Wolfram Koch
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Service | MDR KULTUR Die Hörspiel-/Feature-FAQ

MDR KULTUR versammelt hier eine Reihe von wiederkehrenden Fragen und deren ausführliche Antworten. Eine Hilfe für Hörer, die mehr über uns und unsere Arbeit wissen wollen.

Wolfram Koch
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Warum sind nicht alle Hörspiele bzw. Feature im Internet nachhörbar?

Aus urheber- und leistungsschutzrechtlichen Gründen sind einige unserer Aufnahmen reine Rundfunkproduktionen, zu denen wir lediglich Senderechte erwerben konnten. Nichtsdestotrotz bemühen wir uns das Angebot zum zeitunabhängigen Nachhören via Internet stetig zu erweitern. Hinweise zur Nachhörbarkeit sind in den einzelnen Artikeln zu den jeweiligen Hörspielen bzw. Feature enthalten. Weitere Angebote lassen sich direkt in der Rubrik 'Nachhören' bzw. konkrete Sendungen über die Eingabe im Suchfeld finden.

Kann man Tonaufzeichnungen von Hörspielen, Features, Lesungen, die auf MDR KULTUR gesendet wurden, erhalten?


Tonaufzeichnungen unserer Sendungen können wir unseren Hörerinnen und Hörern leider nicht zukommen lassen. Die Verträge, die der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit Autorinnen und Autoren sowie allen weiteren Mitwirkenden abschließt samt deren entsprechenden Vergütungen decken die Rechte zur Rundfunkausstrahlung ab, jedoch nicht das Recht zur Tonträgerherstellung bzw. -verbreitung.

Darüber hinaus verbietet die Satzung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks eine eigenständige Tonträgerverwertung. Er kann allerdings seine Programm-Produkte kommerziellen Tonträgerproduzenten und Verlagen zur Hörbuchveröffentlichung lizenzieren. Dies geschieht auch im wachsenden Maße - natürlich kann damit nur ein Bruchteil des Programmpotentials auf Tonträger gelangen.

Wir informieren unsere Hörer ausführlich über solche käuflichen Tonträger/Hörbücher. Mit speziellen Fragen hierzu können Sie sich telefonisch an uns wenden: 0345 300-5405.

Und natürlich steht es jedem Hörer frei, für seine Zwecke private Tonaufzeichnungen aus dem Programm von MDR KULTUR zu machen. Soweit es uns möglich ist, bieten wir unseren Hörerinnen und Hörern auf Anfrage auch die Zusendung von Manuskripten dieser Produktionen an.

Gibt es einen digitalen "Radiorecorder" zum Mitschneiden?

Ja, der digitale Radiorecorder heißt "dradio-Recorder". Jedermann kann sich die Software kostenlos bei Deutschlandradio oder seinem Partner auf seinen PC oder Mac herunterladen. Mit dieser Software können Sie mehr als 5.000 Radiosender aus aller Welt live per Internet empfangen und Sendung aller Kulturkanäle (ebenso von MDR KULTUR) regelmäßig oder auch ausgewählt zum privaten Gebrauch aufzeichnen. Man programmiert die Sendezeiten und bekommt eine mp3-Datei der Aufnahme auf der Festplatte seines Computers zur privaten Verwendung abgelegt.

Wie kann ich an Tonaufnahmen aus dem Archiv des Rundfunks der DDR gelangen?

Einen Teil unseres (Kinder-)Hörspiel- und Leseprogramms widmen wir ausgemachten Radioperlen, die nicht nur aus den Archiven bestehender Rundfunkanstalten stammen. Hörfunkproduktionen des Rundfunks der DDR werden durch das Deutsche Rundfunkarchiv (DRA) in Potsdam verwaltet.

Beim DRA können Kopien von Manuskripten und gegen Gebühr (deren Höhe bitte vorher erfragt werden müsste) auch CD-Kopien einzelner (Kinder-)Hörspiele bestellt werden.

Deutsches Rundfunkarchiv Babelsberg
Marlene-Dietrich-Allee 20
D-14482 Potsdam

Tel.: 0331/5812-0
Fax: 0331/5812-199
E-Mail: dra-babelsberg(at)dra.de

Öffentliche Abspielveranstaltungen mit MDR-Hörspielen, Lesungen und Features

Öffentliche Veranstaltungen mit Abspielen von Hörspielen, Features und Lesungen - ob mit oder ohne Eintritt - bedürfen in jedem Fall einer Vereinbarung und Einholung der Urheberrechte (Autoren, Bearbeiter, Komponisten) sowie der Leistungsschutzrechte (mitwirkende Sprecher, Musiker und Regie) zur betreffenden Aufnahme. Interessenten können Ihre Abspiel-Anfragen zu MDR-Produktionen an die Verwertungs-Tochtergesellschaft Telepool GmbH Leipzig wenden:

