Ein Strand auf Grand Bahamas Island
Christoph Kolumbus erreichte die Bahamas-Insel San Salvador am 12. Oktober 1492. Bildrechte: dpa

12. Oktober 1492: Kolumbus erreicht Amerika Als Kolumbus Amerika statt Indien fand

von Sven Hecker, MDR KULTUR

Ein Strand auf Grand Bahamas Island
Christoph Kolumbus erreichte die Bahamas-Insel San Salvador am 12. Oktober 1492. Bildrechte: dpa

Für Spanien, Gott und Gold ist er aufgebrochen gen Westen, um einen neuen Seeweg zu den sagenhaften Ländern Zipangu und Cathay (Japan und China) zu finden. Er fand stattdessen die "Neue Welt", in der es freilich Jahrtausende alte Reiche gab. Vor genau 525 Jahren kam Christoph Kolumbus in Amerika an, auch, wenn er das nicht wusste.

Kolumbus glaubt, in Indien gelandet zu sein. Doch ob da oder dort - Christoph Kolumbus, der Genuese in spanischen Diensten, hat eine Mission: Erobern und Bekehren. Er ist ehrgeizig, ruhmsüchtig und goldgierig. "Seine Ankunft in Amerika im Oktober 1492 markiert eine Entdeckung, die für die Entdeckten kein Grund zum Feiern sein wird", sagt der Kolumbus-Biograph Siegfried Fischer-Fabian:

Man sollte dieser Entdeckung gedenken. Aber ein Grund zum Feiern ist insofern nicht vorhanden, wenn man daran denkt, was dort geschehen ist. Es ist ja zu einem ungeheuerlichen Völkermord gekommen, eine Kultur ist vernichtet worden. Und noch dazu: im Zeichen Christi. Das wäscht uns Europäern kein Regen ab.

Siegfried Fischer-Fabian, Autor

Ein neues Land unter der spanischen Krone

Christoph Kolumbus
Christoph Kolumbus Bildrechte: IMAGO

Der 12. Oktober 1492: Gut zwei Monate Fahrt liegen hinter Kolumbus und seinen Leuten. Drei Schiffe auf einer Reise ins Ungewisse, ohne heutige Navigationsmittel, mit einigen Schwierigkeiten und großen Ängsten. Würde man je irgendwo ankommen? In den Tagen zuvor lag Meuterei in der Luft. Teile der Besatzung wollten die Rückkehr erzwingen. Nun erreicht die Expedition glücklich eine Insel der heutigen Bahamas. Die Einheimischen nennen sie "Guanahaní". Kolumbus zögert nicht, das fremde Land zu dem der spanischen Krone zu machen:

Dort entfaltete ich die königliche Flagge, während die beiden Schiffskapitäne zwei Fahnen mit einem grünen Kreuz im Felde schwangen, das an Bord aller Schiffe geführt wurde. Ich rief die beiden Kapitäne und auch all die anderen, die an Land gegangen waren zu mir und sagte ihnen, dass ich im Namen des Königs und der Königin, meiner Herren, von der genannten Insel Besitz ergreife.

Bordbuch, 12. Oktober 1492

Der Entdecker als Eroberer. Die Einheimischen ahnen noch nichts von ihrem "Glück".

Sofort sammelten sich an jener Stelle zahlreiche Eingeborene der Insel an. Sie gehen nackend umher, so wie Gott sie erschaffen, Männer wie Frauen, von denen eine noch sehr jung war. Alle jene, die ich erblickte, waren jung an Jahren, denn ich sah niemand, der mehr als 30 Jahre alt war. Dabei sind sie alle sehr gut gewachsen, haben einen schön geformten Körper und gewinnende Gesichtszüge.

Bordbuch, 12. Oktober 1492

Die Einheimischen beschenkt und zu Freunden gemacht

Vorerst beschließt Kolumbus, der nunmehrige "Vizekönig und Gouverneur aller Inseln und des Festlandes", sich freundlich der Dienste seiner neuen Untertanen zu bemächtigen.

In der Erkenntnis, dass es sich um Leute handle, die man weit besser durch Liebe als mit dem Schwerte retten und zu unserem Heiligen Glauben bekehren könne, gedachte ich, sie mir zu Freunden zu machen und schenkte also einigen unter ihnen rote Kappen und Halsketten aus Glas und noch andere Kleinigkeiten von geringem Werte, worüber sie sich ungemein erfreut zeigten. Sie wurden so gute Freunde, dass es eine helle Freude war.

Bordbuch, 12. Oktober 1492

Auf der Suche nach dem Gold

Doch, ganz klar, Kolumbus interessiert vor allem eines:

Ich trachtete, herauszubekommen, ob in dieser Gegend Gold vorkomme. Dabei bemerkte ich, dass einige von diesen Männern die Nase durchlöchert und durch die Öffnung ein Stück Gold geschoben hatten. Mit Hilfe der Zeichensprache erfuhr ich, dass man gegen Süden fahren müsse, um zu einem König zu gelangen, der große, goldene Gefäße und viele Goldstücke besaß. Also entschied ich mich, nach Südwesten vorzudringen, um nach Gold und Edelsteinen zu suchen.

Bordbuch, 13. Oktober 1492

Auf seiner Weiterfahrt wird Kolumbus auch Kuba und Hispaniola entdecken – beide gehören zu den noch heute so genannten "Westindischen Inseln". Eine irreführende Bezeichnung, die auf Kolumbus zurückgeht. Dass er statt Indien einen anderen Kontinent gefunden hatte, erkannte erst sein Konkurrent Amerigo Vespucci, Seefahrer, Kartograph und Namensgeber der "Neuen Welt".

Zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2017, 00:00 Uhr

Sendungsinformationen

Kalenderblätter bei MDR KULTUR - Das Radio

Kalenderblätter bei MDR KULTUR - Das Radio

Mo-Fr: 6:40 Uhr
Sa: 6:45 Uhr
So: 8:45 Uhr

Wiederholung:
Mo-Sa: 10:40 Uhr
So: 13:45 Uhr

die neuesten Kalenderblätter