Die demenzkranke Eva Globisch (Heidemarie Wenzel) hat in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht. Da sie sich nicht mehr daran erinnern kann, versteht sie nicht, warum sie in der Klinik "festgehalten" wird. Außerdem warte ihr Mann zu Hause auf sie. Ihre Tochter Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, re.) versucht sie zu beruhigen und erklärt ihr, dass ihr Mann und Kathrins Vater schon vor ein paar Jahren verstorben sei. Doch Eva steigert sich derart in ihre Gedanken hinein, dass sie einen Herzinfarkt erleidet.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Das Erste | Dienstag, 22.01.2013 | 21:00 Uhr Folge 588: Am Ende des Weges

Die demenzkranke Eva Globisch (Heidemarie Wenzel) hat in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht. Da sie sich nicht mehr daran erinnern kann, versteht sie nicht, warum sie in der Klinik "festgehalten" wird. Außerdem warte ihr Mann zu Hause auf sie. Ihre Tochter Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, re.) versucht sie zu beruhigen und erklärt ihr, dass ihr Mann und Kathrins Vater schon vor ein paar Jahren verstorben sei. Doch Eva steigert sich derart in ihre Gedanken hinein, dass sie einen Herzinfarkt erleidet.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Eva Globisch, die demenzkranke Mutter von Dr. Kathrin Globisch, wird mit einer Rauchvergiftung in die Sachsenklinik eingeliefert. Aus ungeklärten Gründen hat sie in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht. Kathrin gibt sich die Schuld: Sie hat es tags zuvor wegen Arbeitsüberlastung und der Erkältung ihrer Tochter nicht geschafft, Eva zu besuchen. Nun glaubt Kathrin, dass ihre Mutter deshalb so aufgeregt war, dass ihr Handeln außer Kontrolle geriet. Niemandem gelingt es, ihr das auszureden. Nach einer kurzen Verbesserung, verschlechtert sich Evas Zustand und sie erleidet einen schweren Herzinfarkt, der eine Operation notwendig macht. Aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustandes hat eine Operation ein extrem hohes Risiko. Doch Dr. Roland Heilmann und Dr. Martin Stein müssen den Eingriff wagen.

Pia Heilmann (Hendrikje Fitz) fällt nach ihrer überstandenen Krebserkrankung zu Hause die Decke auf den Kopf. Als die Aushilfe ihres Sohnes Jakob (Karsten Kühn) in seinem Restaurant ausfällt, bietet Pia ihre Hilfe an. Doch Jakob bereut dieses Angebot ziemlich schnell, da Pia in ihren Hilfe-Bemühungen leicht übers Ziel hinaus.
Pia Heilmann bringt im Restaurant ihres Sohnes Jakob einiges durcheinander. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Pia Heilmann ist nach ihrer Krebserkrankung voller Tatendrang. Zuhause fällt ihr jedoch ohne ausreichende Herausforderung die Decke auf den Kopf. Deshalb ist sie froh, dass die Mitarbeiterin ihres Sohnes Jakob erkrankt ist und sie in seinem Restaurant einspringen kann. Doch im Übereifer bringt Jakobs Mutter hier einiges ganz schön durcheinander.

Darsteller:
Eva Globisch - Heidemarie Wenzel
Thomas Wegner - Thomas Schmuckert
Lieferant - Ulf Manhenke

Folge 588: Am Ende des Weges

Kathrin Globischs (Andrea Kathrin Loewig, re.) demenzkranke Mutter Eva (Heidemarie Wenzel, li.) wird in die Notaufnahme eingeliefert. Aus ungeklärten Gründen hat sie in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht und sich dabei eine Rauchvergiftung zugezogen.
Kathrins demenzkranke Mutter Eva wird in die Notaufnahme eingeliefert. Aus ungeklärten Gründen hat sie in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht und sich dabei eine Rauchvergiftung zugezogen. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Kathrin Globischs (Andrea Kathrin Loewig, re.) demenzkranke Mutter Eva (Heidemarie Wenzel, li.) wird in die Notaufnahme eingeliefert. Aus ungeklärten Gründen hat sie in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht und sich dabei eine Rauchvergiftung zugezogen.
Kathrins demenzkranke Mutter Eva wird in die Notaufnahme eingeliefert. Aus ungeklärten Gründen hat sie in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht und sich dabei eine Rauchvergiftung zugezogen. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Die demenzkranke Eva Globisch (Heidemarie Wenzel) hat in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht. Da sie sich nicht mehr daran erinnern kann, versteht sie nicht, warum sie in der Klinik "festgehalten" wird. Außerdem warte ihr Mann zu Hause auf sie. Ihre Tochter Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, re.) versucht sie zu beruhigen und erklärt ihr, dass ihr Mann und Kathrins Vater schon vor ein paar Jahren verstorben sei. Doch Eva steigert sich derart in ihre Gedanken hinein, dass sie einen Herzinfarkt erleidet.
Eva kann sich an nichts erinnern. Sie versteht nicht, warum sie in der Klinik "festgehalten" wird. Außerdem warte ihr Mann zu Hause auf sie. Kathrin versucht, sie zu beruhigen und erklärt ihr, dass ihr Mann schon vor ein paar Jahren verstorben sei. Doch Eva steigert sich so hinein, dass sie einen Herzinfarkt erleidet. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Kathrin Globischs (Andrea Kathrin Loewig, mi.) demenzkranke Mutter liegt mit einer Rauchvergiftung nach einem selbstverursachten Brand in der Klinik und dann erleidet sie noch dazu einen Herzinfarkt. Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann, re.) würde normalerweise sofort operieren, doch Evas Zustand ist durch die Rauchvergiftung so besorgniserregend schlecht, dass sie sich erst stabilisieren muss. Kathrin ist aufgelöst, da sie ihrer Mutter nicht helfen kann. Ihr Halbbruder Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, li.) versucht sie zu beruhigen und zu trösten.
Martin Stein würde normalerweise sofort operieren, doch Evas Zustand ist durch die Rauchvergiftung so schlecht, dass sie sich erst stabilisieren muss. Kathrin ist aufgelöst, da sie ihrer Mutter nicht helfen kann. Ihr Halbbruder Niklas tröstet sie. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Eva Globischs (Heidemarie Wenzel) Zustand ist kritisch. Sie bittet Pfleger Hans-Peter Brenner (Michael Trischan) ihrer Tochter Kathrin einen Brief zu schreiben.
Eva Globischs Zustand ist weiterhin kritisch. Sie bittet Hans-Peter Brenner, ihrer Tochter Kathrin einen Brief zu schreiben. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Schwester Yvonne (Maren Gilzer, 2.v.li.) und Pfleger Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) ziehen Bilanz und überlegen, wie mit dem Geld aus der Kaffeekasse zu verfahren ist. Yvonne möchte, dass sie alle eine geführte Wanderung im Leipziger Auwald unternehmen, Pfleger Brenner schlägt dagegen ein gemeinsames Essen vor. Jeder versucht Schwester Arzu (Arzu Bazman, re.) für die eigene Idee zu begeistern. Da Oberschwester Ingrid (Jutta Kammann, 2.v.re.) beide Ideen gut findet, hängt die Entscheidung an Arzu.
Schwester Yvonne und Pfleger Hans-Peter überlegen, was sie mit dem Geld aus der Kaffeekasse machen könnten. Yvonne möchte, dass sie alle eine geführte Wanderung im Leipziger Auwald unternehmen. Hans-Peter schlägt dagegen ein gemeinsames Essen vor. Da Oberschwester Ingrid beide Ideen gut findet, hängt die Entscheidung nun von Arzu ab. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Schwester Yvonne (Maren Gilzer, re.) versucht, ihre Kollegin Schwester Arzu (Arzu Bazman, li.) dafür zu gewinnen, dass eine geführte Wanderung im Leipziger Auwald eine gute Investition für das Geld der Kaffeekasse ist. Am Ende ist Yvonne der Meinung, Arzu überzeugt zu haben.
Schwester Yvonne versucht daraufhin, ihre Kollegin Arzu für die gemeinsame Wanderung im Leipziger Auwald zu begeistern. Das wäre schließlich eine gute Investition des Kaffeekassengeldes. Am Ende ist Yvonne der Meinung, Arzu überzeugt zu haben. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Auch Hans-Peter Brenner (Michael Trischan) versucht Arzu von seiner Idee zu überzeugen, wie mit dem Geld aus der Kaffeekasse am besten zu verfahren sei. Und auch er ist am Ende der Meinung, Arzu auf seiner Seite zu haben.
Auch Hans-Peter versucht auf seine Weise, Arzu von seiner Idee zu begeistern. Und auch er ist am Ende der Meinung, Arzu auf seiner Seite zu haben. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Pia Heilmann (Hendrikje Fitz, li.) hat ihre Krebserkrankung überstanden. Nun ist sie voller Tatendrang und stößt zu Hause auf keine ausreichende Herausforderung. Als ihr Sohn Jakob (Karsten Kühn, mi.) vom Ausfall seiner Angestellten im Restaurant erzählt, nutzt sie sofort die Gelegenheit und bietet ihre Hilfe an. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, re.) wäre es lieber seine Frau würde sich noch etwas schonen, gibt aber Pias dringlicher Bitte nach.
Pia Heilmann hat ihre Krebserkrankung überstanden. Zu Hause fällt ihr die Decke auf den Kopf. Wohin mit ihrem Tatendrang? Als ihr Sohn Jakob vom Ausfall seiner Angestellten im Restaurant erzählt, nutzt sie sofort die Gelegenheit und bietet ihre Hilfe an. Roland wäre es lieber, seine Frau würde sich noch etwas schonen, gibt aber Pias Bitte nach. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Pia Heilmann (Hendrikje Fitz) fällt nach ihrer überstandenen Krebserkrankung zu Hause die Decke auf den Kopf. Als die Aushilfe ihres Sohnes Jakob (Karsten Kühn) in seinem Restaurant ausfällt, bietet Pia ihre Hilfe an. Doch Jakob bereut dieses Angebot ziemlich schnell, da Pia in ihren Hilfe-Bemühungen leicht übers Ziel hinaus.
Pia kann im Restaurant ihres Sohnes aushelfen. Doch Jakob bereut sein Angebot ziemlich schnell, da Pia in ihren Hilfsbemühungen leicht übers Ziel hinausschießt. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Alle (9) Bilder anzeigen

Wiederholungen: SWR | 27.01.2013 | 12:30 Uhr
RBB | 27.01.2013 | 17:05 Uhr
MDR | 27.01.2013 | 18:05 Uhr
HR | 28.01.2013 | 08:35 Uhr

"In aller Freundschaft" jetzt auch als Hörfilm Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Mertins", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" ab Januar mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.

Zuletzt aktualisiert: 30. Januar 2013, 11:02 Uhr