Kunst und Kultur

LexiTV | 21.02.2012 |14:30 Uhr : Sprache

Mit der deutschen Sprache hat so mancher seine Not: Da werden "wie" und "als" verwechselt, der Genitiv ist vom Aussterben bedroht und nur drei Prozent der Deutschen wissen, wie man "Quarkkäulchen" schreibt. LexiTV präsentiert Schludereien und Kuriositäten der deutschen Sprache, fragt, wo das Hochdeutsche herkommt, und begleitet "Sprachschützer" bei ihrem Engagement.

Collage mit Worten

Artikel zum Thema

LexiTV: Ende der Vielfalt?

Rund sechseinhalbtausend Sprachen gibt es weltweit. Die Ausbreitung der Weltsprache Englisch, so die Befürchtung von Experten, könnte kleine Sprachen in Gefahr bringen. [mehr]


LexiTV: Ein uraltes Rätsel

Seit langem schon forschen Wissenschaftler nach dem Ursprung der Sprache: Wie, wann und warum ist sie entstanden? Trotz moderner Methoden sind bis heute viele Fragen unbeantwortet. [mehr]


Videos zum Thema

LexiTV: Das Rätsel der Hieroglyphen

Bis heute faszinieren uns die Schriftzeichen der alten Ägypter. Sie nannten sie "heilige Zeichen". Die Hieroglyphen vermitteln einen Eindruck vom Leben in der damaligen Epoche. [Video]


LexiTV: Beruf Simultandolmetscher

Mindestens drei Sprachen müssen Simultandolmetscher perfekt beherrschen. Dazu braucht es höchste Aufmerksamkeit, denn zwischen Hören und Sprechen liegen weniger als drei Sekunden. [Video]


LexiTV: Wie das Handy die Jugendsprache verändert

Die Kommunikation per SMS auf dem Handy ist besonders für Jugendliche reizvoll. Durch die begrenzte Zeichenzahl entstehen dabei völlig neue, kreative Sprachschöpfungen. [Video]


LexiTV: Fachsprache beim Fernsehen

Bei der Fernsehproduktion ist Zeit Geld. Deshalb ist es bei Dreh- und Schnittarbeiten besonders wichtig, schnell, effektiv und mit einheitlichen Standards zu kommunizieren. [Video]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK