Anna Lapkovskaja
Anna Lapkovskaja Bildrechte: Achim Graf

Zauber der Musik | 28.5.2017 | 19:30 Uhr | Leipzig, Gewandhaus Carmen

Vom Skandalstück zum Welterfolg: Während Bizets "Carmen" anfangs das Publikum mit den moralisch fragwürdigen Figuren und dem ungewöhnlich tragischen Ende in Schrecken versetzte, zählt die Oper heute zum beliebten Standardrepertoire der internationalen Häuser. In der konzertanten Aufführung unter Leitung von Risto Joost und mit Anna Lapkovskaja in der Titelrolle sind alle drei MDR-Ensembles gemeinsam zu erleben.

Anna Lapkovskaja
Anna Lapkovskaja Bildrechte: Achim Graf
Programm Künstler Tickets
Georges Bizet
Carmen
konzertante Opernaufführung
MDR SINFONIEORCHESTER
MDR RUNDFUNKCHOR
MDR KINDERCHOR

Anna Lapkovskaja | Mezzosopran (Carmen)
Mandy Fredrich | Sopran (Micaela)
Arnold Rutkowski | Tenor (Don José)
Patrick Bolleire | Bass (Escamillo)
sowie Mitglieder des MDR RUNDFUNKCHORES

Risto Joost | Dirigent
Tickets für dieses Konzert im MDR Ticketcenter

Carmen ist nicht nur Georges Bizets letzte Oper, sondern sein letztes Werk überhaupt, und noch dazu dasjenige, dem der Komponist in erster Linie seinen Nachruhm verdankt. Das liegt neben den musikalischen Qualitäten in seiner zeitlosen Figurencharakteristik begründet. Das Pariser Premierenpublikum reagierte zwar schockiert, als es mit dem "skandalösen" Sujet, einem Randzonen-Milieu und einer amoralischen Hauptfigur konfrontiert wurde – noch dazu mit einer Handlung, die tragisch endete, ohne eine Läuterung zu bewirken. Doch beruhte der nachfolgende, nahezu unfassbare Triumph der Oper exakt auf den Träumen eben dieses Publikums, das sich nach der dargebotenen Mischung aus erotischer Anziehungskraft, einem alle Fesseln sprengenden Freiheitsdrang und einer selbstzerstörerischen Triebhaftigkeit als Gegenstück zu den erstarrten gesellschaftlichen Normen geradezu verzehrte. Weil es Bizet gelang, eine dazu kongeniale Klangsprache zu entwickeln, war der Erfolg letztlich unausweichlich …

► Konzerteinführung 18.45 Uhr im Schumann-Eck des Gewandhauses

Sendung des Konzertes auf MDR KULTUR und MDR KLASSIK am 4.6.2017, 19.30 Uhr.

Zuletzt aktualisiert: 12. April 2017, 11:39 Uhr