Ralph Schüller
Ralph Schüller ist als Künstler auf vielen Gebieten aktiv Bildrechte: Steffen Zacharias

Neue Alben | 19.06.2017 Neue Leipziger Schule

In Leipzig kennt man den HGB-studierten Maler und Grafiker Ralph Schüller längst auch musikalisch als Schueller & Band. Mit seinem neuen Album "Sterne Hoch" wird er nun die gesamtdeutsche Zuhörerschaft erobern. Ganz gewiss! Außerdem empfehlen unsere Musikexperten Alben von London Grammar, dem Kronos Quartet, Kate Lindsey mit Baptiste Trotignon sowie Mario Venzago.

von Heidi Eichenberg und Isabel Roth

Ralph Schüller
Ralph Schüller ist als Künstler auf vielen Gebieten aktiv Bildrechte: Steffen Zacharias

Ralph Schüller: "Sterne Hoch"

Schüller - Sterne Hoch
Ralph Schüller: "Sterne Hoch"
Label: dermenschistgut Musik
CD-Bestellnummer: Schüller2017
Bildrechte: Ralph Schüller

Singer/Songwriter? - Nein, aus Leipzig. Liedermacher? - Nein, nicht betroffen genug. Chanson? - Jein, auf Deutsch. Wenn jemand in Mitteldeutschland auf diesen musikalischen Pfaden auf Entdeckungsreise geht, trifft ihn früher oder später die Frage: "Kennste das neue von Ralph Schüller?" Seit Mitte der 90er-Jahre ist der HGB-studierte Maler und Grafiker als Schueller & Band ein Begriff für zuversichtliche Melancholie, wahrhaftige Poesie und irre guten Groove. Musikalisch weltoffen und doch so beruhigend geerdet, in den wesentlichen Fragen nach dem Glück und wie man es oft knapp verfehlt, liegen manchmal das Geheimnis und der Schlüssel für neuen Lebensmut. Fünf Sterne für "Sterne hoch". (he)

Kronos Quartet: "Folk Songs"

Kronos Quartet - Folk Songs
Kronos Quartet: "Folk Songs"
Label: Nonesuch
CD-Bestellnummer: 7559-79387-3
Bildrechte: NONESUCH

Zum 50. Geburtstag des renommierten Labels "Nonesuch" gratulierten dessen Künstler Sam Amidon, Olivia Chaney, Rhiannon Giddens und Natalie Merchant mit einer Auslese klassischer Folk-Songs, die sie 2014 gemeinsam mit dem berühmten Kronos Quartet in London und New York aufführten. Mit modernen Arrangements von Produzent Doug Petty wurden die "Folk Songs" nun aufgenommen und veröffentlicht. Das wohl kreativste Streichquartett aus San Francisco mit David Harrington und John Sherba (Violinen), Hank Dutt (Viola) und Sunny Yang (Cello) testet seit mehr als 40 Jahren die stilistische Bandbreite eines Streichquartetts aus, ohne den klassischen Hintergrund zu verraten und sich in anbiedernden Eskapaden zu verlieren. So ist auch ihre neue Folk-Edition wieder eine Bereicherung für den Erfahrungskosmos angestammter Folkies und Weltmusiker. (he)

London Grammar: "Truth is a Beautiful Thing"

London Grammar: „Truth Is A Beautiful Thing“
London Grammar: "Truth is a Beautiful Thing"
Label: Virgin
CD-Bestellnummer: 0602557593242
Bildrechte: Virgin

Wahrheit ist eine schöne Sache, titelte die junge Band "London Grammar" ihr neues Album. Mit ihrem Debut "If You Wait" konnten Sängerin Hannah Reid und ihre beiden Kollegen Dan Rothman (Gitarre) und Dot Major (Drums, Electronics) über 100.000 Fans erreichen. Ihr Erfolgsrezept ist so simpel wie genial: Mit nachdenklichen Texten über Beziehungs-Albträume jeder Art teilen die drei Musiker das, was sie selbst erlebt haben mit den Erfahrungen ihrer Hörer. Lügen, Verrat und Einsamkeit sind die Themen in ihren Geschichten von der Liebe, genauso wie die Furcht, die Perspektive zu verlieren oder gar sich selbst. Mit fast religiöser Andacht und Ernsthaftigkeit stellen die London Grammars eine Breitwandemotion aus puren Vocals, Electronic und Techno-Folk auf, die einige der Songs des Albums zu unvergesslichen Erlebnissen machen kann. Nicht zuletzt dank des außergewöhnlichen Gesangsstils von Hannah Reid. (he)

Kate Lindsey with Baptiste Trotignon: "Thousands of Miles"

Thousands of Miles - Kate Lindsey with Baptiste Trotignon
Kate Lindsey with Baptiste Trotignon: "Thousands of Miles"
Label: Alpha Classics
CD-Bestellnummer: Alpha 272
Bildrechte: Alpha Classics

