Letzte Sendungen

Hauptsache gesund | 30.06.2011 | 21:00 Uhr : Rezept: Schellfisch auf Grünkohl mit Senfsauce

Eine der besten Quellen für den sekundären Pflanzenfarbstoff Lutein ist Grünkohl. Aber auch Spinat, Rucola, Weißkohl oder Kresse sind gute Luteinquellen.

Zutaten für vier Portionen

0,5 kg Geputzter Grünkohl
0,1 l Geflügelfond
2 Schalotten
60 ml Öl
Pfeffer, Salz
0,5 kg Schellfisch
½ Zitrone, Schale
1 Fleischtomate
Glatte Petersilie; als Garnitur
Senfsauce
40 g Butter
1 kleine Zwiebel, in feine Würfel
0,1 kg scharfer Senf
0,4 kg Natur – Joghurt
1 Prise Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Schellfisch auf einem Teller

Geputzten Grünkohl in Salzwasser ca. zehn Minuten blanchieren. In Eiswasser abschrecken und kräftig ausdrücken. Anschließend grob hacken. Schalotten fein würfeln und in Öl anschwitzen, mit dem Geflügelfond ablöschen. Geschnittenen Grünkohl dazugeben und etwa zwei Minuten fertig garen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Zitronenschale abschmecken. Tomate überbrühen, enthäuten und würfeln.

Den Schellfisch in vier gleich große Portionen teilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann im Dämpfer vier bis fünf Minuten ziehen lassen.

Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten, Senf zugeben und mit erhitzen. Joghurt zugeben, erwärmen, nicht aufkochen, mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den gedämpften Schellfisch auf das Grünkohlgemüse legen. Tomatenwürfel dazugeben. Mit der Senfsauce fertig anrichten. Mit Petersilienblättern garnieren.

Zuletzt aktualisiert: 29. Juni 2011, 16:04 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK