Autozeit

Zum Nachlesen: Der Chat mit Autopapst Andreas Keßler zum Nachlesen

Die neuesten Trends der Automobilbranche werden derzeit auf der AMI in Leipzig präsentiert. Auoexperte Andreas Keßler beantwortete im Chat auf MDR.de die Fragen der Zuschauer, die ihnen rund um das Thema "fahrbarer Untersatz" unter den Nägeln brannten. Die Fragen und Antworten können Sie hier nachlesen.

  • Moderator: Herzlich Willkommen zum Chat mit Andreas Keßler. Wir sind gespannt auf Ihre Fragen und wünschen Ihnen viel Spaß!
  • Andreas Keßler: Hallo! Was liegt an....? (fragt der autopapst)
  • Carsten: Betrifft: VW Golf IV 1.6 16V, EZ 11/2001, ca. 76000 km, viel Kurzstreckenverkehr – nach Gangwechsel (besonders beim Anfahren, bzw. 1. und 2. Gang, alle anderen Gänge eher weniger) beim Betätigen des Gaspedals ein kratzendes/knackendes Geräusch, verschwindet mehr und mehr, je länger gefahren wird – im Winter viel intensiver auftretend, als im Sommer, überhaupt je wärmer es ist, um so weniger zu hören. Was kann das sein? Kupplung langsam verschlissen? (Gänge springen aber nicht raus, G
  • Andreas Keßler: Hört sich nach einem verschlissenen Ausrücklager. An das kann man aber leider nur durch den Ausbau heran; Ich würde die Kupplung gleich mit erneuern....
  • mx-123: Guten Tag, ich überlege mir einen neuen Polo Blue motion zu kaufen. Nur habe ich Angst, wieder einen Motorschaden zu bekommen wie bei meinem jetzigen Polo 1.2 (BJ 2004). Ist es ratsamer, einen 4-Zylinder Motor anstatt 3 Zylinder zu nehmen oder ist das einfach Pech/Zufall?
  • Andreas Keßler: Ich bin da etwas altmodisch: 3-Zylinder sind nach meinen bisherigen Erfahrungen eher als "Krücken" zu bezeichnen. Im Neuzustand ist alles tutti, wenn die Autos (und vor allem die Abgasreinigungsperipherie....) älter werden, bekommen die Dinger Probleme wie ein Hund Flöhe! Und: Was nutzt der Mini-Verbrauch im Prospekt, wenn man mit dem Auto ständig wegen Technik-Probs in die Werkstatt muß (und dort die Benzin-Einsparungen wieder verjubeln muß)??
  • Carsten: @Andreas Keßler: Vielen Dank! :-)
  • claudio: bei meinem Skoda fabia 1.2 baujahr 2004 meldet sich immer wieder das agr-ventil. trotz ausbau, neuprogrammierung und dem auswechseln mehrer für die abgasrückführung wichtiger teile (z.b.luftdrucksensor)springt schon nach wenigen kilometern die kontrollleuchte wieder an. Woran köönte das nach ihrer meinung liegen? oder wo liegt der fehler?
  • Andreas Keßler: Da ist so ein Fall! Fehlerspeicher sagt AGR, Werkstatt wechselt, Fehlerspeicher sagt wieder AGR usw. Oft ist durch das defekte AGR-Ventil das Drosselklappenteil und / oder der Leerlaufregler ebenfalls betroffen und generiert immer wieder den gleichen Fehler. Vielleicht mal eine andere Werkstatt an den Diagnosecomputer lassen und eine alternative Diagnose anhören. Die Motorkontroll-Leuchten-Probleme sind aus der Ferne nur sehr schwer zu beantworten....
  • Moderator: Wir begrüßen hier noch einmal die Chatter - und natürlich unseren Experten Andreas Keßler! Es sind schon einige Fragen zusammengekommen ...
  • claudio: Danke! :-)
  • franz: Hallo Ich hätte da eine Frage zu meinem Skoda Fabia Baujahr 2008. Beim Bremsen vibriert das Lenkrad Was könnte das sein?
  • Andreas Keßler: Das könnten die Bremsscheiben der Vorderachse sein (und/oder ausgeschlagene Achsgelenke...). Bei den Bremsscheiben auf Qualität achten (also z.B. ATE oder Girling nehmen; es muß aber nicht Skoda-Original sein....
