Atelierbesuch in Berlin Christoph Niemann oder der zweite Blick

Christoph Niemann ist einer der stillen Stars - seine Mittel sind Stift, Pinsel, Farbe und Papier. Inzwischen gehört er zur ersten Riege der Zeichner in Deutschland und den USA. Er gestaltet Cover des "SZ"-Magazins, von "The Wired" oder "The New Yorker". Aber was macht sein Können so besonders? Mathias Heller hat Christoph Niemann in Berlin besucht.

von Mathias Heller

Illustrator bei der Arbeit
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wollen Sie mal sehen, wie der Illustrator in seinem Berliner Atelier arbeitet. Bitteschön! Seine erste Regel: Alles Unnötige weglassen!

01:55 min

https://www.mdr.de/kultur/themen/video-atelierbesuch-bei-christoph-niemann100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Das Atelier von Christoph Niemann erinnert weniger an einen Mal- oder Zeichenraum, eher an ein Architekten- oder Designer-Büro: Hellgraue Wände mit gerahmten Bildern, in der Mitte stehen weiße Tische mit großen Computern und schwarzen Schreibtischlampen.

Pinsel oder Stifte sind nicht zu sehen. Die findet man einen Raum weiter.  

Christoph Niemann
Mit 27 Jahren ging er nach New York. Elf Jahre später kehrte er nach Berlin zurück. Bildrechte: Christina Grob/MDR

Zeichnen macht mir in erster Linie Spaß. Aber der Grund, warum ich so viel Zeit damit verbringe ist, dass es ein wunderbares Kommunikationsmittel ist - zwischen dem Zeichner und den Lesern.

Sunday Sketching mit Christoph Niemann Ein paar Striche, eine Socke, fertig ist der T-Rex

Als Meister der Metapher, die sich vielleicht erst auf den zweiten Blick erschließt, gilt Christoph Niemann. Er arbeitet meist minimalistisch - so genügen ein paar Striche und eine Socke - fertig ist der T-Rex.

Ein Mann schaut durch eine Kamera, die eigentlich ein offenes Tintenglas ist.
Christoph Niemann: Sunday Sketch - Camera Bildrechte: Christoph Niemann
Ein Mann schaut durch eine Kamera, die eigentlich ein offenes Tintenglas ist.
Christoph Niemann: Sunday Sketch - Camera Bildrechte: Christoph Niemann
Ein gezeichneter Dinosaurier mit einer Wollsocke als Kopf
Christoph Niemann: Sunday Sketch - T-Rex Bildrechte: Christoph Niemann
Zeichnung von einem Mann, der sich rasiert, ein umgedrehtes Mohnbrötchen stellt sein Kinn mit Stoppeln dar.
Christoph Niemann: Sunday Sketch - Roll Bildrechte: Christoph Niemann
Zeichnung von einem gelben, davon galoppierenden Pferd, die Hinterbeine formen zwei Bananen
Christoph Niemann: Sunday Sketch - Horse Bildrechte: Christoph Niemann
Zeichnung einer Tänzerin, ein weißer, breiter Pinzel formt ihren Rock
Christoph Niemann: Sunday Sketch - Brushgirl Bildrechte: Christoph Niemann
Zweichnung von zwei miteinander kämpfenden Figuren, zwei Textmarker bilden ihren Panzer, aus der Fasermaler-Spitze werden Leucht-Schwerter
Christoph Niemann: Sunday Sketch - Saber Bildrechte: Christoph Niemann
Zeichnung eines Gorillas, ein umgekehrter Kopfhörer formt die Partie um die Nase
Christoph Niemann: Sunday Sketch - Gorilla Bildrechte: Christoph Niemann
Schwarze senkrecht und waagerecht verlaufende Linien formen einen Raum
Christoph Niemann: Hello Robot Bildrechte: Christoph Niemann
Alle (8) Bilder anzeigen

Erinnerungen an die Kindheit

Zu Hause im schwäbischen Waiblingen hat Christoph Niemann schon früh das Zeichnen für sich entdeckt. Doch als kleiner Junge gab es einfach andere Prioritäten als heute.

