Banner der Saison 2017/18
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Konzertsaison 2017/2018 Neue Spielzeit bei MDR KLASSIK

Die Urgewalt der Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde bestimmt die Spielzeit 2017/18 der MDR-Ensembles. Erfahren Sie hier mehr über die Programmatik und die spannendsten Projekte von MDR SINFONIEORCHESTER, MDR RUNDFUNKCHOR und MDR KINDERCHOR. Seit 2. Mai läuft der Vorverkauf für die Abonnements von MDR KLASSIK, Einzelkarten sind seit 1. Juni erhältlich.

Banner der Saison 2017/18
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mit Musik von Klassik bis Crossover präsentiert sich MDR KLASSIK in der neuen Spielzeit 2017/18. Vielseitige Programme spannen den Bogen von intimen Kammerkonzerten, etwa bei den Würfelspielen, zu großer Chorsinfonik wie den Aufführungen von Mendelssohns "Lobgesang" mit dem MDR RUNDFUNKCHOR. Traditionelle Melodien wie im Weihnachtskonzert des MDR KINDERCHORES gehören ebenso zum Konzertangebot wie die drei "Nordic Pulse"-Festivals des MDR SINFONIEORCHESTERS, bei denen Klassik auf Pop und Elektro trifft.

Auch in der neuen Saison setzen die MDR-Ensembles ihre beliebten Konzertreihen in Leipzig, Suhl, Erfurt und Magdeburg fort. Chefdirigent Kristjan Järvi rückt in seiner letzten Saison mit dem MDR SINFONIEORCHESTER "Die Elemente" Feuer, Wasser, Luft und Erde in den Fokus. Diesen Themenschwerpunkt läutet er am 17. September ab 19.30 Uhr mit dem Element Luft im Leipziger Gewandhaus ein. Auf dem Programm steht Sibelius‘ Schauspielmusik zu Shakespeares "Der Sturm", eine Bühnenmusik mit damals bahnbrechend neuen Orchesterklangfarben, sowie Tschaikowskis Vertonung desselben Shakespeare-Stoffs.

v.l.n.r.: Heiner Louis (Hauptabteilungsleiter MDR KLASSIK), Nathalie Wappler-Hagen (Programmdirektorin), Dr. Karen Kopp (Managerin MDR SINFONIEORCHESTER), Claudia Zschoch (Managerin MDR-Chöre)
v.l.n.r.: Heiner Louis (Hauptabteilungsleiter MDR KLASSIK), Nathalie Wappler-Hagen (Programmdirektorin), Dr. Karen Kopp (Managerin MDR SINFONIEORCHESTER), Claudia Zschoch (Managerin MDR-Chöre) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Musik ist ein Spiegel der Gesellschaft und in polemischen sowie spekulativen Zeiten eine gute Wahrnehmungsschulung der Differenzierung. Wer zuhört und sich auf Musik einlässt, kann unterschiedliche Töne erleben und unterschiedliche Zusammenhänge kennenlernen. Ich glaube, das tut mehr denn je Not.

Programmdirektorin Nathalie Wappler-Hagen bei der Pressekonferenz zur Vorstellung der neuen Konzertsaison

MDR SINFONIEORCHESTER | Sinfoniekonzerte von Klassik bis Jazz

Konzerte

MDR SINFONIEORCHESTER mit seinem künstlerischen Leiter Kristjan Järvi im MdBK in Leipzig
Bildrechte: MDR/Peter Adamik

In den Programmen des MDR SINFONIEORCHESTERS finden sich in der nächsten Saison Werke von Erkki-Sven Tüür, John Luther Adams und Dobrinka Tabakova ebenso wie von Mendelssohn, Brahms und Mozart. Bereits Anfang Oktober kehrt Jazzpianist Stefano Bollani nach Leipzig zurück und bringt sein "Concerto Azzurro" mit ins Gewandhaus. Zu den weiteren Höhepunkten der Saison gehört das Konzert mit Bernsteins "Songfest" unter der Leitung von Kristjan Järvi. Auch internationale Gastkünstler werden gemeinsam mit dem MDR SINFONIEORCHESTER zu erleben sein, etwa Kari Kriikku (Klarinette) und Avi Avital (Mandoline) sowie die Dirigenten Kazuki Yamada, Ariel Zuckermann, Jan Willem de Vriend und Michail Jurowski mit "Russische Weihnachten" am 25.12. Im neuen Jahr erleben Sie u. a. Dejan Lazić (Klavier) sowie Bratscher Antoine Tamestit, der gemeinsam mit der Kammersymphonie Leipzig konzertiert.

