Ein Mann in OP-Kleidung hält ein Wasserglas, hinter ihm unscharf ein weiterer Mann
Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg

Lammerts Leichen | Interview "Ich habe mich riesig gefreut!" - Interview mit Peter Trabner

Schauspieler Peter Trabner glaubte zuerst an einen Scherz, als er hörte, dass "sein" Dr. Lammert aus dem "Tatort" zu einer Hauptfigur werden sollte. Warum er sich dann sehr gern überzeugen ließ, erzählt er im Gespräch!

Ein Mann in OP-Kleidung hält ein Wasserglas, hinter ihm unscharf ein weiterer Mann
Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg

Was waren Ihre ersten Gedanken, als Sie das Angebot bekamen, von einer Tatort-Nebenrolle in die Hauptrolle von ein- und derselben Figur zu schlüpfen?

Meine ersten Gedanken gingen in die Richtung "Verstehen Sie Spaß?"oder "1. April“, als mir die Produktionsfirma und der MDR von der Idee erzählten, dass mein Gerichtsmediziner Dr. Falko Lammert im Rahmen einer Mini-Serie zur Hauptfigur werden solle. Lammert solle in dem Format mit "seinen Leichen" sprechen. "Lammerts Leichen", eben. Als mir klar wurde, dass das Angebot kein Scherz war und ich gehört habe, dass Ralf Husmann der Autor der sechs Folgen sein wird … naja, da dachte ich ganz einfach - Toll! Also meine ersten Gedanken waren in etwa so. Als Zweites, Drittes und Viertes habe ich mich dann riesig auf die Arbeit gefreut.

Eine Frau mit Bierflasche und ein Mann neben einer Leiche
Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg

Alle Folgen online verfügbar ab 6. November 2017 Trailer: Lammerts Leichen

Trailer: Lammerts Leichen

Mo 06.11.2017 13:24Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/lammerts-leichen/video-147754.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Wieso spricht Lammert mit den Toten?

Lammert spricht mit den Toten, weil sie ihn in seinem Leben natürlich ein Stück weit begleiten. Die Leichen sind ja Lammerts Leben. Nicht sein Ein und Alles, aber ein großer Teil in seinem Leben. Dr. Lammert verbringt ja so viel Zeit mit denen in seiner Pathologie. Er macht seine Untersuchungen, schreibt seine Berichte und dabei kommen sich die Toten und Lammert natürlich nahe. Und wer so viel arbeitet wie Dr. Lammert, naja, da kann ihm schon mal die Decke auf den Kopf fallen oder ihm kommen absurd-komische Gedankengänge. Er stellt sich vor wie die Toten vielleicht gesprochen haben … oder ist das alles nur ein Selbstgespräch?

Hauptsächlich spielen Sie Theater. Was fasziniert sie am Film und vor allem an der Rolle?

Ich spiele gar nicht hauptsächlich Theater. Zuhause vielleicht. Nein, im Ernst. Ich liebe meine Arbeit als Schauspieler sehr und es hat sich gerade in den letzten Jahren so viel Tolles beim Drehen entwickelt. Am Film fasziniert mich, dass das Material, das von der Kamera entsteht, quasi konserviert wird. Dass der Moment eingefangen wird. Ich mag beim Film die ganzen Gewerke bzw. wie alles miteinander verschmilzt. Ton, Licht, die Kamera, Schärfezieher, Text, Regie, die Maskenbildnerinnen (das ist für mich der absolute Support), Kostüm und natürlich die Spielpartner. An der Figur Dr. Lammert liebe ich, dass er in seiner eigenen kleinen, großen Welt lebt. Dass er seinen Beruf und seine Familie liebt. Das mag ich an Lammert, und das mag ich an meinem eigenen Leben auch.


Peter Trabner Peter Trabner wurde in Bückeburg in Niedersachsen geboren. Nach einer Ausbildung zum Mechaniker war er als Ausbilder bei der Bundeswehr tätig. Seit 1992 arbeitet er als Schauspieler im Theaterbereich, als Clown, Pantomime und Performancekünstler. Seit 2003 ist Peter Trabner Mitglied der Berliner Theatercompagnie "Two Fish“.
Seit 2010 spielt Trabner auch in Film- und Fernsehfilmen,
so in "Papa Gold" (2010) von Tom Lass, "Dicke Mädchen“
(2013) von Axel Ranisch, „Silvi“ (2013) und "Lucky Loser - Ein Sommer in der Bredouille“ (2017) von Nico Sommer.

