Zauberer mit Zylinder
Bildrechte: Colourbox.de

Tipps und Infos Alles übers Zaubern

Zauberer mit Zylinder
Bildrechte: Colourbox.de

Zauberei ist ein Wort für etwas, was wir alle nicht wirklich verstehen oder greifen können. Warum? Weil wir natürlich gar nicht wissen, wie Zaubertricks funktionieren oder etwas "wie von Zauberhand" auf einmal verschwunden ist... Es geht hier natürlich nicht um Hexenwerk, schwarze oder weiße Magie, sondern um wirkliche Zauberkunst.

Zauberer sind echte Täuschungskünstler

Die großen Zaubershows sind heutzutage ein echter Publikumsmagnet und die Zuschauer werden sogar oftmals in die Show mit einbezogen. Trotzdem bleibt der Zauberer dank seiner besonderen Fähigkeiten und Tricks undurchschaubar. Bei manchen Tricks passieren so viele Dinge auf einmal, dass unser Gehirn sich nicht auf alles gleichzeitig konzentrieren kann. So kann zum Beispiel etwas verschwinden, ohne dass wir wahrnehmen, wie es passiert ist. Und der Zauberer ist natürlich auch sehr clever - er lenkt uns ab und so schauen wir zum Beispiel auf eine Hand, wobei er gleichzeitig unbemerkt mit der anderen etwas verschwinden lässt. Aber wer kann seine Augen schon überall haben...?!

Zudem werden manche Tricks so schnell durchgeführt, dass es unser Auge gar nicht wahrnehmen kann. Alles, was kürzer als eine Zehntelsekunde dauert (das ist verdammt kurz), kann es nicht mehr erfassen. Aber auch mit ganz einfachen Hilfsmitteln können unsere Sinne getäuscht werden. So ist zum Beispiel ein dünner schwarzer Faden schon aus kurzem Abstand nicht mehr zu erkennen und eine hautfarbene Hilfsklammer sieht der Zuschauer in der ersten Reihe auch schon nicht mehr.

Zuletzt aktualisiert: 20. September 2017, 14:53 Uhr