  • morlilo56: Hallo herr Keßler, wir möchten uns einen neuen Wagen kaufen, eventuell einen Nissan Quashquai! Da er aber schon 6 JAhre gebaut wird,denken wir es kommt bestimmt ein neues Model dieser Art raus. Ist das so. Wir haben jetzt einen Almear Tino plus und möchten einen wieder haben der höher ist.Wir deneken wenn wir jetzt einen kaufen , dann kommt im Herbst ein anders Model und wir würden dann schon gerne das neueste Model kaufen. Mit freundlichen Grüßen Lorenz
  • Andreas Keßler: Hallo Herr Lorenz, wer immer auf das neueste Modell wartet, zahlt mehr! Erstens gibt es bei ganz "frischen" Autos weniger Rabatt, außerdem schlägt dann der Wertverlust überproportinal zu. Auslaufmodelle können hingegen manchmal echte Schnäppchen sein (gute Ausstattung zum Rausschmeißer-Preis). Besonders geeignet ist das für Leute, die ihr Auto lange fahren (ist bei Ihnen so, oder?).
  • Hartwig: Hallo Herr Keßler, wir haben eine Citroen Picasso. Folgendes Problem. Wenn man z. B. sich in eine Kurve rollen lässt und ausgangs der Kurve beschleunigt (ohne zu schalten), dann ruckelt er 3- 4x und nimmt dann das Gas an. Kurz gesagt, beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen kommt es zu dem Problem. Bei höheren Drehzahlen kommt es nicht dazu. Danke für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen Hartwig Hofer
  • Andreas Keßler: Das wird das 2-Massen-Schwungrad sein! Alte Citoen-Macke... Leider teuer.
  • tucker1307: Hallo Herr Keßler Ich fahre einen Opel Astra H 1.9 Turbodiesel mit 150 PS Bj.2008 Starte ich den Motor im warmen Zustand knallt der Motor. Bei kalten Motor sind diese Gräusche nicht vorhanden. Die frdl.Opelwerkstatt meinte ,die Schwungscheibe sei defekt.(ca. 1000 Euronen)
  • Andreas Keßler: Könnte sein (auch 2-Massen-Schwungrad!). Ich würde mal zu freien Werkstätten gehen und da nach einem Angebot fragen. 2-300 Euro sollten zu sparen sein....
  • Hajo.x: Hallo Hr. Keßler, ich habe einen Opel Astra G 2.0 2000 Diesel mit 82PS. Leider leuchtet seit einiger Zeit die MKL, laut Opel war das AGR schuld. Nun ist es seit einer Woche gewechselt, und trotzdem leuchtet die MKL. Sie leuchtet nur noch im kalten Zustand und eher selten wenn der Motor warm ist. Ich würde den Fehler gerne auslesen lassen, nur zeigt das Auslesegerät keinen Fehler an. Selbst Opel sagt das kann passieren das man keinen Fehler auslesen kann. Nun weiß ich nicht weiter.
  • Andreas Keßler: Ich leider auch nicht! Möglicherweise ist es das Steuergerät.... (das sagen alle Auto-spezis, wenn sie keine Idee mehr haben!). Leider sind die MKL-Probleme aus der Ferne fast nicht zu lösen, sorry! Ich leide mit Ihnen....
  • ds79: Guten Abend. Bei meinem Seat Toledo E (Erstzulassung 2007 77000 km)ist der Bremsdrucksensor ausgefallen, dadurch funktioniert das ESP nicht mehr. Gewöhnlich muss man dafür die komplette ABS-Einheit austauschen. Ich habe aber in mehreren Werkstädten und Foren gehört/gelesen das es von VW ein Reperatur Kit gibt für etwa 400 Euro um den Sensor zu tauschen. Allerdings weiß niemand ob das auf Seat passt weil keiner aus Erfahrung sprechen kann. Kann ich dieses Kit auf Seat verwenden?
  • Andreas Keßler: Wenden Sie sich mal an die Fa. Glaubitz in Zittau www.ecu.de Die können Ihnen helfen...
  • Andreas: Hallo, wenn man bei der AMI eine Probefahrt machen möchte (möglichst allein)...wie geht man da vor?
  • Andreas Keßler: Man geht zum Stand der Marke und meldet eine Probefahrt an. Die Damen wissen meistens, wie lange es dauert.... Dann steigt man ein und fährt los. In den Autos fahren immer Markenbetreuer mit, die Fragen beantworten.
