Zwei Männer auf einem Moped
V.r.n.l.: Simpel (David Kross) und sein Bruder Ben (Frederick Lau) begeben sich auf eine chaotische Reise. Bildrechte: Universum Film

Filmstart: "Simpel" "Simpel" fragt klug nach dem Recht auf ein eigenes Leben

von Knut Elstermann

Zwei Männer auf einem Moped
V.r.n.l.: Simpel (David Kross) und sein Bruder Ben (Frederick Lau) begeben sich auf eine chaotische Reise. Bildrechte: Universum Film

Simpel heißt eigentlich Barnabas, liebt seinen Stoffhasen über alles und trägt voller Stolz seine "Burger King"-Krone. Der junge Mann, den David Kross hinreißend anrührend spielt, ist geistig auf dem Niveau eines Kleinkindes stehengeblieben. Als seine Mutter stirbt, ist Simpel ganz auf seinen Bruder Ben (Frederick Lau) angewiesen, der ihn behütet und versorgt und dabei ebenso hingebungsvoll wie rettungslos überfordert ist. Gemeinsam machen sie sich aus der norddeutschen Provinz auf, um der Heimeinweisung Simpels zu entgehen und um den Vater (Devid Striesow) in Hamburg zu suchen, der die Familie vor Jahren verließ.

Der herzerwärmende Film "Simpel" fragt dabei sehr klug nach Verantwortung und Selbstaufgabe, nach dem Recht auf ein eigenes Leben, bei aller schönen, ganz selbstverständlichen Liebe. Nach dem gleichnamigen Roman der Französin Marie-Aude Murail inszenierte Regisseur Markus Goller diesen Trip als eine komische, chaotische und abenteuerliche Reise in eine Realität, die nicht immer freundlich, aber sehr bereichernd für das wunderbare Brüderpaar ist, das man auf der Stelle adoptieren möchte.

Genre: Drama/Komödie  
Regie: Markus Goller  
Darsteller: David Kross, Frederick Lau, Emilia Schüle u.a.  
Im deutschen Kino ab: 09.11.2017  
Produktionsland: Deutschland  
Bewertung: ★ ★ ★ ★ ☆ (4 von 5 Sternen)  

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 09. November 2017 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. November 2017, 15:13 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen