Deutschland ist zur Drehscheibe für den Handel mit Raubkunst geworden, mit dem der IS den Terror finanziert. Das sagt der Kriminalarchäologe Michael Müller-Karpe.