  • tucker1307: Danke und weiter so
  • Berggeist: Berggeist: Ich bekomme diesen Monat einen Neuen Mercedes B 200 Soll ich mit Super oder E 10 fahren ? Zugelssen ist beides
  • Andreas Keßler: Das können Sie ausprobieren! Entscheidungsgrundlage wäre für mich immer der Quotient aus Euro zu Fahrleistung: E10 verbraucht etwas mehr, ist aber billiger an der Zapfsäule. Wenn Sie mit E10 12,10 pro 100km benötigen und mit Super 95 11,90, dürfte die Antwort klar sein.... Technische Probleme sehe ich nicht!
  • Hajo.x: Trotzdem danke, schönen Abend noch.
  • ds79: Vielen Dank. Endlich eine Antwort mit der man Arbeiten kann.
  • Moderator: Wir freuen uns über die rege Teilnahme. Andreas Keßler versucht, alle Fragen zu beantworten. Doch es sind sehr viele ...
  • kw79: Hallo, habe auch einen VW Polo, bei dem schon ein paar Mal die Handbremse so dermaßen angerostet ist, dass ich fast nicht weg gekommen bin. Muss ich das als normal verbuchen? Gibt es Tipps, das etwas im Zaum zu halten? Vielen Dank schonmal für die Antwort.
  • Andreas Keßler: Ich würde die Feststellbremse komplett überholen (neue Bremsseile, neue Umlenkrolle, ggf. neue Bremsbacken in der Trommel (oder hat der schon Scheiben an der HA? Dann neue Bremssättel....Teuer!!). Und dann, mit gut geschmierten Neuteilen: Nie wieder die Feststellbremse benutzen (Ausnahme: Sie wohnen in den Bergen und parken am Hang!), erst zur Hauptuntersuchung. Zur Pflege kann man ein Mal pro Woche mit der Handbremse das Auto abbremsen. So mache ich das und hatte noch nie Probleme....
  • tkmän: Hallo Herr Keßler, kann ich bei einem Skoda Fabia 2 1,2 eine Kraftstoffmomentanverbrauchswertanzeige nachrüsten?
  • Andreas Keßler: Das ist möglicherweise durch ein Software-update in Verbindung mit dem nötigen Display im Kombiinstrument und dem Bedienschalter möglich. Die Teile gibt es mit etwas Glück gebraucht beim Autoverwerter oder im Internet (E-Bay etc.). Genaueres würde ich in einem passenden Skoda-Forum suchen....
  • vogel: Ich fahre einen VW Polo Classic Bj 1986 mit KAT3 zur Zeit fällt mein Drehzahlmesser und Tacho aus. Bei der letzten Werkstattreparatur konnte kein Fehler ausgelesen werden. Seit einiger Zeit geht nun auch der Motor nach treten der Kupplung öffter aus. Was kann das e.v.l für Ursachen haben. vielen dank Herr Keßler
  • Andreas Keßler: 1986 gab es noch keine Diagnoseschnittstellen, die das Kombiinstrument mit im Programm hatten. Ursache für die Ausfälle ist höchstwahrscheinlich das Flachbandkabel hinter dem Lenkrad oder ein Leiterplattenriß. Besorgen Sie sich ein passendes Gebrauchtteil und wechsel Sie Ihr defektes Instrument aus
  • tkmän: Vielen Dank für die Antwort Herr Keßler. Ich wünsche ihnen noch alles erdenklich Gute.
  • Moderator: Ein Tipp: Die Antworten zu den Fragen, die der Auopapst hier im Chat beantwortet hat, können Sie später auch in Ruhe noch auf hier-ab-vier.de nachlesen.
  • Terri: Was kann man gegen Kratzer machen?
  • Andreas Keßler: Je nach "Tiefe" entweder auspolieren (Smart-Repair) oder mit passendem Lack ausfüllen (auch Smart-Repair). Größere Schadstellen schafft nach wie vor nur der Lackierer. Oder man gewöhnt sich dran....(hilft nur bei älteren Butter-und-Brot-Autos). Smart-Repair sind Lackdoktoren, Dellen-Service etc.
  • Siggi: Signum Diesel während der Fahrt nach 130.000 km kommt das Werkstattsymbol und das Fahrzeug nimmt kein Gas mehr an. Fehlerprotokollauslesung in der Werstatt ohne Erfolg. Nach kurzer Standzeit lief das fahrzeug wieder normal. Was kann man tun? Einfach weiterfahren?
  • Andreas Keßler: Einfach weiterfahren geht, aber nicht lange! Dann kommt das Problem zurück. Wenn ausschalten und neustarten zunächst mal hilft, ist höchstwahrscheinlich der Luftmassenmesser die Ursache....
  • Siggi: vielen Dank dann fahr ich mal und habe zumindest einen Ansatz.
  • Fraspo: fahre ein SL 300 ( R 129 ) Motor 103 ,welcher eine neue Kopfdichtung bekommen hat ,leider läuft er nicht richtig rund . Das war auch schon vor dem Wechsel der Dichtung . Nun wurde die Verteilerkappe – Finger , Kerzen , Kabel ,Stecker erneuert . Der Mengenteiler wurde durch eine Werkstatt überprüft in einem anderen . Der Wagen fährt mit Benzin und Gas LPG ( Venturi Anlage ) ,auf Gas läuft er nur im Standgas nicht ganz rund aber unter last gut , was im Benzinbetrieb weder noch der Fall
  • Andreas Keßler: Bei LPG-Motoren würde ich mit diesen Problemen immer erst mal einen Kompressionstest machen lassen (einmal bei kaltem, einmal bei warmem Motor!). Haben die Jungs, die die Kopfdichtung gemacht haben, irgend etwas zu den Ventilen / Ventilsitzen gesagt? Wenn nicht, könnte das Stauscheibenpotentiometer der KE-Jetronic die Ursache sein. Das ist bei den M102 / M103-Motoren inzwischen ein echtes Verschleißteil.... Ich würde mich nicht verrückt machen: leichtes Stottern im Leerlauf ist M.M. nach er
  • Best Man: Hallo Herr Kessler, Ich fahre ein Golf 4 Baujahr 2000 2.0 L Automatik. mein Verbrauch liegt zwischen 12.5 und 13.5 Liter, obwohl ich mich schon bemühe sehr sparsam zu fahren! Beide Lamdasonden sind schon gewechselt worden sowie Auspuffanlage und Drosselklappen Einstellung verändert worden! Woran kann das liegen?
  • Andreas Keßler: Ich würde Ihnen mal ein Spritspartraining empfehlen! Die Trainer können sehr gut Auto- von Fahrerursachen trennen. Bei Automatikautos macht sich z.B. Kurzstreckenfahrerei deutlich stärker bemerkbar als bei Schaltwagen. Wenn das Auto regelmäßig in der Werkstatt ist, kann man technische Ursachen fast ausschließen....
  • franz: Kann mann dann die Bremsen oder achsgelenke selber tauschen ?
  • Andreas Keßler: Kann man! Mache ich regelmäßig.... Aber: Wer sich nicht 100% sicher ist, was da zu tun ist und wie alles zusammenhängt bzw. auf welche Details es besonders ankommt, sollte gerade von Achse und Bremsen die Finger lassen! Hier sind nicht nur Leib und Leben des Fahrers in Gefahr, sondern auch das anderer Leute.. Für Neueinsteiger empfiehlt sich bei den ersten 3 Mal die Assistenz beim Profi, dann darf man selbst ran....
  • Siegfried_Mandler: Sehr geehrter Herr Keßler, zum Thema Marder habe ich vielleicht einen nützlichen Hinweis. Ich fahre einen VW Tiguan. Der Vorgänger war ein HONDA Accord. In beiden hatte ich Marderbesuch. Beim HONDA habe ich vor Jahren, nach dem Marderbesuch mit zernagter Motorhauben Verkleidung, einen etwas laut tickenden Reisewecker in der Nähe der Batterie angebracht. Ich hatte in der Folgezeit keine Probleme mehr. Mit dieser Erfahrung habe ich den VW auf gleiche Weise „gesichert“. In diesem Frühjahr
  • Andreas Keßler: Super Tipp!! Welches Fabrikat? Junghans Leisetick??
  • Poetzsch Angelika: Guten Abend , habe einen MB 200 Baujahr 1979 . Ich habe für mein Auto nicht einen richtigen Schlüssel mit dem ich manuell aufschließen kann. Per Funk klapp das alles einwandfrei. Aber was ist,wenn die Batterie mal versagt - schon stehe ich draußen und kann nichts mehr ausrichten. Gibt es eine preiswerte Variante an einen Schlüssel zu kommen oder kann man eventuell auch an den vorhandenne etwas machen ?
