Vorschau auf die nächsten Sendungen

Sendung am 19. Oktober

Karpaltunnel: Hand in Bedrängnis
Meist geht es los mit tauben Fingern, Schmerzen im Handgelenk kommen dazu und das Greifen fällt schwer. Schuld kann der verengte Karpaltunnel im Bereich des Handgelenks sein. Durch Überlastung oder Ablagerungen wird hier der Nerv abgeklemmt. Eine schnell einsetzende Therapie ist das A und O. Wir geben Tipps.

Heimliche Krankmacher
Scheinbar überall um uns herum lauern Auslöser für Krebs und andere schwere Krankheiten. Im Essen tauchen immer wieder Rückstände von Unkrautbekämpfungsmitteln oder Tierarzneien auf. Der Rasenmäher verursacht gefährlichen Feinstaub. Im Spielzeug, in Plastikverpackungen oder in der Kleidung verstecken sich aggressive Gifte. Wir begeben uns auf Spurensuche und gehen der Frage nach, wie groß diese Gefahren für unsere Gesundheit wirklich sind.

Alles Käse oder was?
Jeder Deutsche isst im Durchschnitt etwa 30 Kilogramm Käse im Jahr. Es gibt über 4.000 Sorten. Käse enthält viel Kalzium und Eiweiß, was gut für die Knochen und die Muskeln ist. Und seine A- und B-Vitamine schützen zum Beispiel die Zähne. Wir stellen Käsesorten vor und zeigt, wie man Käse gesund genießen kann.


Sendung am 26. Oktober

Parodontitis: Der unterschätzte Zahnkiller
Das bisschen Zahnfleischbluten macht doch nix, denken viele. Macht es aber doch! Blutungen beim Zähneputzen sind ein Warnsignal für eine Parodontitis, also eine Entzündung des Zahnbetts. Heute ist das der häufigste Grund für Zahnverlust – und wird völlig unterschätzt. Experten vermuten, dass eine Parodontitis auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht. Wir zeigen, was man selbst dagegen unternehmen sollte und wie der Zahnarzt helfen kann.

Kürbis: Ein echter Gesundmacher
Passend zu Halloween ist das "Hauptsache gesund"-Studio voller Kürbisse. Die Erfurter Sterneköchin Maria Groß zaubert daraus ihre liebsten Rezepte zum Nachkochen. Die orangefarbene Riesenfrucht ist übrigens ein wahrer Gesundmacher: Unter anderem ist der Kürbis sehr kalorienarm, da er zu etwa 90 Prozent aus Wasser besteht. Der Rest sind wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Ein hoher Gehalt an Beta-Carotin ist gut für Augen, Haut und Schleimhäute und die Kerne stecken voller gesunder Inhaltsstoffe, wie ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen und Enzymen. Die enthaltene Linolsäure kann Bluthochdruck vorbeugen.

Schwindel: Alarm im Gehirn
Plötzlich dreht sich alles. Man hat das Gefühl, als ob einem der Boden unter den Füßen weggezogen oder man in einen Abgrund stürzen würde. So plötzlich wie Schwindelattacken einsetzen, sind sie meist auch wieder verschwunden. Doch viele Betroffene sind zutiefst verunsichert. Was steckt hinter so einer Störung unseres Gleichgewichtssystems? Schwindel ist meist harmlos. Doch in bestimmten Fällen ist er ein Zeichen für ernsthafte Erkrankungen. Wir erklären, in welchen Fällen unbedingt ein Arzt aufgesucht werden sollte.


Sendung am 2. November

Gefährliche Freunde: Schmerzmittel
Schmerzen sind eine Erfahrung, auf die viele Menschen gern verzichten würden. Kein Wunder, dass ein Löwenanteil des Geldes, das Patienten für frei verkäufliche Medikamente ausgeben, auf Schmerzmittel entfällt. Wer beim Arztbesuch über Schmerzen klagt, wird meist nicht ohne ein Rezept nach Hause gehen. Doch obwohl sie in akuten Fällen Linderung verschaffen, können Schmerzmittel auch gefährlich sein, besonders für ältere Leute. Wir erklären, welches Schmerzmittel gegen welche Schmerzen hilft und welche neuen Medikamente die Wissenschaft derzeit entwickelt.

Vitamin D: Das Sonnenvitamin
Der Umsatz von Vitamin-D-Präparaten steigt seit Jahren rasant an. Glaubt man den Verkaufszahlen, sind wir Deutschen ein Volk mit Vitamin-D-Mangel. Doch was ist dran, an dem Hype um das Sonnenvitamin? Vitamin D gehört zu den Vitaminen, die der Mensch selbst herstellen kann. Dazu braucht er nur ausreichend Sonnenlicht. Da das in der dunklen Jahreszeit nicht genug zur Verfügung steht, kann es dann zu einem Vitamin-D-Mangel kommen. Auch viele gesunde Menschen werfen prophylaktisch Vitamin-Pillen ein, um so Knochen und Immunabwehr zu schützen. Doch wem hilft es wirklich – und wem schadet es vielleicht sogar?

Aufs Korn genommen: Brot!
Immer mehr Menschen verzichten komplett auf Brot bei der Ernährung. Denn wer keine Kohlenhydrate isst, der soll rapide abnehmen. Doch ist es wirklich gesund, komplett auf Schrot und Korn zu verzichten? Wie kann man die wertvollen Vitamine und Mineralien aus dem Getreide ausgleichen? Sind Eiweiß- oder Chiasamenbrote eine Alternative?


Sendung am 9. November

Hilfe bei HWS-Syndrom
Die Halswirbelsäule sorgt dafür, dass unser Kopf in jede Richtung sehr beweglich ist. Aber diese Beweglichkeit hat ihren Preis. Die Halswirbelsäule kann eine ganze Reihe von Beschwerden bis hin zu chronischen Erkrankungen hervorrufen, von Nackenschmerzen, über Bandscheibenvorfälle an einem der sieben oberen Wirbel, bis hin zu Nervenentzündungen und Lähmungen. Diagnose und anschließende Therapie sind oft selbst für erfahrene Orthopäden schwierig, jahrelange Leidensgeschichten nicht untypisch. Neue OP-Methoden arbeiten minimalinvasiv mit kleinsten Schnitten oder schützen Nerven zum Beispiel mit Titanimplantaten.

Die Grippewelle kommt
Michigan, Hongkong und Brisbane: So heißen die Viren, aus deren Antigenen der neue Grippeimpfstoff für die Saison 2017/18 zusammengesetzt ist. Wer sich impfen lassen will, für den ist es Anfang November höchste Zeit. 14 Tage dauert es, bis der Schutz greift. Und erfahrungsgemäß schwappt die erste Grippewelle bereits jetzt in die Arztpraxen. Dr. Carsten Lekutat verrät seine besten Tipps für die kalte Jahreszeit.

Erste Hilfe bei Juckreiz
Die Haut ist eines unserer wichtigsten und größten Organe und zugleich ein Warnsystem. Denn Hautveränderungen und Juckreiz weisen häufig auf Erkrankungen innerer Organe hin. Solche Symptome richtig zu interpretieren, fällt Ärzten nicht immer leicht. Deshalb wurden in den letzten Jahren spezielle "Kompetenzzentren" für Juckreiz-Patienten entwickelt. Wir berichten über neue Diagnose- und Therapieansätze und erklären, wie man sich bei quälendem Juckreiz selber helfen kann.


Sendung am 16. November

Unnötige Operationen
Die Zahl der Operationen in Deutschland steigt jedes Jahr. Liegt das an der immer älter werdenden Bevölkerung – oder werden vielleicht auch einige chirurgische Eingriffe durchgeführt, die eigentlich gar nicht nötig sind? Wie kann man als Patient sicher gehen, dass eine Operation wirklich notwendig ist? Chirurgische Eingriffe retten Leben, keine Frage. Aber bei welchen Erkrankungen wird möglicherweise zu viel operiert?

Keine Angst vor der Angst
Wir alle haben Angst. Sie ist ein Schutzschild. Doch wenn Ängste überhand nehmen, machen sie krank. Zehn Millionen Deutsche leiden unter Angststörungen. Phobien können sehr überraschende Auslöser haben: Zahlen, Wörter, Knöpfe, Füße oder sogar Luft. Es scheint keine Angst zu geben, die es nicht gibt. Dabei ist keiner seinen Ängsten hilflos ausliefert, denn die Möglichkeiten zur Therapie sind genauso überraschend und vielfältig wie die Ursachen.

Heilen mit Salz
Das "weiße Gold" galt früher als Gabe der Götter. Es war so kostbar, dass sogar Kriege darum geführt wurden. Heute kaufen wir Salz für wenige Cent im Laden. Dabei ist seine heilende Wirkung noch immer von großem Wert. Es hilft bei Therapien von Atemwegen, Haut oder Gelenken. Ohne Salz können wir nicht leben, und im Notfall kann es sogar Leben retten.

keine Sendung am 23. November


Sendung am 30. November

Leber in Gefahr!
Wenn unser größtes Stoffwechselorgan schlapp macht, heißt es Alarmstufe rot! Keine Maschine kann die Funktion der Leber langfristig übernehmen. Die Leber ist zugleich das wichtigste Entgiftungsorgan und leistet jeden Tag Schwerstarbeit. Wir erklären, wie man seine Leber schützt und zeigen, wie es jetzt möglich ist, ohne Skalpell an der Leber zu operieren.