Legendärer Walden-See in Concord Massachusetts.
Am legendären Walden-See in Concord, Massachusetts Bildrechte: IMAGO

Lesezeit | 01.07.-14.07.2017 | Zum 200. Geburtstag "Walden" von Henry David Thoreau

Mit seinen Ideen beeinflusste er Mahatma Gandhi und Martin Luther King. In seinen Schriften schildert er das einfache Leben im Einklang mit der Natur. Der amerikanischen Naturphilosoph und Schriftsteller Henry David Thoreau war ein Vordenker des "Anderen Amerika". Zum 200. Geburtstag senden wir sein Hauptwerk in der Lesezeit auf MDR KULTUR. Aus "Walden" liest Günter König.

 Legendärer Walden-See in Concord Massachusetts.
Am legendären Walden-See in Concord, Massachusetts Bildrechte: IMAGO

Wie erlangt man wirkliche Freiheit? Diese Frage stand hinter dem Experiment Henry David Thoreaus, als er im März 1845 an den Waldensee im amerikanischen Concord, Massachusetts, zog und begann, dort eine Blockhütte zu bauen, in der er über zwei Jahre wohnen wollte. "Walden oder Leben in den Wäldern" ist sein Bericht über dieses Experiment: das Leben abseits von der Gesellschaft und den Zwängen des Alltags, einfach, bewusst und im Einklang mit der Natur.

I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived.


Ich zog in den Wald, weil ich den Wunsch hatte, mit Überlegung zu leben, dem eigentlichen, wirklichen Leben näher zu treten, zu sehen, ob ich nicht lernen konnte, was es zu lehren hätte, damit ich nicht, wenn es zum Sterben ginge, einsehen müsste, dass ich nicht gelebt hatte.

Henry David Thoreau Walden

Thoreau beschreibt Methoden der Entschleunigung und zeigt, dass der Weg zu sich selbst auf den einfachen Dingen fußt. Das Buch enthält nicht nur nützliche Tips und Wissenswertes aus Wald und Feld, sondern auch "Mitteilungen, die mit dem Anlaß überhaupt nichts zu tun hatten" (Walter E. Richartz). Gerade diese Abhandlungen, die zwischen Naturbeschreibung, praktischer Anleitung, allgemeinphilosophischer Betrachtung und Gesellschaftsanalyse oszillieren, machen den Reiz des über 170 Jahre alten Werkes von Thoreau aus. Zu Lebzeiten für seine zivilisationskritische Anschauung getadelt, erfreut sich der Freigeist Thoreau gegenwärtig großer Beliebtheit. Denn sein Aufruf, sich auf die Natur zu besinnen und die gesellschaftlichen wie alltäglichen Zwänge in Frage zu stellen, ist heute aktueller denn je. "Walden" wurde 1854 erstmals veröffentlicht, es zählt zu den Klassikern der Aussteiger-Literatur.

Der Schriftsteller Henry David Thoreau

Henry David Thoreau, geboren 1817 in Concord (Massachusetts), gestorben 1862 in Concord, dort begraben auf dem Sleepy Hollow Cemetery, war ein Entdecker, der zu Hause sein Ich erforschte. Die Stadt Concord hat Thoreau zeitlebens nie für länger als für einen zweijährigen Studienaufenthalt in Harvard verlassen. Danach unterrichtete er in Concord, wo er gerügt wurde, "keinen Gebrauch von der unerlässlichen körperlichen Züchtigung" zu machen. 1838 eröffnete er eine eigene Privatschule.

Historische Zeichnung aus dem 19. Jahrhundert, Portrait von Henry David Thoreau, 1817 - 1862
Henry David Thoreau (1817 - 1862) Bildrechte: IMAGO

Später wurde Thoreau Privatsekretär von Emerson, auf dessen Waldstück am Waldensee er 1845 seine berühmte Blockhütte baute. Auf einem seiner Ausflüge in die Stadt wurde er verhaftet, weil er vier Jahre keine Wahlsteuern gezahlt hatte. In der anschließenden Nacht im Gefängnis konzipierte er den Essay "Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat". Die Schrift wurde zum Standartwerk des zivilen Ungehorsams und inspirierte unter anderem Mahatma Gandhi und Martin Luther King.

Nach seiner Rückkehr vom Waldensee wurde Thoreau Landvermesser und engagierte sich für die Abschaffung der Sklaverei.

Der Sprecher Günter König

Günter König, geboren 1926 in Dortmund, war ein deutscher Schauspieler, Sprecher und Opernsänger. Nach seinem Debüt 1948 hatte er Engagements an zahlreichen deutsche Bühnen. Auch im Fernsehen war er vornehmlich in Bühnenstücken zu sehen. 1981-82 spielte er die Rolle des ersten Kapitäns in der ZDF-Serie "Traumschiff". Er war außerdem als Sprecher für den Hörfunk und Hörspiele und als Synchronsprecher tätig. Er lieh seine Stimme unter anderem Jack Cassidy und Martin Landau. In einigen Folgen der Hörspielserie TKKG übernahm die Rolle des Erzählers. Günter König starb 1998 in Hamburg.

Angaben zur Sendung MDR KULTUR Lesezeit
Zum 200. Geburtstag von Henry David Thoreau am 12. Juli:
"Walden oder Leben in den Wäldern"
von Henry David Thoreau
Es liest Günter König

Produktion: Radio Bremen 1984

Sendung:
01.07.-14.07.2017 | 09:05-09:35 Uhr
10 Folgen

Wiederholung:
01.07.-14.07.2017 | 19:05-19:35 Uhr
10 Folgen

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen diese Sendung leider nicht im Internet zum Hören anbieten. Das private Aufzeichnen von Radiobeiträgen ist jedoch zulässig. Mehr Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite "Radiobeiträge aufnehmen mit Computer oder Smartphone".

Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2017, 14:01 Uhr

Henry David Thoreau:
Bildrechte: dtv

Buchtipp

Buchtipp

Henry David Thoreau
"Walden oder Leben in den Wäldern"
Taschenbuch, 368 Seiten
dtv Verlagsgesellschaft 1999
ISBN: 978-3423126847
9,90 Euro

Meistgelesen bei MDR KULTUR