  • Andreas Keßler: Wenn das Auto wirklich von 1979 ist, dürfte es sich um einen W123 handeln. Ich würde mir entweder von einem Gebrauchtteilehändler einen Schloßsatz kaufen (besteht aus Zünd-, Kofferraum, Handschuhfach- und 2 Türschlössern nebst den dazu passenden Schlössern (Kosten etwa 100 €). Der Einbau ist relativ unkompliziert und wird von Werkstätten gern gemacht ("Was für ein schönes Auto! Damals waren die Sterne einfach viel besser als heute...")
  • Frank weidauer: hallo Herr Kessler, ich fahre einen 20 Jahre alten Opel Calibra 2,0. Im November wurden die Bremsen komplett gewechselt (Scheiben und Klötzer) Seit einigen Wochen leuchtet dauerhaft die gelbe kontrollleuchte ABS.Welche Ursache kann es geben und ist damit die verkehrs- und Betriebssicherheit gefährdet?
  • Andreas Keßler: Wenn das ABS ausfällt (wie bei Ihnen...), kann man ganz normal weiter bremsen, nur eben ohne elektronisch geregelte Stotterbremse.... Ursache des Ausfalls kann ein defekter ABS-Sensor an den Radnaben sein, ein zer-/abgerosteter Impulsring oder ein defektes Steuergerät. Oft zerbeissen Marder die Kabel der ABS-Sensoren. Ein Blick unter das Auto auf der Hebebühne hilft oft sehr schnell weiter auf dem Weg zur Diagnose...
  • Poetzsch Angelika: hallo , war natürlich mit dem Baujahr ein Zahlendreher muß 1997 sein Entschuldigung
  • opalutz: Hallo Herr Keßler,ich habe einen MercedesB200,Bj.02,2006,damals neu gekauft.Seit kurzem geht der Scheibenwischer vorn nur wenn ich den linken Blinker setze,oder auf den Scheibenwaschknopf drücke.Hinten sehr selten,was kann das sein.Haben sie davon schon gehört?
  • Andreas Keßler: Das dürfte der Kombischalter am Lenkrad sein. Der steigt manchmal aus... Fragen Sie mal einen Werkstattman, ob er das auch so sieht. Das Ersatzteil ist nicht so teuer....
  • Schubi: Ist überwiegendes Fahren mit Tempomat (auch Landstraßen und Stadtfahrten) günstig für den Kraftstoffverbrauch oder ungünstig? BMW 520D
  • Andreas Keßler: Günstig! Ich liebe Tempomat-Fahrten.... Hatte schon öfter Fabel-Verbräuche!
  • Hartwig: Vielen Dank Herr Keßler
  • Frank weidauer: Herzlichen Dank für die Prüftipps! Weiterhin viel Erfolg!
  • Moderator: Der Chat neigt sich dem Ende zu. Herr Keßler versucht noch so viele Fragen wie möglich zu beantworten.
  • Kalle: Welche Visionen haben Sie bzgl. der Automobilität in Europa in einem Zeitraum von 10 Jahren? Geht Ihr Weg eher in Richtung alternative Antriebskonzepte oder bleibt es recht starr beim Verbrennungsmotor?
  • Andreas Keßler: Der Verbrennungsmotor bleibt uns erhalten und deutlich weiter sparsamer werden. Da Kraftstoffe aus Erdöl aber irgend wann nicht mehr bezahlbar sind, wird es über kurz oder lang immer mehr synthetisch aus Kohlenstoff-Verbindungen erzeugte Kraftstoffe geben (Synfuel...), die als Benzin, Diesel und Autogasersatz herhalten müssen. Das kann sehr ökologisch passieren; die nötigen Weichen will im Augenblick aber offenbar niemand stellen
  • Toni: Hallo an das MDR Team ..eine sehr informative Sendung wie ich finde.. meine kurze Frage an den Experten wäre ...ab wann muss man blinken ? stehen in der Abbiegespur(Ampel) oder erst beim direkten abbiegen bei grün ? Vielen Dank
  • Andreas Keßler: Hallo Toni, in der Praxis sollte man sich immer bemühen, möglichst deutlich zu fahren! Wenn man auf der Abbiegespur steht, kann der von hinten heran nahende Fahrer nicht immer erkennen, ob masn von dort nur abbiegen kann oder auch geradeaus fahen darf. Wenn ein Auto mit Blinker an auf der Abbiegespur auf "grün" wartet, ist der eingeschaltete Blinker immer eine zusätzliche Information, die mehr Sicherheit bringt.
