Sa 12.11. 2016 22:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR
MDR KULTUR Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 12.11.2016 22:00 23:00

MDR KULTUR - Spezial

MDR KULTUR - Spezial

Der letzte Klezmer: Leopold Kozlowski-Kleinman

  • Stereo
Sendung von Blanka Weber

Noch heute gibt er hin und wieder Konzerte im jüdischen Stadtteil Kazimiersz von Krakau. Der 97-jährige Leopold Kozlowski-Kleinman gilt als der letzte noch lebende Klezmer des galizischen aschkenasischen Judentums. Geboren nahe Lemberg, aufgewachsen in behüteter Atmosphäre einer jüdischen Familie erlebte er durch Holocaust den Bruch der Kultur und seiner Familie. Sowohl der einzige Bruder als auch die Eltern sind ermordet worden. Die Lebensgeschichte des Leopold Kozlowski-Kleinman ist beeindruckend. Die Musik zieht sich als roter Faden durch sein Jahrzehnte, beginnend im alten Galizien, wo er in der Klezmer-Kapelle des Vaters die entscheidende Prägung bekam. Später sollte ihm die Musik im Lager auf makabre Art das Leben retten und helfen, die Zeit als Partisan und Soldat zu ertragen. "Ich habe für Lebende gespielt und für Tote und für jene, die vor meinen Augen starben und mich um ein letztes Lied baten", erzählt er am Ende seines Lebens.

Nach dem Krieg kam Leopold Kozlowski-Kleinman nach Krakau. Er arbeitete als Dirigent und Leiter von Orchestern und Ensembles, inszenierte in Polen Theaterstücke und spielte Filmmusik ein. Oft wurde er gefragt: "Wie muss ein richtiger Klezmer spielen?", seine Antwort: "Er spielt nicht. Er redet mit Gott. Ein Klezmer spielt nicht, er betet." In den vergangen 20 Jahren hat er immer wieder mit Hollywoodgrößen gearbeitet. Für die Musik zum Film "Schindlers Liste" traf er die Auswahl und spielte sogar eine kleine Rolle im Film. Mit Ben Kingsley und diversen anderen stand er auf der Bühne. Es ist ein tragisches und doch reich gefülltes Leben, an dessen Ende der beeindruckende Satz steht: "Du musst lieben das Leben!"

Eine Sendung über den Musiker, Dirigenten und Klezmer-Spezialisten, sein Leben, seine Musik und Menschen, die ihn beschreiben, den letzten Vertreter des galizischen Judentums, Holocaustüberlebenden und Künstler.