Marie Rotkopf
Marie Rotkopf Bildrechte: Dirk Fellenberg

Porträt Marie Rotkopf

Marie Rotkopf
Marie Rotkopf Bildrechte: Dirk Fellenberg

Marie Rotkopf wurde 1975 in Paris geboren. Sie ist Autorin, Künstlerin und Kulturkritikerin. Anfang der neunziger Jahre besuchte sie ein Internat in Westdeutschland, studierte danach Kunstsoziologie und Kunstgeschichte an der Pariser Sorbonne.

Marie Rotkopf war Leiterin der Kommunikation des ersten zeitgenössischen Kunstmuseums in der Pariser Banlieue. 2007 gründete sie zusammen mit dem Künstler Daniel Megerle die deutsch-französische Künstlergruppe "Internationale Surplace". Sie hat Beiträge zu diversen Kunstzeitschriften, Ausstellungen und Performances beigesteuert. Die Autorin lebt in Hamburg. Auf der Leipziger Buchmesse 2017 stellt Marie Rotkopf ihre Streitschrift "Antiromantisches Manifest" vor.

Marie Rotkopf auf der Leipziger Buchmesse: Marie Rotkopf ist am 23. März, von 10:30 bis 11:30 Uhr, im ARD-Forum der Leipziger Buchmesse gemeinsam mit Lena Gorelik und Martin Becker in der Sendung "NDR BücherLeben extra" im Gespräch.

Über die Leipziger Buchmesse berichtet MDR KULTUR auch: im Radio:
23.03.2017 12-14 Uhr und 17-19 Uhr
24.03.2017 12-14 Uhr und 17-19 Uhr
25.03.2017 14-16 Uhr
im Fernsehen:
25.03.2017 | Artour-Spezial | 0 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. März 2017, 11:17 Uhr