Szene aus den neuen Folgen zu "Kreuzchor: Engel, Bengel & Musik" (1)
Die Kreuzkirche am frühen Morgen vor der Christmette am 25. Dezember Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Doku-Soap | MDR FERNSEHEN | 07.01.2016 | Jetzt in der Mediathek anschauen! Der Kreuzchor: Engel, Bengel & Musik (1)

Der Dresdner Kreuzchor feiert in diesem Jahr ein großes Jubiläum: Der weltberühmte Knabenchor wird 800 Jahre alt. Die MDR-Dokusoap würdigt das Ereignis auf besondere Weise: Ein Jahr lang wurden sechs Sängerknaben in ihrem Alltag begleitet, auch durch die Weihnachtszeit.

Szene aus den neuen Folgen zu "Kreuzchor: Engel, Bengel & Musik" (1)
Die Kreuzkirche am frühen Morgen vor der Christmette am 25. Dezember Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Lucas der Ältere und die Neuen

Szene aus "Kreuzchor: Engel, Bengel & Musik"
Lucas bei den Dreharbeiten Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Einer der Protagonisten ist Lucas Opitz. Seit seiner Aufnahmeprüfung im Jahr 2006 war das MDR-Team an seiner Seite. Nun erlebt der 19jährige sein letztes Jahr im Kreuzchor. Vor ihm liegt in diesem Jahr das Abitur - aber auch ein langer Abschied von neun Jahren in der Chorgemeinschaft: Wie hat diese Zeit Lucas geprägt?

Carl Fantana und die Zwillinge Niklas und Bennet Maxwitat erleben hingegen ihr erstes Jahr im Dresdner Kreuzchor. Für sie sind die Traditionen, die Regeln, der Stress zwischen Gesangskarriere und Schule neu.

Weihnachten als Kruzianer

Die Weihnachtstage im Kreuzchor sind außergewöhnlich. Auf dem Programm stehen: Zwei Christvespern am 24. Dezember, eine Christmette in aller Herrgottsfrühe am 25. Dezember, frühes Aufstehen und der Heiligabend im Alumnat fern von den Eltern ...

Szene aus den neuen Folgen zu "Kreuzchor: Engel, Bengel & Musik"
Und da die Weihnachtsgeschichte zu erzählen ist, sind natürlich auch darstellende junge Künstler gefragt: Hirten beispielsweise ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Lucas Opitz hat als Abiturient eine der Hauptrollen in der Christmette bekommen: König Caspar. Für ihn ist der Stress der Weihnachtszeit Gewohnheit. Carl, Niklas und Bennet sind von den langen Proben und ihren neuen Aufgaben verunsichert, wissen nicht, was sie wann wo tun sollen.


Der Heiligabend bedeutet harte Arbeit für alle, aber auch die Vorfreude auf das Zelebrieren von Traditionen. Dazu gehört der Gang durch das dunkle Schulhaus bei Kerzenlicht oder die gemeinsame Bescherung im weihnachtslich dekorierten Probensaal. Carl erwischt nach der Feier das Heimweh, Lucas dagegen freut sich auf eine paar Momente der Besinnung allein in seinem Zimmer.

König Caspar muss in die Maske ...

Am zweiten Weihnachtsfeiertag müssen alle um vier Uhr morgens aufstehen, es geht zur Christmette in die Kreuzkirche. Lucas wird als König Caspar schwarz geschminkt, das wird sein letzter großer Auftritt bei einem weihnachtlichen Konzert des Kreuzchores. Dafür muss er erstmal in die Maske ...

Szene aus "Kreuzchor: Engel, Bengel & Musik"
Lucas als Caspar vor der Mette. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2016, 11:29 Uhr