Ein Telefon mit der Startseite von mdr.de/mobil
WAP-Billing - Betrug beim Handy Das Wireless Application Protocol (WAP) stammt noch aus der Frühzeit der Handys und ist weitgehend in Vergessenheit geraten. Heute wird es teilweise genutzt, um den Kunden über ihre Mobilfunkrechnunngen Abo-Gebühren aufzudrücken. Eine Betrugsmasche, die seit langem funktioniert, mit den immer wieder gleichen Scheinfirmen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/colourbox

Service Radiobeiträge aufnehmen mit Computer oder Smartphone

Nicht immer kann man eine Sendung vor dem Radio mitverfolgen. Manche Beiträge können wir auch nicht zum Nachhören zur Verfügung stellen. Wie gut, wenn man diese zeitgesteuert aufzeichnen kann. Hier erhalten Sie Tipps dazu.

Ein Telefon mit der Startseite von mdr.de/mobil
WAP-Billing - Betrug beim Handy Das Wireless Application Protocol (WAP) stammt noch aus der Frühzeit der Handys und ist weitgehend in Vergessenheit geraten. Heute wird es teilweise genutzt, um den Kunden über ihre Mobilfunkrechnunngen Abo-Gebühren aufzudrücken. Eine Betrugsmasche, die seit langem funktioniert, mit den immer wieder gleichen Scheinfirmen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/colourbox

Viele Radiobeiträge von MDR KULTUR können Sie mittlerweile auf unseren Internetseiten nachhören. Doch aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen diesen Service nicht immer anbieten.

Einen privaten Mitschnitt können Sie jedoch jederzeit machen. Benötigte man früher dazu noch einen Kassetten-Recorder, geht das Aufnehmen heute viel bequemer: mit Programmen für den Computer oder das Smartphone.

Was benötigen Sie dazu?

Smartphone
Mit dem Smartphone können Sie bequem Radiosendungen aufnehmen - auch unterwegs Bildrechte: colourbox

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihre Lieblingssendungen aufzunehmen:

Für den Computer gibt es Programme wie den "Phonostar Player", die es als Bezahlversion oder auch kostenlos gibt. Der öffentlich-rechtliche Deutschlandfunk bietet zudem mit dem "Dradio-Recorder" ein kostenloses Programm an, mit dem Sie auch bequem Sendungen von MDR KULTUR aufnehmen können.

Für Smartphones und Tablet-Computer gibt es zahlreiche Apps, die den Livestream von Radiosendern aufnehmen können, so "TuneIn Radio" oder "Phonostar Radio-App". Sie finden diese Apps mit der Suchfunktion in den jeweiligen Stores für Windows Phone, iOS bzw. Android.

Einer der Vorteile dieser Programme ist die zeitgesteuerte Aufnahme. So verpassen Sie keine Lesezeit-Folge mehr und können aufgenommene Nachtkonzerte genießen, wann immer Sie wollen.

Worauf müssen Sie achten?

Empfehlenswert ist eine schnelle Internetverbindung. Ebenso sollten Sie - gerade bei mobiler Radionutzung - darauf achten, dass längere Sendungen größere Datenmengen verursachen. Mit einer Internet-Flatrate halten Sie dabei Ihre Kosten unter Kontrolle.

Der private Mitschnitt von Radiosendungen ist vollkommen legal, die Nutzung ist bereits über Ihre Rundfunkgebühr abgegolten. Sie dürfen jedoch diese Mitschnitte nicht weitergeben und nicht im Internet veröffentlichen.