Das Wichtigste war, besser zu sein als mein Bruder, was mir nicht gelungen ist. Wir beide sind 15 Monate auseinander, meine Erinnerung an die Kindheit und das Zeichnen ist: Wir sitzen beide bei meiner Oma am Tisch mit Buntstiften und jeder schielt immer so ein bisschen auf das Blatt des anderen und denkt: 'Verdammt nochmal der Drache ist besser, blutiger, dramatischer gezeichnet als meiner.

Christoph Niemann
Weniger eine Auftragsarbeit - eher eine Zeichenübung: Christoph Niemann porträtiert seine Schreibtischlampe. Bildrechte: Christina Grob/MDR

Während seines Studiums an der Stuttgarter Kunstakademie formt sich sein Können, Ausdruck und Technik. Bei Praktikas und kleineren Nebenjobs lernt er, mit schwierigen Kunden und merkwürdigen Kundenwünschen umzugehen. Dass ihn sein Weg nach New York führt, ist für ihn nur eine logische Folge.

Scheitern oder Erfolg , die Frage stellt sich ihm nicht.

Die richtige Frage ist nur, inwiefern bist du vorbereitet und inwiefern ist das Handwerk in dem Moment da, auf alle diese Dinge eingehen zu können?

Bilderstrecke Im Atelier des Illustrators Christoph Niemann

Christoph Niemann schafft mit einfachsten Mitteln zauberhafte Illustrationen: Da werden schnell mal aus Socken Dinosaurier. Wir haben ihn in seinem Berliner Atelier besucht.

Christoph Niemann
Christoph Niemann ist Jahrgang 1970. Mit 27 Jahren ging er nach New York. Elf Jahre später kehrte er nach Berlin zurück und lebt und arbeitet seit dem dort. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Christoph Niemann ist Jahrgang 1970. Mit 27 Jahren ging er nach New York. Elf Jahre später kehrte er nach Berlin zurück und lebt und arbeitet seit dem dort. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Ohne Ordnung läuft nichts. Fertige Arbeiten und Zeichenmaterial sind bei Niemann sauber getrennt. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Sein Atelier in Berlin-Mitte ähnelt eher einem Designer-Büro, als einem Zeichenatelier. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Originale Zeichnungen aus seinem aktuellen Buch Souvenir. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Weniger eine Auftragsarbeit - eher eine Zeichenübung: Christoph Niemann porträtiert seine Schreibtischlampe. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Auch wenn Grafik-Tablets in viele Zeichenateliers Einzug gehalten haben, bei Christoph Niemann entsteht alle Zeichnungen zuerst mit Bleistift, Pinsel oder Tusche. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Fertig! Das Stillleben mit Lampe … Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
… muss natürlich noch abschließend signiert werden. Bildrechte: Mathias Heller/MDR
Christoph Niemann
Gefragt sind auch seine Drucke in einer geringen Auflage. Sie sind über seine Homepage zu kaufen. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Auch wenn das meiste bei Christoph Niemann mit Pinsel und Farben entsteht, der Computer darf natürlich nicht fehlen, aber nicht ohne von Niemann markiert zu werden. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Arbeiten, die dem Künstler Christoph Niemann besonders wichtig sind, verschönern sein Büro in Berlin-Mitte. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Alle (11) Bilder anzeigen

Der zweite Blick

Er kann. Christoph Niemann wird einer der Stamm-Illustratoren des US-Magazins "The New Yorker". Außerdem bekommt er eine regelmäßige Kolumne in der "New York Times". Sein Stil wird das Unvorhersehbare, Reduzierte. Er nennt es: Die Erwartung des Betrachters enttäuschen. Den zweiten Blick.

Heute zählt er zu den kreativsten und gefragten Machern seines Fachs. Er schreibt und zeichnet Bücher, macht Ausstellungen in wichtigen Museen und wird für Vorträge eingeladen.

Christoph Niemann
Gefragt sind auch seine Drucke, die er in einer geringen Auflage herausbringt. Bildrechte: Christina Grob/MDR

Na ja, das ist einerseits sehr schmeichelhaft, andererseits weiß ich, dass es für die tatsächliche Arbeit sehr, sehr wenig Relevantes hat. Tatsächlich ist am Ende die einzige Frage: Ist das Bild, was ich mache, überzeugend?

