Übersicht Adele, Bowie und Chance the Rapper - Die Grammy-Gewinner 2017

Hauptkategorien:

  • Album des Jahres: "25" von Adele
  • Song des Jahres: "Hello" von Adele (Autoren: Adele Adkins, Greg Kurstin)
  • Single des Jahres: "Hello" von Adele
  • Bester neuer Künstler: Chance the Rapper


Pop:

  • Beste Pop-Solodarbietung: "Hello" von Adele
  • Bestes Pop-Gesangsalbum: "25" von Adele
  • Beste Pop-Darbietung eines Duos / einer Gruppe: "Stressed Out" von Twenty One Pilots
  • Bestes Gesangsalbum - Traditioneller Pop: "Summertime: Willie Nelson Sings Gershwin" von Willie Nelson


Dance/Electronica:

  • Bestes Dance/Electronica-Album: "Skin" von Flume
  • Beste Dance-Aufnahme: "Don't Let Me Down" von Chainsmokers featuring Daya


Zeitgenössische Instrumentalmusik:

  • Bestes zeitgenössisches Instrumentalalbum: "Culcha Vulcha" von Snarky Puppy


Rock:

  • Bestes Rock-Album: "Tell Me I'm Pretty" von Cage the Elephant
  • Bester Rock-Song: "Blackstar" von David Bowie
  • Beste Rock-Darbietung: "Blackstar" von David Bowie
  • Beste Metal-Darbietung: "Dystopia" von Megadeth


Alternative:

  • Bestes Alternative-Album: "Blackstar" von David Bowie


Rhythm & Blues:

  • Bestes Urban-Contemporary-Album: "Lemonade" von Beyoncé
  • Beste R&B-Darbietung: "Cranes in the Sky" von Solange
  • Beste Darbietung - Traditioneller R&B: "Angel" von Lalah Hathaway
  • Bester R&B-Song: "Lake by the Ocean" von Maxwell (Autoren: Hod David, Gerald Maxwell Rivera)
  • Bestes R&B-Album: "Lalah Hathaway Live" von Lalah Hathaway


Rap:

  • Beste Rap-Darbietung: "No Problem" von Chance the Rapper featuring Lil Wayne & 2 Chainz
  • Bestes Rap-Album: "Coloring Book" von Chance the Rapper
  • Beste Darbietung - Rap/Gesang: "Hotline Bling" von Drake


Country:

  • Beste Country Solo-Darbietung: "My Church" von Maren Morris
  • Beste Countrydarbietung eines Duos oder einer Gruppe: "Jolene" von den Pentatonix featuring Dolly Parton
  • Bester Country-Song: "Humble and Kind" von Tim McGraw (Autorin: Lori McKenna)
  • Bestes Country-Album: "A Sailor's Guide to Earth" von Sturgill Simpson


New Age:

  • Bestes New-Age-Album: "White Sun II" von White Sun


Jazz:

  • Bestes Jazz-Gesangsalbum: "Take Me to the Alley" von Gregory Porter
  • Beste Solo-Jazz-Improvisation: "I'm so Lonesome I Could Cry" von John Scofield
  • Bestes Jazz-Instrumentalalbum: "Country for Old Men" von John Scofield
  • Bestes Album eines Jazz-Großensembles: "Presidential Suite: Eight Variations on Freedom" von der Ted Nash Big Band
  • Bestes Latin-Jazz-Album: "Tribute to Irakere: Live in Marciac" von Chucho Valdés


Gospel / Christliche Popmusik:

  • Beste Darbietung / bester Song Gospel: "God Provides" von Tamela Mann (Autor: Kirk Franklin)
  • Bester Darbietung / bester Song der christlichen Popmusik: "Thy Will" von Hillary Scott & the Scott Family (Autoren: Bernie Herms, Hillary Scott, Emily Weisband)
  • Bestes Gospel-Album: "Losing My Religion" von Kirk Franklin
  • Bestes Album der christlichen Popmusik: "Love Remains" von Hillary Scott & the Scott Family
  • Bestes Roots-Gospel-Album: "Hymns" von Joey + Rory


Latin:

  • Bestes Latin-Pop-Album: "Un besito más" von Jesse & Joy
  • Bestes Latin-Rock-, Urban- oder Alternative-Album: "Ilevitable" von Ile
  • Bestes Album mit regionaler mexikanischer Musik: "Un Azteca en el Azteca, Vol. 1" von Vicente Fernández
  • Bestes Tropical-Latinalbum: "¿Dónde están?" von José Lugo & Guasábara Combo


American Roots:

  • Beste American-Roots-Darbietung: "House of Mercy" von Sarah Jarosz
  • Bestes American-Roots-Lied: "Kid Sister" von Time Jumpers (Autor: Vince Gill)
  • Bestes Americana-Album: "This Is Where I Live" von William Bell
  • Bestes Bluegrass-Album: "Coming Home" von O'Connor Band with Mark O'Connor
  • Bestes traditionelles Blues-Album: "Porcupine Meat" von Bobby Rush
  • Bestes zeitgenössisches Blues-Album: "The Last Days of Oakland" von Fantastic Negrito
  • Bestes Folkalbum: "Undercurrent" von Sarah Jarosz
  • Bestes Album mit Musik mit regionalen Wurzeln: "E walea" von Kalani Pe'a


Reggae:

  • Bestes Reggae-Album: "Ziggy Marley" von Ziggy Marley


Weltmusik:

  • Bestes Weltmusikalbum: "Sing Me Home" von Yo-Yo Ma & the Silk Road Ensemble


Für Kinder:

  • Bestes Kinderalbum: "Infinity Plus One" von Secret Agent 23 Skidoo


Sprache:

  • Bestes gesprochenes Album: "In Such Good Company: Eleven Years of Laughter, Mayhem, and Fun in the Sandbox" von Carol Burnett


Comedy:

  • Bestes Comedy-Album: "Talking for Clapping" von Patton Oswalt


Musical-Theater:

  • Bestes Musical-Theater-Album: "The Color Purple" von der New Broadway Cast mit Cynthia Erivo & Jennifer Hudson


Musik für visuelle Medien:

  • Bester Song geschrieben für visuelle Medien: "Can't Stop The Feeling!" von Justin Timberlake (u.a. aus dem Film "Trolls)
  • Bester komponierter Soundtrack für visuelle Medien: John Williams für Star Wars: The Force Awakens
  • Bester zusammengestellter Soundtrack für visuelle Medien: "Miles Ahead" von Miles Davis


Komposition/Arrangement:

  • Beste Instrumentalkomposition: "Spoken at Midnight" von der Ted Nash Big Band (Komponist: Ted Nash)
  • Bestes Instrumental- oder A-cappella-Arrangement: "You and I" von Jacob Collier
  • Bestes Arrangement von Instrumenten und Gesang: "Flintstones" von Jacob Collier


Sonderausgaben:

  • Bestes Aufnahme-Paket: "Blackstar" von David Bowie
  • Beste Paket als Box oder limitierte Sonderausgabe: "Edith Piaf 1915–2015" von Edith Piaf


Begleittexte:

  • Bester Album-Begleittext: "Sissle and Blake Sing Shuffle Along" von Noble Sissle & Eubie Blake (Verfasser: Ken Bloom, Richard Carlin)


Historisches:

  • Bestes historisches Album: "The Cutting Edge 1965-1966: The Bootleg Series, Vol. 12 (Collector's Edition)" von Bob Dylan


Produktion, ohne Klassik:

  • Beste Abmischung: "Blackstar" von David Bowie
  • Produzent des Jahres, ohne Klassik: Greg Kurstin
  • Beste Remix-Aufnahme: "Tearing Me Up" von Bob Moses: RAC Remix von André Allen Anjos


Produktion, Raumklang:

  • Bestes Surround-Album: "Dutilleux: Sur le même accord; Les citations; Mystère de l'instant; Timbres, espace, mouvement" von der Seattle Symphony unter Leitung von Ludovic Morlot


Produktion, Klassik:

  • Beste Abmischung eines Albums: "Corigliano: The Ghosts of Versailles" von Guanqun Yu, Joshua Guerrero, Patricia Racette, Christopher Maltman, Lucy Schaufer, Lucas Meachem und dem LA Opera Chorus & Orchestra unter Leitung von James Conlon
  • Klassikproduzent des Jahres: David Frost


Klassische Musik:

  • Bestes klassisches Sologesangsalbum: "Schumann & Berg" von Dorothea Röschmann unter Begleitung von Mitsuko Uchida (Klavier) und "Shakespeare Songs" von Ian Bostridge unter Begleitung von Antonio Pappano
  • Beste Orchesterdarbietung: "Shostakovitsch: Under Stalin's Shadow – Symphonies Nos. 5 / 8 / 9" vom Boston Symphony Orchestra unter Leitung von Andris Nelsons
  • Beste Opernaufnahme: "Corigliano: The Ghosts of Versailles" von Guanqun Yu, Joshua Guerrero, Patricia Racette, Christopher Maltman, Lucy Schaufer, Lucas Meachem und dem LA Opera Chorus & Orchestra unter Leitung von James Conlon
  • Beste Chordarbietung: "Penderecki Conducts Penderecki, Volume 1" von Nikolay Didenko, Agnieszka Rehlis, Johanna Rusanen und den Warschauer Philharmonikern und Chor unter Dirigent Krzysztof Penderecki und Chorleiter Henryk Wojnarowski
  • Bestes klassisches Intrumentalsolo: "Daugherty: Tales of Hemingway; American Gothic, Once Upon a Castle" von der Nashville Symphony unter Leitung von Giancarlo Guerrero
  • Beste Kammermusik-/Kleinensembledarbietung: "Steve Reich" von der Third Coast Percussion
  • Bestes klassisches Sammelprogramm: "Daugherty: Tales of Hemingway; American Gothic, Once Upon a Castle" von der Nashville Symphony unter Leitung von Giancarlo Guerrero (Produzent: Tim Handley)
  • Beste zeitgenössische klassische Komposition: "Tales of Hemingway" von Michael Daugherty (Interpret: Zuill Bailey und der Nashville Symphony unter Leitung von Giancarlo Guerrero)


Musikvideo/-film:

  • Bestes Musikvideo: "Formation" von Beyoncé
  • Bester Musikfilm: "The Beatles: Eight Days a Week – The Touring Years" von den Beatles

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im: Radio | 13.02.2017 | 08:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2017, 11:53 Uhr

Mehr Musik bei MDR KULTUR

Tenor Juan Diego Florez
Bildrechte: dpa

Wie gesellschafts-politisch ist die Oper? Peter Theiler, designierter Intendant der Semperoper Dresden, antwortet. Tenorstar Juan Diego Florez mit seinem ersten Mozart-Album und forschen im Schloss: Das "fimt" wird 40!

MDR KULTUR - Das Radio Sa 23.09.2017 20:05Uhr 55:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Die Band  Monsieur Pompadour
Bildrechte: Jan Kubon

Die Gipsy-Musiker aus Leidenschaft kommen aus Finnland, Ungarn, Frankreich und Canada. Über die Faszination Swing, ihr Album und wie es ist, so viele Nationen in einer Band zu vereinen, sprechen sie mit Ellen Schweda.

MDR KULTUR - Das Radio Sa 23.09.2017 16:05Uhr 25:24 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Meistgelesen bei MDR KULTUR