Seit 2016 steht Peter Trabner durchgehend für den Tatort
Dresden als Gerichtsmediziner vor der Kamera. Zuletzt stand er als Episodenhauptrolle für den Rostocker „Polizeiruf - Unser letzter Fall“ vor der Kamera, Regie führte Eoin Moore. Peter Trabner wohnt in Berlin.

Mann in OP-Kleidung mit Bein auf dem Tisch frühstückt entspannt
Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg

Zuletzt aktualisiert: 26. Oktober 2017, 17:35 Uhr

Lammerts Leichen - Die Serie

Eine Frau mit Bierflasche und ein Mann neben einer Leiche
Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg

Alle Folgen online verfügbar ab 6. November 2017 Trailer: Lammerts Leichen

Trailer: Lammerts Leichen

Falko Lammert ist ein Typ, den man freundlich mit "skurril" umschreiben würde. Und erst die Toten auf seinem Tisch! Sie werfen immer Fragen auf, die möglichst schnell beantwortet werden wollen. Und manchmal, da ...

Mo 06.11.2017 13:24Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/lammerts-leichen/video-147754.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Bilder zu "Lammerts Leichen"

Konzentriert blickender Mann
Gerichtsmediziner Falko Lammert kennen Sie vielleicht aus dem "Tatort" aus Dresden. Er ist ein Typ, den man freundlich mit "skurril" umschreiben würde ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Konzentriert blickender Mann
Gerichtsmediziner Falko Lammert kennen Sie vielleicht aus dem "Tatort" aus Dresden. Er ist ein Typ, den man freundlich mit "skurril" umschreiben würde ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Mann in OP-Kleidung mit Bein auf dem Tisch frühstückt entspannt
Jemand, der seinen Tagesablauf klar eingeteilt hat in „Tote“ und „Familie“, und der die Einen nutzt, um sich von den Anderen zu erholen. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
OP-Besteck
Während Laien vermuten, dass die Beschäftigung mit Leichen ein eher stiller und einsamer Job ist, ist es für Falko Lammert so, dass die Menschen, die da in seinen Kühlkammern liegen, mit ihm reden. Oder wenigstens zu ihm sprechen. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Eine Frau und ein Mann in OP-Kleidung unterhalten sich
So wie "Victoria" (gespielt von Katrin Bauerfeind): Sie kommt in Lammerts Reich, um ihren Mann zu identifizieren. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Eine Frau und ein Mann in OP-Kleidung in der Pathologie betrachten eine Leiche.
Auch für Falko Lammert ein eher ungewöhnlicher Besuch, denn Victorias Verhältnis zu ihrem Mann scheint ein ganz besonderes gewesen zu sein ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Herr Arslan, gespielt von Ercan Durmaz
Herr Arslan, gespielt von Ercan Durmaz, muss seine Tochter identifizieren. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Zwei Männer unterhalten sich
Im Gespräch mit Falko Lammert kommen jedoch beide nicht umhin, ihre Vorurteile zu überprüfen ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Skeptisch-angespannt blickender Mann
In der Episiode "Schulz" (Frank Leo Schröder) wird Lammerts Männlichkeit auf die Probe gestellt. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Ein Mann in OP-Kleidung und ein Mann in Bundeswehr-Kleidung machen Armdrücken
Eine kräftezehrende Begegnung für den Gerichtsmediziner. Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Schöne blonde Frau auf OP-Liege. Sie ist tot und mit grünem Tuch bis zum Hals abgedeckt
Ach "Vanessa" (Katharina Heyer) - so jung, so schön, so tot! Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Schöne blonde Frau auf OP-Liege. Sie ist tot und mit grünem Tuch bis zum Hals abgedeckt
Als Vanessa allerdings hört, was Lammert über sie zu Protokoll gibt, reicht es ihr! Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Ein Mann presst verzweifelt die Hand vor den Mund
"Nick": Ein Polizist (Mike Hoffmann) ist verzweifelt: Hat er jemanden erschossen? Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Zwei Männer unterhalten sich, daneben eine Leiche in der Pathologie
Falko Lammert versucht zu helfen - mit einer unkonventionellen Idee ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Zwei Männer unterhalten sich, einer hat die Hände gefaltet
"Jakob": Manchmal können Tote (Holger Handtke) eine echte Plage sein. Manchmal aber auch eine große Hilfe ... Bildrechte: MDR/Wiedemann & Berg
Alle (14) Bilder anzeigen