Verlassener, ehemaliger Grenzkontrollpunkt Marienborn-Helmstedt.
Bildrechte: IMAGO

LexiTV 16.12.2016 | 15:00 Uhr Transit - durch den Osten in den Westen

Im Dezember 1971 wurde das deutsch-deutsche Transitabkommen unterzeichnet. Die Bundesrepublik erkannte damit de facto die DDR an. Das Reisen von West nach Ost sollte nun einfacher werden. Und die neu festgelegten Transit-Wege wurden für die DDR zu einem wichtigen Devisenbringer. LexiTV erinnert an eine Periode des Kalten Krieges, in der politisch "Wandel durch Annäherung" auf der Tagesordnung stand. Doch was auf und neben den Transitstrecken geschah, war oft absurd und dramatisch.

Verlassener, ehemaliger Grenzkontrollpunkt Marienborn-Helmstedt.
Bildrechte: IMAGO

Videos zum Thema

Gedenkstätte Marienborn
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Damals im Osten: Unterzeichnung des Transitabkommens Bitte alle Bilder aus dem Ordner Videovorschaubilder (Tagesordner/Damals) als Videovorschaubilder einstellen Quelle: •	DIO_Trs01 und DIO_Trs02: Damals in der DDR vom 23.03.2004 /Rechte: MDR Quelle: •	DIO_Trs03 bis DIO_Trs06: Aktuelle Kamera vom 17.12.1971 /Rechte: DRA Danke, Nadine (8526)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auf den Transit-Raststätten wurden Westdeutsche von den Verkäufern hofiert und Ostdeutsche erhielten statt Wechselgeld Kaugummis. Zeitzeugen erzählen.

MDR FERNSEHEN Fr 16.12.2011 13:35Uhr 04:32 min

http://www.mdr.de/damals/archiv/video30100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Damals im Osten: Unterzeichnung des Transitabkommens Bitte alle Bilder aus dem Ordner Videovorschaubilder (Tagesordner/Damals) als Videovorschaubilder einstellen Quelle: •	DIO_Trs01 und DIO_Trs02: Damals in der DDR vom 23.03.2004 /Rechte: MDR Quelle: •	DIO_Trs03 bis DIO_Trs06: Aktuelle Kamera vom 17.12.1971 /Rechte: DRA Danke, Nadine (8526)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK