smart materials satellites. Material als Experiment | 13. Juli - 22. Oktober 2017 Stahlhaus Dessau-Törten stellt Material in den Mittelpunkt

Materialien beeinflussen unseren Alltag, unser ganzes Leben. Für die Bauhäusler stand deshalb die Materialerfahrung am Ausgangspunkt jeder Gestaltung. Eine Ausstellung im Stahlhaus stellt die aktuelle Materialforschung in den Fokus: smart materials - intelligente Materialien. Stoffe, die z. B. ein Formgedächtnis haben oder sich verändernden Umweltbedingungen anpassen. In verschiedenen Anordnungen zeigt das Ausstellungsprojekt, wie im 21. Jahrhundert am und mit Material experimentiert und geforscht wird. Dabei wird deutlich, dass der Zugriff auf das Material innerhalb der Disziplinen Wissenschaft, Design und Kunst höchst unterschiedlich ist.

So beschäftigt sich die Kunsthochschule Berlin-Weißensee schon seit mehreren Jahren, in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut IWU, mit diversen Werkstoffinnovationen. Die Ergebnisse ihrer Forschung sind Teil der Ausstellung im Dessauer Stahlhaus. In spielerischer Weise können die Besucher die Funktionsweise faszinierender intelligenter Materialien kennenlernen.

In einem weiteren Themenraum der Ausstellung begegnen die Besucher der aktuellen Materialforschung der Designer. Hier wird etwa gefragt, wie wir uns, in einer immer komplexer werdenden Welt, wieder den stofflichen Ur-Substanzen nähern können. Die Rückbesinnung auf einfache Arbeitsprozesse, das Wiederentdecken von früheren Gestaltungstechniken und die Beschäftigung mit in Vergessenheit geratenen Materialien rücken dabei in den Fokus von Ausstellung und Designforschung.

Das Stahlhaus - eines der Bauhaus-Bauten

Blick auf das Stahlhaus von Georg Muche und Richard Paulik in Dessau-Törten,
Das Stahlhaus in Dessau-Törten Bildrechte: dpa

Das Stahlhaus entstand 1927, zusammen mit dem ersten Bauabschnitt der Siedlung Törten. Es handelt sich um einen Stahltafelbau: Er besteht aus einer Stahlskelett-Tragkonstruktion, auf die 3 mm starke Stahltafeln als Außenwandplatten montiert sind. Zumeist wurde damit Werbung gemacht, man sähe dem Haus nicht an, dass es aus Stahl sei. Den Baumeistern Georg Muche und Richard Paulick hingegen kam es genau auf die Sichtbarkeit dieses Materials an. Das bis in die 90er-Jahre bewohnte Stahlhaus wurde 1993 denkmalgerecht restauriert.

Informationen zur Ausstellung: smart materials satellites. Material als Experiment

im Stahlhaus, Siedlung Dessau-Törten
13. Juli – 22. Oktober 2017
Mi – So, 12:00 – 18:00 Uhr

Eintritt frei
Je nach Tageszeit kann es zu Wartezeiten kommen.

Es gibt ein umfangreiches Begleitprogramm zur Ausstellung, zum Beispiel eine offene Werkstatt für Kinder und Jugendliche oder ein Symposium. Weitere Informationen finden Sie im Netz.

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch: im Radio | 27.07.2017 | 17:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. August 2017, 10:39 Uhr

Weitere Ausstellungen im August 2017

Meistgelesen bei MDR KULTUR: