Trump in Paris
Ist zwar "in good shape", dachte aber trotzdem kurz, sie habe sich verhört: Brigitte Macron (in Weiß) mit ihrem Gatten Emmanuel (rechts) sowie Donald und Melania Trump. Bildrechte: dpa

Kolumne "In good shape": Ein Trumpeltier in Paris

von Bettina Baltschev

Trump in Paris
Ist zwar "in good shape", dachte aber trotzdem kurz, sie habe sich verhört: Brigitte Macron (in Weiß) mit ihrem Gatten Emmanuel (rechts) sowie Donald und Melania Trump. Bildrechte: dpa

Alte Journalistenweisheit: Egal was man sagt, es kommt immer auf den Kontext an. "You are in good shape … beautiful" zum Beispiel, das sind im Prinzip nette, unverfängliche Worte. Der Fitnesstrainer sagt sie manchmal zu seinem Schützling, wenn der gerade 100 Sit-ups hinter sich hat. Oder der Pfleger sagt es, wenn sein Patient die Treppe noch ohne Hilfe nach oben kommt: "Sie sind gut in Form, sehr schön!" Nun hat also Donald Trump (71) diese Worte zu Brigitte Macron (64) gesagt, und der ist bekanntermaßen weder ihr Fitnesstrainer noch ihr Pfleger.

Er ist Präsident der Vereinigten Staaten, sie ist Première dame von Frankreich. Womit wir wieder beim Kontext wären. In diesem Falle muss "You are in good shape … beautiful" eindeutig und mindestens in die Kategorie zweifelhaftes Kompliment eingeordnet werden. Genauso gut hätte Donald Trump zu Brigitte Macron nämlich auch sagen können: "Hey, für Ihr Alter sehen Sie wirklich noch gut aus" oder "Toll, dass Sie sich als Frau mit 64 noch in die Öffentlichkeit wagen". In seiner Wurschtigkeit und Grenzüberschreitung erinnert der Vorfall an den FDP-Politiker Rainer Brüderle, der eine junge Journalistin mit Blick auf ihren Ausschnitt darauf hinwies: "Damit können Sie auch ein Dirndl ausfüllen". Was danach folgte, war eine handfeste Sexismus-Debatte und das Ende von Brüderles politischer Karriere.

Ein gutes Kompliment erfordert einen gewissen Grad an Intelligenz

Bettina Baltschev
Bettina Baltschev Bildrechte: Bettina Baltschev

Beides wird jetzt ausbleiben, weil man solche verbalen Ausfälle von Trump leider längst gewöhnt ist. Zugegeben, Themen wie Gleichberechtigung, Frauenquote und Gender mögen manche Männer immer noch verwirren, aber ein geglücktes Kompliment für uns Frauen ist auch jetzt machbar, ehrlich Jungs! Einfach mal dafür, was wir können und nicht dafür, wie wir aussehen. "Du machst einen tollen Job" statt "Du siehst super aus für dein Alter".

Es ist anzunehmen, dass Madame Macron auf den Spruch von Mister Trump mit der einzig richtigen Haltung reagiert hat: ignorieren. Denn was geht in einem Mann vor, der solche Komplimente macht? Nichts wahrscheinlich, ein gutes Kompliment erfordert schließlich einen gewissen Grad an Intelligenz, sprachlicher Finesse und Empathie. Ansonsten gilt das gute alte Sprichwort, Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Übrigens, nur um zum letzten Mal das Wort Kontext zu verwenden: Donald Trump hat Brigitte Macron sein zweifelhaftes Kompliment am Grabmal von Napoleon gemacht. Nun, der hätte sich angesichts von so viel Trumpelichkeit vermutlich gleich mehrfach im Grabe umgedreht.

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im Radio: MDR KULTUR am Nachmittag | 14.07.2017 | 16:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Juli 2017, 15:00 Uhr