Übersicht Adele, Bowie und Chance the Rapper - Die Grammy-Gewinner 2017

Hauptkategorien:

  • Album des Jahres: "25" von Adele
  • Song des Jahres: "Hello" von Adele (Autoren: Adele Adkins, Greg Kurstin)
  • Single des Jahres: "Hello" von Adele
  • Bester neuer Künstler: Chance the Rapper


Pop:

  • Beste Pop-Solodarbietung: "Hello" von Adele
  • Bestes Pop-Gesangsalbum: "25" von Adele
  • Beste Pop-Darbietung eines Duos / einer Gruppe: "Stressed Out" von Twenty One Pilots
  • Bestes Gesangsalbum - Traditioneller Pop: "Summertime: Willie Nelson Sings Gershwin" von Willie Nelson


Dance/Electronica:

  • Bestes Dance/Electronica-Album: "Skin" von Flume
  • Beste Dance-Aufnahme: "Don't Let Me Down" von Chainsmokers featuring Daya


Zeitgenössische Instrumentalmusik:

  • Bestes zeitgenössisches Instrumentalalbum: "Culcha Vulcha" von Snarky Puppy


Rock:

  • Bestes Rock-Album: "Tell Me I'm Pretty" von Cage the Elephant
  • Bester Rock-Song: "Blackstar" von David Bowie
  • Beste Rock-Darbietung: "Blackstar" von David Bowie
  • Beste Metal-Darbietung: "Dystopia" von Megadeth


Alternative:

  • Bestes Alternative-Album: "Blackstar" von David Bowie


Rhythm & Blues:

  • Bestes Urban-Contemporary-Album: "Lemonade" von Beyoncé
  • Beste R&B-Darbietung: "Cranes in the Sky" von Solange
  • Beste Darbietung - Traditioneller R&B: "Angel" von Lalah Hathaway
  • Bester R&B-Song: "Lake by the Ocean" von Maxwell (Autoren: Hod David, Gerald Maxwell Rivera)
  • Bestes R&B-Album: "Lalah Hathaway Live" von Lalah Hathaway


Rap:

  • Beste Rap-Darbietung: "No Problem" von Chance the Rapper featuring Lil Wayne & 2 Chainz
  • Bestes Rap-Album: "Coloring Book" von Chance the Rapper
  • Beste Darbietung - Rap/Gesang: "Hotline Bling" von Drake


Country:

  • Beste Country Solo-Darbietung: "My Church" von Maren Morris
  • Beste Countrydarbietung eines Duos oder einer Gruppe: "Jolene" von den Pentatonix featuring Dolly Parton
  • Bester Country-Song: "Humble and Kind" von Tim McGraw (Autorin: Lori McKenna)
  • Bestes Country-Album: "A Sailor's Guide to Earth" von Sturgill Simpson


New Age:

  • Bestes New-Age-Album: "White Sun II" von White Sun


Jazz:

  • Bestes Jazz-Gesangsalbum: "Take Me to the Alley" von Gregory Porter
  • Beste Solo-Jazz-Improvisation: "I'm so Lonesome I Could Cry" von John Scofield
  • Bestes Jazz-Instrumentalalbum: "Country for Old Men" von John Scofield
  • Bestes Album eines Jazz-Großensembles: "Presidential Suite: Eight Variations on Freedom" von der Ted Nash Big Band
  • Bestes Latin-Jazz-Album: "Tribute to Irakere: Live in Marciac" von Chucho Valdés


Gospel / Christliche Popmusik:

  • Beste Darbietung / bester Song Gospel: "God Provides" von Tamela Mann (Autor: Kirk Franklin)
  • Bester Darbietung / bester Song der christlichen Popmusik: "Thy Will" von Hillary Scott & the Scott Family (Autoren: Bernie Herms, Hillary Scott, Emily Weisband)
  • Bestes Gospel-Album: "Losing My Religion" von Kirk Franklin
  • Bestes Album der christlichen Popmusik: "Love Remains" von Hillary Scott & the Scott Family
  • Bestes Roots-Gospel-Album: "Hymns" von Joey + Rory


Latin:

  • Bestes Latin-Pop-Album: "Un besito más" von Jesse & Joy
  • Bestes Latin-Rock-, Urban- oder Alternative-Album: "Ilevitable" von Ile
  • Bestes Album mit regionaler mexikanischer Musik: "Un Azteca en el Azteca, Vol. 1" von Vicente Fernández
  • Bestes Tropical-Latinalbum: "¿Dónde están?" von José Lugo & Guasábara Combo


American Roots:

  • Beste American-Roots-Darbietung: "House of Mercy" von Sarah Jarosz
  • Bestes American-Roots-Lied: "Kid Sister" von Time Jumpers (Autor: Vince Gill)
  • Bestes Americana-Album: "This Is Where I Live" von William Bell
  • Bestes Bluegrass-Album: "Coming Home" von O'Connor Band with Mark O'Connor
  • Bestes traditionelles Blues-Album: "Porcupine Meat" von Bobby Rush
  • Bestes zeitgenössisches Blues-Album: "The Last Days of Oakland" von Fantastic Negrito
  • Bestes Folkalbum: "Undercurrent" von Sarah Jarosz
  • Bestes Album mit Musik mit regionalen Wurzeln: "E walea" von Kalani Pe'a


Reggae:

  • Bestes Reggae-Album: "Ziggy Marley" von Ziggy Marley


Weltmusik:

  • Bestes Weltmusikalbum: "Sing Me Home" von Yo-Yo Ma & the Silk Road Ensemble


Für Kinder:

  • Bestes Kinderalbum: "Infinity Plus One" von Secret Agent 23 Skidoo


Sprache:

