Buchmesse Halle liest mit
Das Lesefest "Halle liest mit" begleitet auch in diesem Jahr die Leipziger Buchmesse. Bildrechte: Martin Neuhof

Lesefest "Halle liest mit" startet Halle liest schon eine Woche vor Leipzig

Buchmesse Halle liest mit
Das Lesefest "Halle liest mit" begleitet auch in diesem Jahr die Leipziger Buchmesse. Bildrechte: Martin Neuhof

Seit 25 Jahren wird die Leipziger Buchmesse durch Europas größtes Lesefestival "Leipzig liest" begleitet. Doch Leipzig liest nicht allein. Zum siebten Mal wird in Halle ein ähnliches Programm organisiert - "Halle liest mit". Der 16-tägige Lesemarathon beginnt am 15. März, also eine Woche vor der Buchmesse und dauert auch über diese hinaus.

Lesung im Bergzoo, große Autoren und "Text"-Ausstellung

Das hallesche Lesefest hält in diesem Jahr 31 Lesungen - darunter auch Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche - mit insgesamt 52 Autoren an 22 teils ausgefallenen Leseorten bereit. So kann man sich zum Beispiel für eine Lesung in das Raubtierhaus des Bergzoos, in eine Studenten-Küche oder in das Hauptquartier Hildebrand und Butch begeben.

Die beliebte Lesereihe "Kriminacht im Landgericht" geht in eine neue Runde. Besucher können sich bei sieben Krimi-Lesungen, unter anderem mit Lokalmatador Stephan Ludwig, dem ehemaligen Direktor der JVA Zeithain Thomas Galli und Autorin Stefanie Gregg, im historischen Gerichtsgebäude gruseln.

Schriftsteller Clemens Meyer
Autor Clemens Meyer Bildrechte: Gaby Gerster

Und auch die großen Autoren kommen nach Halle: Clemens Meyer liest aus seinen Erzählungen "Die stillen Trabanten" und Eva Menasse gibt Einblick in ihre Erzählungen "Tiere für Fortgeschrittene". Johann von Bülow, bekannter Fernseh- und Theaterschauspieler, liest aus "Loriot - Der ganz offene Brief" und die Autorin Sabine Ebert stellt ihren aktuellen Roman "Schwert und Krone" vor.

Geboten werden außerdem zwei Lesebühnen mit elf Autoren: "Glanz und Gloria" im Club Sandberg und "Drunken Reading" im Kaffeeschuppen.

Die Ausstellungsreihe "Text" findet zum zweiten Mal parallel zur Buchmesse statt. Unter dem Titel "Das ist kein Bild. Das ist ein Bild" haben Studenten der Kunsthochschule Burg Giebichenstein das Verhältnis von Text und Bild hinterfragt.

Zuletzt aktualisiert: 14. März 2017, 16:42 Uhr

Literatur bei MDR KULTUR

T.C. Boyle
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der neue Roman von US-Star T. C. Boyle lädt ein in eine Science-Fiction-Kulisse - und ist als Hörbuch besser als die Buchvorlage, findet Kritiker Stefan Maelck.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 27.03.2017 11:15Uhr 04:12 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Buchmesse
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Besucherrekord und gute Leselaune - von den vier tollen Tagen Buchmesse, von Trends und Ereignissen berichtet MDR KULTUR-Literaturredakteur Jörg Schieke.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 27.03.2017 08:10Uhr 06:18 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Illustration aus dem Band "Apokalypse" von Daniel Egnéus.
Bildrechte: Manesse/Verlagsgruppe Random House

'Das Ende der Welt' ist in einer Ausgabe mit Illustrationen von Daniel Egnéus im Manesse-Verlag erschienen. Kurt Steinmann hat es neu aus dem Altgriechischen übersetzt. Eva Gaeding stellt das zauberhafte Kunstwerk vor.

MDR KULTUR - Das Radio So 26.03.2017 15:15Uhr 04:16 min

http://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/audio-radio/apokalypse-in-illustrationen-manesse-verlag100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Meistgelesen bei MDR KULTUR