Hauptsache Gesund | Rezept Eiermuffins – Eier mal anders

Diese leckeren Eiermuffins sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch einfach zuzubereiten. Wer will, kann sie nach Belieben füllen, etwa mit Schinken, Käse, Paprika, Gurke, Brokkoli, Tomaten, Hühnerfleisch oder Zwiebeln.

Zutaten für sechs Portionen

Muffin-Backform
Bildrechte: IMAGO

6 mittelgroße Eier
1 Scheibe Schinken
Prise Salz, Pfeffer
100ml Milch
½ Stange Frühlingszwiebel
1 kleines Stück Paprika
2 Scheiben Gurke
3 Cherrytomaten
1 Handvoll Brokkoliröschen
Etwas Öl mit Buttergeschmack (Albaöl)
6 TL Parmesan (gerieben)
50g geriebenen Käse (z.B. Maasdamer)

Zubereitung:

Backofen auf ca. 220 °C mit Umluft vorheizen. Muffinformen mit dem Öl einfetten, am besten mit einem Backpinsel.
Gemüse/ Schinken nach Wahl kleinschneiden und nach Belieben in die eingefetteten Formen verteilen.
Die Eier in eine kleine Schüssel schlagen und mit der Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Anschließend in die Formen füllen  - gut halbvoll.
Jede Form mit etwas geriebenem Käse und einem Teelöffel geriebenem Parmesan bestreuen. Wer möchte, kann noch etwas Frühlingszwiebeln und kleine Stücke Schinken darauf verteilt. Dadurch sieht jeder Muffin etwas anders aus.
Dann die Muffins im Blech für ca. 20 Minuten in den Ofen geben. Wenn die Farbe leicht gebräunt aussieht, können die Muffins auch schon früher raus.
Etwas abkühlen lassen und genießen! Sieht toll angerichtet auf einem Salat aus Blattspinat, Feldsalat oder Rucola aus.

Zuletzt aktualisiert: 06. April 2017, 16:14 Uhr