Die virtuelle Realität als neuer Spielplatz

Künstlerisch bleibt er nicht stehen. Die neuen Medien machen ihn neugierig und er nutzt sie auch. Über eine halbe Million Follower auf Instagram saugen seine Bilder auf. Virtuelle Realität wird zu seinem neuen kreativen Spielplatz:

Schwarze senkrecht und waagerecht verlaufende Linien formen einen Raum
Christoph Niemann: Hello Robot Bildrechte: Christoph Niemann

Da gibt's keine etablierte Sprache. Die Sprache muss erst erfunden werden, bevor man das Thema richtig mit Bildern füllen kann, das finde ich aber wahnsinnig interessant und möchte da auch mehr machen. Vor allem, weil es eine einzigartige Chance ist, die es früher so nicht gab: Ich kann das alles, alles alleine machen.

So kann man gespannt sein, was Christoph Niemann als nächstes aus der Feder fließt. Eins jedenfalls ist sicher: Man wird überrascht sein. Aktuelle Arbeiten sind derzeit übrigens in Basel zu sehen, bis zum 29. Oktober kann man dort im Cartoonmuseum in seine Welt eintauchen. Außerdem gibt es ein neues Buch von ihm, Reiseskizzen, erschienen bei Diogenes. Nicht zu vergessen seine Kinderbücher und die App Streichelzoo, die Eltern und Kinder lieben.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 08. September 2017 | 13:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. September 2017, 09:15 Uhr

Mehr zum Thema

Bilderstrecke Im Atelier des Illustrators Christoph Niemann

Christoph Niemann schafft mit einfachsten Mitteln zauberhafte Illustrationen: Da werden schnell mal aus Socken Dinosaurier. Wir haben ihn in seinem Berliner Atelier besucht.

Christoph Niemann
Christoph Niemann ist Jahrgang 1970. Mit 27 Jahren ging er nach New York. Elf Jahre später kehrte er nach Berlin zurück und lebt und arbeitet seit dem dort. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Christoph Niemann ist Jahrgang 1970. Mit 27 Jahren ging er nach New York. Elf Jahre später kehrte er nach Berlin zurück und lebt und arbeitet seit dem dort. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Ohne Ordnung läuft nichts. Fertige Arbeiten und Zeichenmaterial sind bei Niemann sauber getrennt. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Sein Atelier in Berlin-Mitte ähnelt eher einem Designer-Büro, als einem Zeichenatelier. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Originale Zeichnungen aus seinem aktuellen Buch Souvenir. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Weniger eine Auftragsarbeit - eher eine Zeichenübung: Christoph Niemann porträtiert seine Schreibtischlampe. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Auch wenn Grafik-Tablets in viele Zeichenateliers Einzug gehalten haben, bei Christoph Niemann entsteht alle Zeichnungen zuerst mit Bleistift, Pinsel oder Tusche. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Fertig! Das Stillleben mit Lampe … Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
… muss natürlich noch abschließend signiert werden. Bildrechte: Mathias Heller/MDR
Christoph Niemann
Gefragt sind auch seine Drucke in einer geringen Auflage. Sie sind über seine Homepage zu kaufen. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Auch wenn das meiste bei Christoph Niemann mit Pinsel und Farben entsteht, der Computer darf natürlich nicht fehlen, aber nicht ohne von Niemann markiert zu werden. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Christoph Niemann
Arbeiten, die dem Künstler Christoph Niemann besonders wichtig sind, verschönern sein Büro in Berlin-Mitte. Bildrechte: Christina Grob/MDR
Alle (11) Bilder anzeigen

Buchtipp Christoph Niemann: Souvenir

Christoph Niemann: Souvenir

Kunstband mit über 150 Tusche- und Bleistiftzeichnungen.
Diogenes, 256 Seiten, 978-3-257-02150-9, Preis: 300 Euro

Illustrator bei der Arbeit
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Atelierbesuch bei Christoph Niemann "Alles Unnötige weglassen!"

"Alles Unnötige weglassen!"

Wollen Sie mal sehen, wie der Illustrator in seinem Berliner Atelier arbeitet. Bitteschön! Seine erste Regel: Alles Unnötige weglassen!

01:55 min

https://www.mdr.de/kultur/themen/video-atelierbesuch-bei-christoph-niemann100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Meistgelesen bei MDR KULTUR