  • Hans: Hallo,Herr Keßler, meine Tochter hatte Probleme mit der Bremsanlage an ihrem Peugeot.Eine Vertragswerkstatt in Leipzig führte daraufhin lt.Rechnung eine Reinigung eines Bremssattels durch und berechneten ca.50€,eine Freie Werkstatt ,die das Fahrzeug nochmal überprüfte,stellte fest das die Reinigung gar nicht durchgeführt worden ist.Um das Geld zurückzubekommen will sie sich nun ev.an die Schiedsstele wenden.Gibt es da eine in Leipzig?
  • Andreas Keßler: Wenden Sie sich an die Schiedsstelle der sächsischen Kfz-Innung. Voraussetzung für einen Schiedsspruch ist, das die Rechnungsstellende Werkstatt (Peugeot?)in der Kfz-Innung ist. Viel Erfolg!
  • opalutz: Danke,hab ähnliches vermutet,meine Werkstatt(Chef selber)hat alle Sicherungen geprüft,weiter nichts.
  • Henry: Hallo Herr Kessler, mein Mazda 323 72000 km bremst in letzter Zeit so leicht wellenförmig, sage ich mal. Liegt das an den Bremsscheiben? diese wurden vor 4 Jahren schon mal abgedreht. Danke!
  • Andreas Keßler: Es sind die Scheiben! Wenn die schon mal abgedreht wurden, ist es jetzt Zeit für ein paar neue....
  • Hans: Vilen Dank für Ihre Antwort!
  • Yeti: Grüß Gott Herr Keßler. Ich bekomme im August/September einen neuen Skoda Yeti. Ist ein Lackwachs vor dem Winter notwendig oder haben Neuwagen einen ab Werk? Vielen Dank, Viele Grüße!
  • Andreas Keßler: Ich rate jedem zu einem "Wintermantel" für seinen Autolack! Das ist in der Regel eine Schicht aus Carnauba-Wachs...
  • skrawetzke: Hallo Herr Keßler,mein Skoda Fabia 1,4 klingt seit einiger Zeit wie ein Diesel.Die Werkstatt hat schon Additiv für Hydrostößel drauf gegeben,ohne Erfolg.Was kann ich noch tun?
  • Andreas Keßler: Wenn das Additiv nichts bringt, werden Sie an neuen Hydros nicht vorbei kommen. Das ist eine Altererscheinung (Motorenathrose...)
  • Moderator: Herr Keßler geht in den Endspurt ...
  • spotter: Hallo Herr Keßler, was halten sie allgemein von Chip Tuning? Möchte meinen Golf 4 GTI 1.8t 150 ps paar zusatz Pferde gönnen. Ist dieses noch so förderlich bei 130.000km und einem Bj 2000? Vielen Dank! Super Sendung, schaue ich jeden Mittwoch!!! MfG René
  • Andreas Keßler: Hallo René, würde ich an Deiner Stelle nicht machen! Chipzuning funktioniert zwar, aber die Restlebensdauer schrumpft extrem. Wenn der ungechippte Motor vielleicht 220.000 km bis zum Eitus hält, macht es der gechippte nur bis 180.000. Wenn man das weiß, kann man natürlich chippen. Ich selbst mache das aber nicht....
  • Fraspo: Ventilen / Ventilsitzen wurden erneuert ,Kompressionstest was ist wenn der negativ ist.
  • Andreas Keßler: Wenn der Kopf gemacht wurde, ist der Kompressionstest obsolet. Ich würde mich dann nur noch mit dem Stauscheibenpoti und derKE-Jetronic beschäftigen
  • spotter: Hallo Herr Keßler, ab welchem alter würden Sie sich neue Winterreifen zulegen? Meine sind jetzt schon 7 Jahre alt! Viele Grüße
  • Andreas Keßler: Damit Winterreifen funktionieren, sollte eine möglichst frische Gummimischung "drauf" sein und ein möglichsdt modernes Profil. Die alten Winterreifen kann man im Sommer auffahren (ist gesetzlich erlaubt!), im Winter dann neue Schuhe kaufen.
  • spotter: Vielen Dank Herr Keßler :-)
  • Andreas Keßler: Ich muß zum Bahnhof! War nett mit Euch, bis nächsten Mittwoch.... Cheers A.K.
  • Moderator: Danke allen Chattern für die rege Teilnahme. Ein besonderes Dank gilt Andreas Kessler. Die Antworten des Autoexperten können Sie später auf hier-ab-vier.de nachlesen. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!
  • © 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK