Rollen & Darsteller

Rolf Becker

Rolf Becker spielt Otto Stein - Vater von Martin Stein

Rolf Becker, am 31. März 1935 in Leipzig geboren, wächst bei seinen Großeltern in Schleswig-Holstein auf und macht in Bremen sein Abitur. 1956 absolviert er eine Schauspielausbildung an der renommierten Otto-Falkenberg-Schule in München. Hier debütiert er bei den Münchner Kammerspielen in "Die Affäre Dreyfus". Es folgen Theaterengagements u.a. in Darmstadt, Ulm und Bremen. Am Theater Bremen inszeniert er auch und ist als Oberspielleiter der Oper tätig. Seit 1971 spielt Rolf Becker am Hamburger Schauspielhaus und lässt sich in Hamburg nieder.

Erfolge in Literatur- und Theaterverfilmungen

Seit den sechziger Jahren brilliert Rolf Becker in vielen Literatur- und Theaterverfilmungen, u.a. spielt er Friedrich den Großen im Sechsteiler "Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von Trenck", in der "Wallenstein" Verfilmung von Golo Mann, der Goethe Tragödie "Egmont", im Sechsteiler "Vor dem Sturm" nach Theodor Fontane und Schillers "Don Carlos". Doch auch im Kino macht der Schauspieler von sich reden: Als Staatsanwalt Strach beeindruckt er in Volker Schlöndorffs "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" ebenso wie in der Rolle eines ehemaligen SS-Offiziers in Rolf Schübels "Gloomy Sunday" und in der Titelrolle von Klaus Gietingers "Heinrich der Säger". 2012 spielt Becker in der deutsch-südamerikanischen Film-Produktion "Mr. Kaplan" unter der Regie von Alvaro Brechner den "Aleman", einen irrtümlicherweise verfolgten deutschen Emigranten. Der Film ist im Herbst 2013 bei den Festspielen in Cannes zu sehen.

Hinzu kommen zahlreiche Rollen in Fernsehfilmen und Serien wie "Tatort", "Der Alte", "Derrick", "Der Bulle von Tölz", "Polizeiruf 110" und "Großstadtrevier". Seit 2006 spielt Rolf Becker den Rentner Otto Stein in der Ärzteserie "In aller Freundschaft". Als Vater von Dr. Martin Stein unterstützt er seinen Sohn und steht ihm sowie der Familie Heilmann mit Rat und Tat zur Seite.

Begehrt - auch als Stimme!

Rolf Becker ist auch im wahren Leben mehrfacher Vater. Aus seiner Ehe mit Schauspielerin Monika Hansen stammen die Kinder Ben und Meret Becker, die ebenfalls erfolgreich in die Fußstapfen ihrer Eltern treten. Seit 1980 ist er mit der Schauspielerin Sylvia Wempen verheiratet und hat mit ihr drei Söhne. Mit seiner markanten Stimme macht sich Rolf Becker auch als Synchron- und Hörspielsprecher einen Namen. Er ist Sprecher zahlreicher Dokumentationen, leiht seine Stimme u.a. den Schauspielern Ben Cross und Jeremy Irons und ist Stammsprecher der Hörbuch-Reihe "Länder hören – Kulturen entdecken". Rolf Becker engagiert sich politisch und sozial sehr. Die Friedensbewegung liegt ihm besonders am Herzen.