Die Entwicklung des Computers von den 1940er-Jahren bis ins 21. Jahrhundert Kleiner, schneller, Alleskönner!

Bilderstrecke Die Entwicklung des Computers von den 1940er-Jahren bis ins 21. Jahrhundert

Die ersten "Computer" füllten ganze Räume aus und konnten nur von Experten bedient werden. Heute nehmen wir sie mit dem Smartphone in unserer Hosentasche überall hin. Eine rasante Entwicklung in Bildern.

Turing-Maschine (aus dem Film "The Imitation Game")
Die Turing-Maschine (im Bild: Nachbau aus dem Film "The Imitation Game") wurde 1936 von dem britischen Mathematiker Alan Turing eingeführt, der mit dem Ur-Ur-Ur-Großvater aller Computer an der Entschlüsselung der "Enigma"-Funksprüche beteiligt war. Bildrechte: IMAGO
Turing-Maschine (aus dem Film "The Imitation Game")
Die Turing-Maschine (im Bild: Nachbau aus dem Film "The Imitation Game") wurde 1936 von dem britischen Mathematiker Alan Turing eingeführt, der mit dem Ur-Ur-Ur-Großvater aller Computer an der Entschlüsselung der "Enigma"-Funksprüche beteiligt war. Bildrechte: IMAGO
Der Zuse-Computer Z 23.
Der Zuse-Computer Z 23 wurde 1941 von Konrad Zuse und Helmut Schreyer in Berlin erbaut. Die Z3 gilt hierzulande als erster Universalrechner weltweit. Bildrechte: Konrad-Zuse-Forum-Hoyerswerda e.V.
Apple II von 1977
Der Apple II kam 1977 heraus und gehörte zu den ersten 8-Bit-Mikrocomputern. Entworfen wurde er von Steve Wozniak. Damit hielt die Computertechnik Einzug in die Büros. Aber es gab auch schon Videospiele für das Gerät. Bildrechte: IMAGO
IBM PC 5150
Auch nicht formschöner: Aber mit dem IBM PC 5150 setzte der IBM-Konzern 1981 weltweit neue technische Standards. Die Grundausstattung ohne Festplatte, aber dafür mit zwei Diskettenlaufwerken, kam in den USA für 3.000 Dollar (würde einer heutigen Kaufkraft von ca. 7.800 Dollar entsprechen) auf den Markt. Bildrechte: IMAGO
Samsung Q10 (2002)
Nach etlichen kleinern und weniger kantigen Computermodellen ging die Entwicklung hin zu schmalen Modellen wie dem Samsung Q10. Das Notebook wurde 2002 als "schlankes Fliegengewicht mit Power" angepriesen. Bildrechte: IMAGO
Tablet
Aber es ging noch schlanker und mit noch viel mehr Power: Mit den Tablet-PCs. Die haben längst den Notebooks den Rang abgelaufen, passen in jede Tasche und wiegen oft selbst bei einer Größe von 10 Zoll nicht mehr als 550 Gramm. Und das inklusive Kameras, Bluetooth, WLAN, LTE- oder UMTS-Modul. Bildrechte: Colourbox
Altes Nokia 6310 Handy
Heute schmunzeln wir über das Nokia 6310, das 2003 in den Handel kam. Das mobile Netz steckte damals noch in den Kinderschuhen, aber mit dem Nokia konnte man immerhin schon zocken. Bildrechte: IMAGO
iPhone (2007)
Am 9. Januar 2007 stellte Apple dann das erste iPhone vor und revolutionierte damit den Smartphone-Markt. Kaum ein Lebensbereich, in dem das Smartphone heute nicht vertreten ist und uns das Leben erleichtert. Und: Mit dem Smartphone hat es die Computertechnik vom "Raumfüller" in unsere Hosentasche geschafft. Bildrechte: IMAGO
Alle (8) Bilder anzeigen

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im: Radio | 05.01.2017 | 18:05-19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Januar 2017, 17:15 Uhr