Die US-amerikanische Mezzosopranistin Kate Lindsey reüssiert seit Jahren auf den renommiertesten Opernbühnen weltweit. Ihr breites Repertoire-Spektrum umfasst Barockmusik ebenso wie die Wiener Klassik und zeitgenössische Werke. Lindseys aktuelles Projekt mit dem französischen Jazzpianisten Baptiste Trotignon führt die Sängerin mit Songs von Weill, Korngold, Alma Mahler und Zemlinsky in die Grenzbereiche zwischen Klassik, Jazz und Broadway. Übergreifendes Sujet der englischen, deutschen und französischen Lieder ist die Liebe in all ihren Variationen. Ob Emphase, Trauer, Enttäuschung oder Euphorie, Lindsey und Trotignon inszenieren das große Gefühl. Getragen von Beweglichkeit, Spontaneität und improvisatorischen Elementen finden die beiden Protagonisten dabei zu subtil-spannungsgesättigtem, fast schauspielhaften Dialog. Jenseits beliebigen Crossovers bestechen die durchgängig für die vorliegende CD arrangierten Songfassungen durch eindrückliche Originalität. Liebesexzesse werden hier neu definiert und suggestiv in Szene gesetzt. Eine Hommage zugleich an vier der bedeutendsten Exilkomponisten. (ir)

Mario Venzago: "Schubert - The Finished 'Unfinished'"

Schubert
The Finished “Unfinished”
Symphony No. 8 in B minor, D 759
Reconstructed Version by Mario Venzago
Kammerorchester Basel, Mario Venzago
Mario Venzago: "Schubert - The Finished 'Unfinished'"
Symphony No. 8 in B minor, D 759
Reconstructed Version by Mario Venzago
Kammerorchester Basel
Leitung: Mario Venzago
Label: Sony Classical
CD-Bestellnummer: 88985431382
Bildrechte: Sony Classical

Schuberts h-Moll-Sinfonie D 959, gleichwohl unvollendet in nur zwei Sätzen und neun Takten des dritten erhalten, erfreut sich größter Popularität. Erst 1968 (!) stieß man auf die nächste Seite der Partitur: die Takte 10 bis 20 - für den Dirigenten, Pianisten und Musikwissenschaftler Mario Venzago der Beweis, dass Schubert seine Sinfonie zu Ende komponiert hat und die fehlende Musik lediglich verloren ging. Aus Skizzen und vorhandenen Schubert-Werken erstellte er eine - freilich spekulativ - vervollständigte Fassung der h-Moll-Sinfonie, die er mit dem Kammerorchester Basel erfrischend und suggestiv eingespielt hat, wenn auch der Stilbruch zwischen zweitem und drittem Satz irritiert. Insgesamt wirkt die Unvollendete in Venzagos Fassung (und Interpretation) in ihrer Geschlossenheit deutlich intensiver und dramatischer, vor allem längst nicht so schicksalsschwer und düster wie gewohnt. Ein spannendes Hörexperiment! (ir)

"Soloists oft he SPANNUNGEN Festivals 2016"

Mendelssohn  Penderecki - Sextets - Soloists of the SPANNUNGEN Festival 2016
"Soloists oft he SPANNUNGEN Festivals 2016"
Mendelssohn/Penderecki: Sextets
Solisten des Spannungen-Festivals 2016
Label: Avi-Music
CD-Bestellnummer: 8553384
Bildrechte: Avi-music

Sextette von Mendelssohn und Penderecki auf einer CD vereint, das verspricht "Spannungen" im besten Sinn. Erschienen als 2016er-Livemitschnitt des gleichnamigen Festivals, das unter der künstlerischen Leitung des Pianisten Lars Vogt seit 1998 jeweils in der ersten Junihälfte im Wasserkraftwerk Heimbach, Deutschlands schönstem Jugendstilkraftwerk, in der idyllischen Landschaft der Rureifel stattfindet, lebt die Aufnahme von der Frische und Spontaneität der beteiligten Musiker. Während sich Mendelssohns Sextett für Klavier und fünf Streicher als konventionelles Frühwerk des Komponisten erweist, steht mit Pendereckis Sextett, 2000 in Wien uraufgeführt, ein Spätwerk des bedeutendsten zeitgenössischen polnischen Komponisten gegenüber, der sich in seinem zweisätzigen Werk mit Reminiszenzen an Bartók, Strawinsky und Schostakowitsch - illuster mit Klarinette, Horn, Streichtrio und Klavier besetzt - auf seine slawischen Wurzeln besinnt. (ir)

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im Radio: Spezial | 19.06.2017 | 18:05-19:00 Uhr

Musik Neuvorstellungen Jeden Montag stellt Ihnen MDR KULTUR - Das Radio Neuerscheinungen vom Musikmarkt vor

Jeden Montag stellt Ihnen MDR KULTUR - Das Radio Neuerscheinungen vom Musikmarkt vor

Insgesamt gibt es sechs Empfehlungen aus Jazz, Pop, Weltmusik, Chanson, Klassik, Barock etc. - zu hören montags zwischen 18:05 und 19:00 Uhr und in der Wiederholung sonntags zwischen 17:05 und 18:00 Uhr.