Telepool GmbH Leipzig
Altenburger Strasse 9
04275 Leipzig
Tel. 0341 3500-3600

Was die Urheber- und Bearbeiterrechte angeht, so muss für diese in jedem Fall eine Vereinbarung mit dem Verlag bzw. Autor und Bearbeiter getroffen werden, die meist auch eine Vergütung bedeutet. Enthält die zum Vorspiel gewünschte Aufnahme Musikanteile, ist auch eine GEMA-Anmeldung und Vergütung an die regionalen GEMA-Verwaltungen nötig. Die GEMA ist die deutsche "Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte".

Wo kann man Hörbücher kaufen oder bestellen?

Sie können sich an Internet-Versandanbieter wenden, oder Sie bestellen jedes Hörbuch unter Angabe der ISBN in Ihrer Buchhandlung.

Hinter der Abkürzung ISBN steckt der englische Begriff "International Standard Book Number". Jedes neues Buch und auch jedes Hörbuch trägt heutzutage eine solche Nummer. In ihrem Zahlencode stecken Herkunftsland, Verlag und Titel. Eine Ziffernreihe, mit deren Hilfe heute jeder Buch- und Zeitschriftenhändler jeden erschienenen Buch- oder Hörbuchtitel ordern und innerhalb von zwei, drei Tagen zum Kunden bringen kann.

Bei Informationen zum Hörbuchangebot versuchen wir Ihnen gern zu helfen: 0345 300 5405.

Wie kann ich bei MDR KULTUR Hörspiele und Features einreichen?

Angebote können uns gern zugesendet werden; bereits produzierte Hörspiele bzw. Feature bitte als Tonträger und Manuskripte zur einfacheren Handhabung und Lesbarkeit in Papierform. Grundsätzlich ist der Weg auch über E-Mail möglich; alle eintreffenden Dateien bei uns auszudrucken, ist uns leider nicht möglich.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns nur zu komplett ausgearbeiteten Hörspiel-/Feature-Manuskripten bzw. -Produktionen verbindlich verhalten können und nicht zu Exposés, Ideenskizzen, Entwürfen und in Prosaform existierende Bearbeitungsvorlagen.

Die Relation: MDR KULTUR produziert im Jahr durchschnittlich zehn Hörspiele und ca. 25 Features. Die Zahl der von Autoren und Verlagen unverlangt bei uns eingehenden Angebote liegt bei ca. 800 Zusendungen pro Jahr.

Kontakt:

MDR KULTUR
Hörspieldramturgie bzw. Featureredaktion
Gerberstraße 2
06108 Halle/Saale
Germany

Kann ich mich als Sprecher für Hörspiele, Feature und Lesungen bewerben?

Für die etwa 50 im Jahr bei MDR KULTUR entstehenden Hörspiel-, Feature bzw. Literaturproduktionen kommen überwiegend ausgebildete Schauspielerinnen und Schauspieler vom Theater bzw. aus der freien Szene zum Einsatz.

Schauspielerinnen und Schauspieler bewerben sich bitte beim Besetzungsbüro mit einer Vita und einer Hörprobe. Diese muss nicht unbedingt mit professioneller Tontechnik hergestellt sein. Es geht vielmehr um einen Stimmeindruck. Wichtig ist, daß solch eine Stimmprobe nicht nur Rollentexte (Monologe, Dialogszenen), Prosa- und Lyrikpassagen enthält sondern auch ein Stück Sachtext (Artikel aus Tageszeitungen, Lexika, Historienliteratur o. ä.).

Der Einstieg beim Hörfunk gelingt als Sprecher von Zitaten, Dokumenten z. B. in Features meist eher als über Darstellerparts in Hörspielen, die naturgemäß ohnehin nicht so viele Rollen beinhalten.

Natürlich kommen verschiedentlich auch Laiensprecher zum Einsatz. Deren Besetzung ergibt sich allerdings unmittelbar aus den Projekten oder werden von Regisseurinnen und Regisseuren bestimmt.

Kontakt:

MDR KULTUR
Besetzungsbüro
Gerberstraße 2
06108 Halle/Saale
Germany

FAQ Der Begriff "FAQ" ist eine englische Abkürzung und steht für "Frequently Asked Questions" oder auch "Häufig gestellte Fragen". In einer Liste sind oft gestellte Fragen und den dazugehörigen Antworten zu einem Thema zusammengefasst.

Zuletzt aktualisiert: 09. Juni 2011, 16:50 Uhr