Der Moderator Sven Voss

Seit Januar 2015 moderiert Sven Voss die Sendung "Lebensretter". Mit der ihm eigenen Art - Geschichten aufzuspüren und zu erzählen - prägt er nun das Format.

Sven Voss
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der inhaltliche Schwerpunkt von "Lebensretter" aber bleibt: Im Mittelpunkt steht  Spannendes und Berührendes von Menschen, Schicksalen und ihrer Lebensrettung. Gedreht wird an Originalschauplätzen mit den Originalbeteiligten – überwiegend in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

So erfahren die die Zuschauer aus Erster Hand, wie Retter und Gerettete die Situation erlebt haben und wie hoch die Bedrohung für Leib und Leben war.  "Es sind Geschichten von Mut, manchmal auch von Enttäuschungen, aber immer von großer Dankbarkeit für die Retter. Und die will ich gern erzählen", erklärt Sven Voss.

Ein bekanntes Gesicht

Für viele Zuschauerinnen und Zuschauern im MDR ist er bereits ein vertrautes Gesicht. Seit fast zehn Jahren berichtet Sven Voss in der Sendung "Echt - das Magazin zum Staunen" über Erstaunliches, Fesselndes und Interessantes aus Wissenschaft, Forschung und Technik. Erstaunlich waren auch die Begebenheiten aus Mitteldeutschland, die Sven Voss zusammen mit Victoria Herrmann in der Sendung "Herrmann & Voss" in Erinnerung rief, zum Beispiel der Blutregen zu Leipzig.

Sportlich unterwegs

Dass sein Herz auch für den Sport schlägt, ist zu sehen, wenn er für das ZDF als Sportmoderator unterwegs ist. So war er 2014 zur Fußball-WM in Brasilien und nahm danach in einer großen TV-Show die Weltmeister-Mannschaft im Empfang.

Wie alles begann

Begonnen hat der Moderator allerdings nicht mit Wissenschaft und Sport - aber mit Neugier. Seinen ersten Job hatte er nämlich bei "logo", der Nachrichtensendung für Kinder. Als Reporter machte er für die jungen Zuschauer Nachrichtenbeiträge und Reportagen aus Deutschland und dem Ausland.

Und privat?

Sven Voss lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Wiesbaden.