Kammermusikalisch sind die MDR-Musiker in verschiedenen Besetzungen bei den Konzerten im MDR Würfel zu erleben. Von Streichquartett bis zum Kammerorchester reicht die Spanne, aber auch Vokalensembles wie "Sopranissimo" mit vier Damen des MDR RUNDFUNKCHORES sorgen für neue Klangerlebnisse.


MDR RUNDFUNKCHOR | Chorsinfonik und exquisite A-cappella-Programme

MDR RUNDFUNKCHOR mit seinem künstlerischen Leiter Risto Joost im MdBK in Leipzig
Bildrechte: MDR/Peter Adamik

Der MDR RUNDFUNKCHOR hat sich für die neue Spielzeit viele exquisite A-cappella-Projekte vorgenommen, darunter drei Konzerte der bewährten Reihe "Nachtgesang" mit renommierten Gastdirigenten wie Gijs Leenaars (10.11.) oder Nigel Short (2.2.). Des Weiteren setzt der Künstlerische Leiter des Chores Risto Joost seine Reihe mit Mendelssohns großen Vokalwerken fort, diesmal mit dem "Lobgesang" (24.9.). Neben Brahms‘ Requiem am Totensonntag, mit seinem Luther-Text ins Reformationsjahr passend, ist Haydns "Schöpfung" (17.3.) in der Peterskirche ein Höhepunkt der Spielzeit. Im Gewandhaus sind der Chor und sein Chef u. a. auch mit Rachmaninows Kantate "Die Glocken" zu erleben.


MDR KINDERCHOR | Anspruchsvolle Programme und Musik für die Kleinsten

Konzerte

Gruppenaufnahme des MDR KINDERCHORES
Bildrechte: MDR/Peter Adamik

Für den MDR KINDERCHOR wird es spannend, da sich Chorleiter Ulrich Kaiser nach sechs erfolgreichen Jahren in Leipzig mit Beginn der Spielzeit neuen Aufgaben zuwenden wird. Unter neuer Leitung gehen die Kinder und Jugendlichen dann auf große Weihnachtstour mit Konzerten im Leipziger Gewandhaus, in Heiligenstadt, Zeulenroda, Erfurt und Adorf. Gemeinsam mit dem MDR RUNDFUNKCHOR geben die jungen Sänger zwei adventliche Konzerte in Dresden und Magdeburg. Am 24. März 2018 feiert der Chor mit einem Geburtstagskonzert sein 70-jähriges Bestehen in der Kongresshalle Leipzig.


MDR CLARA | Musikvermittlung in ganz Mitteldeutschland

CLARA, das Jugend-Musik-Netzwerk des MDR, bringt die Musik von MDR KLASSIK mit Musikvermittler Ekkehard Vogler die gesamte Saison über in alle Ecken des Sendegebiets. In Schulkonzerten, Projekten mit einzelnen Klassen, Probenbesuchen bei den Profis der MDR-Ensembles, Hausführungen und vielen Angeboten mehr ist für alle Altersstufen etwas dabei. Der spielerische Umgang mit Musik, interaktive Workshops und individuell zugeschnittene Konzepte sind Anknüpfungspunkte für Schulen und Kindergärten gleichermaßen. Zum "Kulinarischen Duett", dem Musikalischen Salon für Kinder in Kooperation mit der Leipziger Notenspur, sind am 4. Februar Familien zu einem Konzert zum Zuhören und Mitsingen in den MDR Würfel am Leipziger Augustusplatz eingeladen. Höhepunkt der CLARA-Saison wird das Abschlusskonzert der ARD-Schulsinfonie sein, das der MDR am 3. Mai unter dem Motto "Händel Experiment" in der Händel-Halle in Halle veranstaltet.

Die neue Spielzeit im Bild

Stefano Bollani
Stefano Bollani kommt wieder nach Leipzig! Unter der Leitung von Kristjan Järvi führt der italienische Jazzpianist sein Klavierkonzert "Concerto Azzurro" gemeinsam mit dem MDR SINFONIEORCHESTER auf. Die Farbe himmelblau steht hier für die Freiheit in den vielen improvisierten Passagen des Klavierparts. Bildrechte: Erminando Aliaj
Stefano Bollani
Stefano Bollani kommt wieder nach Leipzig! Unter der Leitung von Kristjan Järvi führt der italienische Jazzpianist sein Klavierkonzert "Concerto Azzurro" gemeinsam mit dem MDR SINFONIEORCHESTER auf. Die Farbe himmelblau steht hier für die Freiheit in den vielen improvisierten Passagen des Klavierparts. Bildrechte: Erminando Aliaj
Avi Avital
Der israelische Mandolinist Avi Avital erobert seinem Instrument die Bühne zurück - beim MDR mit Konzerten von Johann Nepomuk Hummel und Antonio Vivaldi am 16.12. Bildrechte: Guy Hecht
Michail Jurowski
Unter den internationalen Gastdirigenten ist auch Michail Jurowski, der am 25.12. im Konzert "Russische Weihnachten" die Märchen und Sagen seiner Heimat vorstellt. Neben Borodins "Polowetzer Tänzen" und Auszügen aus Tschaikowskis "Der Nussknacker" stehen Chorwerke von Dmitri Bortnjanski auf dem Programm. Bildrechte: Michail Jurowski
Beibei Wang
Element Erde: Mit Tan Duns "Earth Concerto" kommt die chinesische Perkussionistin Beibei Wang nach Suhl (14.10.) und Leipzig (15.10.). Sie wird auf 99 Instrumenten aus Keramik und Stein spielen. Bildrechte: Beibei Wang
Kazuki Yamada
Der japanische Dirigent Kazuki Yamada widmet sich am 19. November Mahlers 9. Sinfonie, die den persönlichsten Werken des Komponisten zählt. Außerdem erklingt Mozarts Klarinettenkonzert in der Interpretation des finnischen Klarinettisten Kari Kriikku. Bildrechte: Marco Borggreve
Bratscher Antoine Tamestit
Star-Bratscher Antoine Tamestit leitet die Kammersymphonie Leipzig, bestehend aus Mitgliedern des MDR SINFONIEORCHESTERS, gleich bei drei Konzerten. Termine: 11. Mai in Magdeburg, 12. Mai in Leipzig, 13. Mai in Erfurt. Bildrechte: Julien Mignot
Der Dirigent Jan Willem de Vriend.
Auch wenn er zunächst Violine studierte, wandte sich der niederländische Geiger Jan Willem de Vriend schnell dem Dirigieren zu. Gemeinsam mit dem MDR SINFONIEORCHESTER ist er am 15. April mit Werken von Mozart, Beethoven und Schubert zu hören. Bildrechte: Jan Willem de Vriend
Antje Weithaas
Von der Violine aus leitet die Violinistin Antje Weithaas die Kammersymphonie Leipzig in Werken von Dvořák, Martinů und Schubert. Erleben Sie die Berliner Hochschulprofessorin gemeinsam mit den MDR-Musikern am 8. September in Leipzig und am 9. September in Magdeburg. Bildrechte: Marco Borggreve
Sopranissimo: Lisa Rothländer, Eleni Athanasiou, Katharina Kunz, Alba Vilar-Juanola (Mitglieder des MDR RUNDFUNKCHORS)
Sopranissimo! heißt es, wenn sich vier Damen der höchsten Stimmlage zusammenschließen. Die Sängerinnen aus den Reihen des MDR RUNDFUNKCHORS zeigen sich in der Konzertreihe "Würfelspiele" von ihrer kammermusikalischen Seite. Gesungen werden Lieder, Duette und Quartette von der Spätromantik bis zur Gegenwart. Bildrechte: MDR/Peter-Adamik
Anne Akiko Meyers
Im Sinfoniekonzert "Himmelwärts" am 21. Januar spielt die US-amerikanische Violinistin Anne Akiko Meyers gleich zwei Werke für Violine: Vaughan Williams' "The Lark Ascending" und Rautavaaras "Fantasia". Am Pult steht Chefdirigent Kristjan Järvi. Bildrechte: Anthony Parmelee
Kristjan Järvi
Drei "KRISTJAN JÄRVIs MDR FESTIVALS" sind wieder für die neue Spielzeit geplant. Unter dem Motto "Nordic Pulse" gibt es im Januar, April und Juni Werke von Jonny Greenwood, Erkki-Sven Tüür, Jean Sibelius und Artist-in-Residence Dobrinka Tabakova zu hören. Bildrechte: MDR/Peter Adamik
Alle (11) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: Donnerstag, 27.4. | 8.40 Uhr | MDR KULTUR
Freitag, 28.4. | 8.10 Uhr | MDR KLASSIK

Zuletzt aktualisiert: 22. Juni 2017, 09:28 Uhr