Wahlplakate für die Bundestagswahl mit Angela Merkel und Martin Schulz
Wahlplakate für die Bundestagswahl mit Martin Schulz und Angela Merkel Bildrechte: dpa

Bundestagswahl 2017 Wo bleibt die Kultur im Wahlkampf?

Wahlplakate für die Bundestagswahl mit Angela Merkel und Martin Schulz
Wahlplakate für die Bundestagswahl mit Martin Schulz und Angela Merkel Bildrechte: dpa

Beim TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz in der ARD, dem ZDF, bei RTL und SAT.1 spielte sie keine Rolle: Die Kultur. Dabei tauchen in den Wahlprogrammen der sechs Parteien, die vermutlich in den kommenden Bundestag einziehen werden, durchaus kulturpolitische Forderungen und Versprechen auf. Da geht es zum Beispiel um Erinnerungskultur, auswärtige Kulturpolitik, das Urheberrecht, Digitalisierung, Bildung oder Kulturförderung.

Kulturpolitik ist eben nicht nur Sache der Länder und Kommunen. Das zeigen auch die Themen "Einheitsdenkmal", "Kulturgutschutzgesetz", "Leitkultur" oder "Willkommenskultur", die in der bisherigen Legislaturperiode auch auf Bundesebene debattiert und bearbeitet wurden. Was versprechen und fordern die sechs Parteien mit den größten Chancen in den Bundestag einzuziehen?

Eine Auswahl von vier Themen:

Kulturrat: 14 Forderungen an die Parteien

Der Deutsche Kulturrat stellte bereits im vergangenen Juni einen Forderungskatalog für die Bundestagswahl zusammen. Auf der Wunschliste steht ein Bundeskulturministerium, für das sich auch die Linkspartei ausspricht. Zudem fordert der Spitzenverband der Bundeskulturverbände unter anderem kulturelle Integration sowie kulturelle Bildung zu stärken und "die Kommunen – auch finanziell – zu stärken, damit sie ihren vielfältigen Aufgaben gerade auch in Kunst und Kultur, in der kulturellen Bildung sowie der kulturellen Integration nachkommen können".

Wahlkampf-Duell von fünf kleinen Parteien
Bildrechte: dpa
Der Technische Direktor am Theater Erfurt, Christian Stark, zeigt Mängel an einer hölzernen Treppen- und Bühnenkonstruktion im Innenhof des Theaters, dem Theatrium.
Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Kultur ist Ländersache, schon klar! Dennoch steht die Frage, was der Bund für Kulturschaffende vor Ort tun kann? Eine Reportage aus Sachsen-Anhalt von Uli Wittstock.

MDR KULTUR - Das Radio Mi 13.09.2017 18:05Uhr 04:10 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Spezial | 13. September 2017 | 18:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. September 2017, 20:34 Uhr

MDR KULTUR trifft Bundestagskandidaten aus Mitteldeutschland

Politik bei MDR KULTUR

Petra Köpping
Bildrechte: Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
Rechtspopulisten demonstrieren in Berlin unter dem Motto 'Merkel muss weg' in der Nähe des Kanzleramtes.
Bildrechte: dpa

Trotz hoher Umfragewerte: Angela Merkel schlägt auf ihrer Wahlkampftour in Ostdeutschland offener Hass entgegen. Wer sind die Krawall-Protestler, was treibt sie um? Publizist Sergej Lochthofen über die Unzufriedenen.

MDR KULTUR - Das Radio Di 12.09.2017 12:10Uhr 07:06 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Stimmzettel Bundestagswahl mit Schriftzug Zweitstimme und angekreuztem Feld
Bildrechte: IMAGO

Am MDR-Thementag fragen wir, welche politischen Themen den Wählern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am wichtigsten sind. Eine Reportage von Johanna Hemkentokrax.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 11.09.2017 08:10Uhr 04:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio