Mechatroniker installieren einen Roboter in der neuen Karosseriefertigung des Sportwagenbauers Porsche in Leipzig (Sachsen)
Bildrechte: dpa

LexiTV: Themenvorschau 09. bis 13. Oktober 2017

Machtfrau Margot Honecker / Mensch und Maschine / Unterwelten - Labyrinthe in der Finsternis / Der Eiszeitmensch: Jäger, Sammler, Künstler / Katastrophenschutz - Vorbereitung auf den Ernstfall

Mechatroniker installieren einen Roboter in der neuen Karosseriefertigung des Sportwagenbauers Porsche in Leipzig (Sachsen)
Bildrechte: dpa

Montag, 09.10.2017; 15:00 Uhr

Machtfrau Margot Honecker

Margot Honecker galt als politische Hardlinerin, die bei ideologischen Vergehen keine Milde walten ließ. Ihr Werdegang vom mittellosen Arbeiterkind zur ehrgeizigen FDJ-Funktionärin bis hin zur mächtigen Ministerin für Volksbildung ist eindrucksvoll und eng mit der politischen Entwicklung der DDR verbunden. Dabei begann ihre Karriere aus Sicht der Partei mit einem Fehltritt - der Affäre mit dem damals noch verheirateten, 15 Jahre älteren Erich Honecker. LexiTV erzählt die Geschichte des Aufstiegs der jungen Margot Feist, die weit mehr war, als nur die Frau "an der Seite" des DDR-Staatsratsvorsitzenden.

Dienstag, 10.10.2017; 15:00 Uhr

Mensch und Maschine

Ob im Haushalt, in der Produktionshalle oder im Büro: Technische Geräte begleiten uns mittlerweile auf Schritt und Tritt. Nichts geht mehr ohne Elektronik und Software. Auch in der Landwirtschaft hat das digitale Zeitalter Einzug gehalten. Vollautomatische Melk-Karussells und Kuh-Putzmaschinen sind im Stall keine Seltenheit mehr. LexiTV hinterfragt diese Entwicklung, stellt die Chancen und Möglichkeiten, aber auch die Gefahren, die das Zusammenwirken von Mensch und Maschine mit sich bringt, vor. Werden Roboter in Zukunft die Menschen ersetzen? 

Mittwoch, 11.10.2017; 15:00 Uhr

Unterwelten - Labyrinthe in der Finsternis

Ins Erdreich verbannen wir all das, was wir schützen, verbergen oder miteinander verbinden möchten. Vieles davon entlastet die Infrastruktur und schafft "über Tage" Platz, wie zum Beispiel Rohre und Leitungen für die Energieversorgung. Anderes ist streng geheim oder tierischen Erdbewohnern vorbehalten. Genau in diese verborgenen Unterwelten steigt LexiTV hinab: in eine ehemalige Schatzkammer unter einer Bank in Magdeburg; in den bombensicheren Waldbunker von Erich Honecker und zu den Vorreitern der unterirdischen Baukunst - den Maulwürfen. Spannende und seltene Einblicke in ein Parallel-Universum direkt unter unseren Füßen!

Donnerstag, 12.10.2017; 15:00 Uhr

Der Eiszeitmensch: Jäger, Sammler, Künstler

Seit diesem Sommer ist Deutschland um eine Weltkulturerbestätte reicher: Die Eiszeithöhlen von der Schwäbischen Alb. Dort wurden die bisher ältesten Kunstobjekte der Menschheit gefunden. Rätselhafte Skulpturen von üppigen Frauen, wilden Mammuts und ein Mensch mit Löwenkopf stellen die Archäologen vor ein großes Rätsel: Niemand hatte damit gerechnet, dass der Mensch schon während der letzten Eiszeit weit genug entwickelt war, um Kunstwerke zu schaffen, in denen monatelange Arbeit steckt. LexiTV begibt sich in dieser Ausgabe zurück in die letzte Eiszeit, zeigt experimentelle Archäologen, die das Leben unserer Vorfahren am eigenen Leib nachstellen, Präparatoren aus Jena, die Mammutskelette neu aufbauen und russische Genetiker, die das Mammut wieder zum Leben erwecken wollen.

Freitag, 13.10.2017; 15:00 Uhr

Katastrophenschutz - Vorbereitung auf den Ernstfall

Mit Blick auf Terrorgefahr, Cyberkriminalität und weltweite Krisen will die Bundesregierung den Zivilschutz, der nach Ende des Kalten Krieges in den Hintergrund geriet, wieder erneuern. Forscher vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe entwerfen Einsatzszenarien, Informationsstrategien und Apps, die im Krisenfall Leben retten sollen. Und auch die immer häufiger auftretenden Extremwetterlagen stellen Retter und Katastrophenschützer vor neue Herausforderungen. LexiTV stellt die Katastrophenschutz-Vorhaben der Bundesregierung vor, gibt einen Einblick in die harte Ausbildung am Feuerwehr-und Rettungs-Trainings-Center (FRTC) in Frankfurt (Main) und zeigt, wie Spezialkräfte die Explosion eines brennenden Kraftstoff-Großtanklagers verhindern.

Zuletzt aktualisiert: 06. Oktober 2017, 15:08 Uhr