Blick auf den Friedrich-August-Turm auf dem Löbauer Berg.
Der Friedrich-August-Turm auf dem Löbauer Berg ist der älteste noch erhaltene Turm seiner Art in Europa. Er wurde 1854 errichtet, besteht aus Gusseisen und steht unter Denkmalschutz. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR KULTUR-Sommerserie: Wenn der Berg ruft Der Löbauer Berg trägt Nadelwald

Blick auf den Friedrich-August-Turm auf dem Löbauer Berg.
Der Friedrich-August-Turm auf dem Löbauer Berg ist der älteste noch erhaltene Turm seiner Art in Europa. Er wurde 1854 errichtet, besteht aus Gusseisen und steht unter Denkmalschutz. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blick auf den Friedrich-August-Turm auf dem Löbauer Berg.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wer auf den Hausberg von Löbau wandert kann zwischen zwei Bergkuppen, mehreren Gaststätten und einzigartigen Denkmälern wählen. Für den 380-Grad-Rundumblick ins Dreiländereck muss man allerdings nochmal steil hinauf.

MDR KULTUR - Das Radio Di 08.08.2017 06:15Uhr 04:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Blick auf den Friedrich-August-Turm auf dem Löbauer Berg.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wer auf den Hausberg von Löbau wandert kann zwischen zwei Bergkuppen, mehreren Gaststätten und einzigartigen Denkmälern wählen. Für den 380-Grad-Rundumblick ins Dreiländereck muss man allerdings nochmal steil hinauf.

MDR KULTUR - Das Radio Di 08.08.2017 06:15Uhr 04:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Östlich von der lausitzer Stadt Löbau, nur durch das Tal des Löbauer Wassers getrennt, erhebt sich dieser mit herrlichem Nadelwald überzogener Berg, dessen Höhe ein schmucker Aussichtsturm krönt. Dieser gusseiserne König-Friedrich August-Turm ist einer der Gründe, weshalb der Berg 2009 vom Dresdner Landesamt für Denkmalpflege in die Liste der Kulturdenkmale Sachsens eingetragen wurde. Daneben befindet sich noch heute eine Turmgaststätte.

Beim Löbauer Berg handelt sich um einen erloschenen Vulkan aus dem Tertiär. Zu ihm hinauf führen von der Stadt aus gut gepflegte Wege, über welche die Bergspitze bequem in 40 Minuten zu erreichen ist. Am Nordwestabhang des Löbauer Berges liegt, umrahmt vom duftenden Walde, das schmucke Restaurant und Hotel "Zum Honigbrunnen".

Höhe: 448 Meter

Die vorgestellten Berge der MDR KULTUR-Sommerserie

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch: im Radio | 12.08.2017 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. August 2017, 00:00 Uhr