  • Bestes gesprochenes Album: "In Such Good Company: Eleven Years of Laughter, Mayhem, and Fun in the Sandbox" von Carol Burnett


Comedy:

  • Bestes Comedy-Album: "Talking for Clapping" von Patton Oswalt


Musical-Theater:

  • Bestes Musical-Theater-Album: "The Color Purple" von der New Broadway Cast mit Cynthia Erivo & Jennifer Hudson


Musik für visuelle Medien:

  • Bester Song geschrieben für visuelle Medien: "Can't Stop The Feeling!" von Justin Timberlake (u.a. aus dem Film "Trolls)
  • Bester komponierter Soundtrack für visuelle Medien: John Williams für Star Wars: The Force Awakens
  • Bester zusammengestellter Soundtrack für visuelle Medien: "Miles Ahead" von Miles Davis


Komposition/Arrangement:

  • Beste Instrumentalkomposition: "Spoken at Midnight" von der Ted Nash Big Band (Komponist: Ted Nash)
  • Bestes Instrumental- oder A-cappella-Arrangement: "You and I" von Jacob Collier
  • Bestes Arrangement von Instrumenten und Gesang: "Flintstones" von Jacob Collier


Sonderausgaben:

  • Bestes Aufnahme-Paket: "Blackstar" von David Bowie
  • Beste Paket als Box oder limitierte Sonderausgabe: "Edith Piaf 1915–2015" von Edith Piaf


Begleittexte:

  • Bester Album-Begleittext: "Sissle and Blake Sing Shuffle Along" von Noble Sissle & Eubie Blake (Verfasser: Ken Bloom, Richard Carlin)


Historisches:

  • Bestes historisches Album: "The Cutting Edge 1965-1966: The Bootleg Series, Vol. 12 (Collector's Edition)" von Bob Dylan


Produktion, ohne Klassik:

  • Beste Abmischung: "Blackstar" von David Bowie
  • Produzent des Jahres, ohne Klassik: Greg Kurstin
  • Beste Remix-Aufnahme: "Tearing Me Up" von Bob Moses: RAC Remix von André Allen Anjos


Produktion, Raumklang:

  • Bestes Surround-Album: "Dutilleux: Sur le même accord; Les citations; Mystère de l'instant; Timbres, espace, mouvement" von der Seattle Symphony unter Leitung von Ludovic Morlot


Produktion, Klassik:

  • Beste Abmischung eines Albums: "Corigliano: The Ghosts of Versailles" von Guanqun Yu, Joshua Guerrero, Patricia Racette, Christopher Maltman, Lucy Schaufer, Lucas Meachem und dem LA Opera Chorus & Orchestra unter Leitung von James Conlon
  • Klassikproduzent des Jahres: David Frost


Klassische Musik:

  • Bestes klassisches Sologesangsalbum: "Schumann & Berg" von Dorothea Röschmann unter Begleitung von Mitsuko Uchida (Klavier) und "Shakespeare Songs" von Ian Bostridge unter Begleitung von Antonio Pappano
  • Beste Orchesterdarbietung: "Shostakovitsch: Under Stalin's Shadow – Symphonies Nos. 5 / 8 / 9" vom Boston Symphony Orchestra unter Leitung von Andris Nelsons
  • Beste Opernaufnahme: "Corigliano: The Ghosts of Versailles" von Guanqun Yu, Joshua Guerrero, Patricia Racette, Christopher Maltman, Lucy Schaufer, Lucas Meachem und dem LA Opera Chorus & Orchestra unter Leitung von James Conlon
  • Beste Chordarbietung: "Penderecki Conducts Penderecki, Volume 1" von Nikolay Didenko, Agnieszka Rehlis, Johanna Rusanen und den Warschauer Philharmonikern und Chor unter Dirigent Krzysztof Penderecki und Chorleiter Henryk Wojnarowski
  • Bestes klassisches Intrumentalsolo: "Daugherty: Tales of Hemingway; American Gothic, Once Upon a Castle" von der Nashville Symphony unter Leitung von Giancarlo Guerrero
  • Beste Kammermusik-/Kleinensembledarbietung: "Steve Reich" von der Third Coast Percussion
  • Bestes klassisches Sammelprogramm: "Daugherty: Tales of Hemingway; American Gothic, Once Upon a Castle" von der Nashville Symphony unter Leitung von Giancarlo Guerrero (Produzent: Tim Handley)
  • Beste zeitgenössische klassische Komposition: "Tales of Hemingway" von Michael Daugherty (Interpret: Zuill Bailey und der Nashville Symphony unter Leitung von Giancarlo Guerrero)


Musikvideo/-film:

  • Bestes Musikvideo: "Formation" von Beyoncé
  • Bester Musikfilm: "The Beatles: Eight Days a Week – The Touring Years" von den Beatles

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im: Radio | 13.02.2017 | 08:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2017, 11:53 Uhr

Mehr Musik bei MDR KULTUR

Oasis
Bildrechte: IMAGO

Nach dem Anschlag in Manchester wurde der OASIS Klassiker "Don't look back in Anger" zur gemeinsamen Hymne. Marcel Anders gratuliert Noel Gallahger zum 50.Geburtstag.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 29.05.2017 16:10Uhr 03:49 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Alejandra Ribera - This Island
Bildrechte: REVOLVER DISTRIBUTION SERVICES
Der lettische Dirigent Mariss Jansons.
Bildrechte: dpa

Für den britischen Tenor Mark Padmore schrieb Thomas Larcher den Liederzyklus "A Padmore Cycle". Außerdem zu hören: Schumanns Frühlingssinfonie und Ravels "La valse". Es spielt das BR Symphonieorchester unter M. Jansons.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 26.05.2017 20:05Uhr 78:34 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Meistgelesen bei MDR KULTUR