Frank Sitta
Frank Sitta ist der Spitzenkandidat der FDP in Sachsen-Anhalt Bildrechte: Frank Sitta

MDR KULTUR trifft Bundestagskandidaten aus Mitteldeutschland Frank Sitta: "Schule soll auf Leben vorbereiten"

Vor der Bundestagswahl im September trifft MDR KULTUR sechs Kandidaten aus Mitteldeutschland und fragt, was sie in Berlin erreichen wollen. Frank Sitta ist Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der FDP, Wahlkreis Halle/Nördlicher Saalekreis, und steht auf Platz 1 der Landesliste Sachsen-Anhalt. Er ist der Direktkandidat der FDP in Halle. Sitta hat im Gespräch bei "MDR KULTUR trifft ..." unter anderem seine politischen Ideen zur Bildung in Deutschland dargelegt.

Frank Sitta
Frank Sitta ist der Spitzenkandidat der FDP in Sachsen-Anhalt Bildrechte: Frank Sitta

Die Bildung ist ein Hauptfokus von Frank Sitta. Den Bildungsföderalismus möchte er reformieren, denn die Bildungskonkurrenz besteht aus seiner Sicht nicht aus Saarland, Sachsen und Thüringen. In Bildungsfragen müsse sich Deutschland gegen Länder wie China, Brasilien oder Nordamerika absetzen und behaupten.

Kaum jemand versteht, warum wir uns den Luxus von 16 unterschiedlichen Bildungssystemen in Deutschland leisten.

Frank Sitta

Die Menschen sollten ihr Leben eigenverantwortlich und selbstbestimmt in die Hand nehmen. Hierfür ist für Sitta die Bildung als Fundament wichtig, beispielsweise für das Funktionieren und Verstehen der Demokratie. Menschen müssen "diese hochkomplexe Welt" verstehen, um Entscheidungen überhaupt treffen zu können.

Das beginne nicht erst in der Schule, schon in der KITA gehe es los. Die Menschen sollten in der Schule auf das Leben vorbereitet werden. Der Lehrplan müsse "entschlackt" werden. Ein Gedicht in drei Sprachen zu lernen, ist für ihn dabei nicht so wichtig, "die sollten auch wissen, wie Verträge abgeschlossen werden und was ein Unternehmer macht."

Politikwissenschaftler und Eventmanager

Sitta wurde 1978 in Sangerhausen geboren. Nach dem Abitur in Halle und dem Zivildienst absolvierte er ein Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zeitgleich war Sitta Inhaber einer internationalen Künstleragentur, veranstaltete Musikfestivals und betrieb in Leipzig einen Club für elektronische Musik. Nach dem Studium arbeitete er für den Bundesverband Medizintechnologie und den Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie in Berlin.

Im Jahr 2008 gründete Frank Sitta die "Sitta Kongress- und Eventmanagement GmbH". 2009 machte er eine Ausbildung zum Eventmanager an der Europäischen Medien- und Eventakademie in Baden-Baden. Von 2013 bis 2014 war er Mitglied des Bundesvorstands der Wirtschaftsjunioren Deutschland und Landesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Sachsen-Anhalt.

1993 schloss sich Frank Sitta den Jungen Liberalen an. 2001 trat er der FDP bei. Im April 2015 wurde er auf dem 25. Landesparteitag der FDP Sachsen-Anhalt zum Landesvorsitzenden seiner Partei gewählt. Im August 2015 wurde Frank Sitta als FDP-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2016 nominiert, bei der die FDP knapp den Einzug ins Parlament verfehlte.

Ich bin in die Politik gegangen oder habe es vor, weil ich der Meinung bin, Menschen müssen auch Verantwortung übernehmen, für die Gesellschaft und für die Kommune, für das Land, in dem sie leben. Das will ich tun. Das ist meine Motivation, das treibt mich an. Ich wünsche mir Gestaltungsspielräume, um Dinge zu verändern für ein besseres Zusammenleben hier in Deutschland, für eine gute Entwicklung und gute Zukunft für meine Kinder und deren Kinder.

Frank Sitta, Spitzenkandidat der FDP in Sachsen-Anhalt

MDR KULTUR trifft Bundestagskandidaten aus Mitteldeutschland Samstag, 05.08.17: SPD, Dr. Karamba Diaby
Platz 3 auf Landesliste Sachsen-Anhalt
Direktkandidat in Halle

Samstag, 12.08.17: FDP, Frank Sitta
Platz 1 auf Landesliste Sachsen-Anhalt
Direktkandidat in Halle

Samstag, 19.08.17: AfD, Stephan Brandner
Platz 1 Landesliste Thüringen
Direktkandidat Erfurt, Weimar, Weimarer Land

Samstag, 26.08.17: CDU, Dr. Thomas Feist
Platz 6 Landesliste Sachsen
Direktkandidat Leipzig II

Samstag, 02.09.17: Linke, Katja Kipping
Platz 1 Landesliste Sachsen
Direktkandidatin Dresden

Samstag, 09.09.17: Grüne, Katrin Göring-Eckardt
Platz 1 Landesliste Thüringen
Direktkandidatin Erfurt, Weimar, Weimarer Land

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im Radio: MDR KULTUR trifft Frank Sitta | 12.08.2017 | 11:05-12:00 Uhr
Wiederholung: 13.08.2017 | 16:05-17:00 Uhr

Moderation: Annett Mautner
Redaktion: Angelika Zapf / Sven Kochale

Die FAKT-IST! Wahl-Arena Frank Sitta ist auch zu Gast in der FAKT-IST! Wahl-Arena im MDR Fernsehen am 11. September, 22:05 Uhr, in der Media-City in Leipzig

Weitere Gäste: Thomas de Maiziere (CDU), Carsten Schneider (SPD), Petra Sitte (DIE LINKE), Katrin Göring-Eckardt (Grüne), Frauke Petry (AfD)

Zuletzt aktualisiert: 08. September 2017, 22:04 Uhr

MDR KULTUR trifft Bundestagskandidaten

Politik bei MDR KULTUR

Peter Zudeick
Bildrechte: WDR/Herby Sachs
Kunstwerk
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Zentrum für Politische Schönheit hat dem AfD-Politiker vor einer Woche die Kopie des Berliner Holocaust-Mahnmals vor die Tür gesetzt. Wir fragen, was mit diesem Denkmal nun passieren soll?

Do 30.11.2017 22:05Uhr 05:11 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-artour/hoecke-mahnmal-zentrum-politische-schoenheit-wie-weiter-video-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Meistgelesen bei MDR KULTUR