schnitzel passen zu einem frischen Salat oder können – wie nachstehend vorgeschlagen – in einen leckeren Burger verwandelt werden.

Wer ohne Fleisch auskommen will, kann diese vegetarische Variante ausprobieren:

Hafer-Bratling

Zutaten für 4 Personen
100 g Schlagsahne
350 ml Gemüsebrühe
250 g Haferflocken
100 g tiefgefrorene Erbsen oder gewürfelte Paprika
100 g Bergkäse
1 Ei (Größe M)
Salz, Pfeffer

Sahne und Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Die Haferflocken einrühren. Drei bis vier Minuten bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und mindestens zehn Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit den Bergkäse reiben. Haferbrei mit Ei, Erbsen oder Paprika und Bergkäse verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn der Haferbrei abgekühlt ist, Bouletten daraus formen und von jeder Seite goldbraun in Albaöl braten.


Haferbrötchen

Zutaten:
50 g Leinsamen, gemahlen
250 g Magerquark
1 Pkg. Trockenhefe
300 ml warme Milch
50 g zarte Haferflocken
100 g Haferkleieflocken
300 g Dinkelmehl
1 TL Salz

Zubereitung:
Haferflocken, Haferkleieflocken, Leinsamen, Dinkelmehl, und Trockenhefe miteinander vermischen. Danach den Quark und die warme Milch dazugeben und zu einem leicht klebrigen Teig verkneten.

Der Hefeteig muss jetzt bei Zimmertemperatur ca. 1,5 Stunden gehen. Wer viel Zeit hat, kann den Hefeteig auch über Nacht im Kühlschrank aufgehen lassen.

Backofen auf 180 °C (Ober/-Unterhitze) vorheizen. Den Teig zu kleinen Brötchen formen, etwas Haferflocken darüber streuen, auf ein Blech geben und für ca. 25 bis 30 Minuten backen.


Und so wird ein Burger daraus:

Sobald die Brötchen und die Hähnchenschnitzel fertig sind, kann der Burger nach Lust und Laune belegt werden. Vorschlag: frischer Salat, karamellisierte Zwiebel, Camembert und Avocado.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Hauptsache Gesund | 24. August 2017 | 21:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. August 2017, 15:25 Uhr