Zeitgeschehen

Journal am Morgen | MDR FIGARO | dienstags : Die Kolumne zum Zurückblättern

Jede Woche bringt MDR FIGARO eine politische Kolumne. Kulturschaffende, Journalisten, Politiker fassen ihre Beobachtungen in Worte und geben Einschätzungen zu aktuellen Themen wie Geburtenrückgang, Weltkulturerbe-Diskussion, den Wert der Arbeit oder Konsum - seit Anfang 2014 läuft die Kolumne statt Freitag Nachmittag immer Dienstag früh.

Juni 2014

Kolumne | MDR FIGARO | 17.06.2014: Streit um den Rand: Wo endet die CDU? Wo beginnt die AfD?

Die AfD hat bei den Bundestags- und Europawahlen gut abgeschnitten. Eine Bedrohung für die CDU? Was bedeutet das für die Landtagswahlen in Sachsen und Thüringen? Prof. Werner Patzelt mit seiner Einschätzung. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 10.06.2014: Fußball? Fußball ist furchtbar!

Während der Fußball-WM in Brasilien wird gefiebert, gefeiert oder gelitten. Von allen? Nein, nicht von allen. Christoph Schwennicke, Chefredakteur des Magazins Cicero, mag Fußball nicht. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 03.06.2014 | 07:10 Uhr: 70 Jahre D-Day

Die Landung der Alliierten in der Normandie war der Anfang vom Ende des Zweiten Weltkriegs und der Nazis. Crister S. Garrett, Amerikanist an der Uni Leipzig, ordnet das Ereignis ein. [mehr]


Mai 2014

Kolumne | MDR FIGARO | 27.05.2014 | 07:10 Uhr: Bauern in den Zoo!

In einem Gutachten für das Bundeslandwirtschaftsministerium wurde jetzt die Größe für die Gehege von Zootieren festgelegt. Aber wie ist das mit den Nutztieren? Die Kolumnistin Tanja Busse fordert: "Bauern in den Zoo!". [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 20.05.2014 | 07:10 Uhr: Der Traum vom Weltgedächtnis

Was ist so schlimm an der NSA? War es nicht immer der große Traum der Menschheit, dass alles aufgehoben und verzeichnet, dass das Leben aufgeschrieben wird? Das fragt der Schriftsteller Ralf Bönt in seiner Kolumne. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 13.05.2014: Europa - die Ostdeutschen fremdeln

Keine zwei Wochen mehr, dann wird ein neues Europaparlament gewählt. Von Wahlkampf ist wenig zu spüren, von Begeisterung für diese Wahl noch weniger - vor allem in Ostdeutschland, meint der Politologe Everhard Holtmann. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 06.05.2014: Ich hatte diesem Staat beim Lügen zugesehen

MDR FIGARO-Redakteurin Kristin Unverzagt erinnert sich an ihren Tag als Wahlbeobachterin bei den DDR-Kommunalwahlen am 7. Mai 1989 in Leipzig. [mehr]


April 2014

Kolumne | MDR FIGARO | 29.04.2014: Nicht die Arbeit geht uns aus, sondern die Arbeitgeber!

Am 1. Mai, dem "Tag der Arbeit", sollten wir nicht nur auf die "Werktätigen" schauen, sondern auch auf diejenigen, die uns erst ermöglichen, am Arbeitsprozess teilzunehmen. Warum, erklärt Wirtschaftsexperte Ulrich Blum. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 22.04.2014 | 07:10 Uhr: Europa vor dem Rechtsrutsch

Am 25. Mai wird eine neues Europaparlament gewählt, doch so richtig scheint es niemanden zu interessieren - außer den politisch rechtsstehenden Europakritikern. Eine Betrachtung von Albrecht von Lucke. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 15.04.2014 | 07:10 Uhr: Pazifismus heute

Anfang der 80er-Jahre erlebten die sogenannten Ostermärsche der Friedensbewegung ihren Höhepunkt. Am Wochenende ist es wieder so weit. Aber was bedeutet Pazifismus heute? Eine Betrachtung von Herfried Münkler. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 01.04.2014: Hausfrauen und Bargeld – die Herausforderungen der NSA

Die NSA weiß alles. Wirklich alles? Hausfrauen und Bargeld sind nämlich besonders schwer zu überwachen. Beides hinterlasse im Alltag kaum Spuren. Der Wirtschaftsprofessor Ulrich Blum kommentiert. [mehr]


März 2014

Kolumne | MDR FIGARO | 25.03.2014: Wozu Gedenktage?

Weltfrauen-, Weltwasser- und Weltwettertag, Tag des Waldes, der Puppenspieler und der Poesie. Der März beschert uns einen Reihe von Ehrentagen. Aber für wen werden diese Ehrentage gemacht? Fragt sich Siegfried Stadler. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 21.03.2014 | 07:10 Uhr: Poesie in Mega-Bytes

Heute ist der Welttag der Poesie - also feiern wir: das Gedicht. Mit Lyrik lässt sich leider kaum Geld verdienen und so sucht sich das Gedicht neue Verbündete. Hören sie eine Betrachtung von Jörg Schieke. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 11.03.2014 | 07:10 Uhr: Papier und Druckerschwärze: Gedruckte Bücher sind doch die schönsten

Manches Buch erzählt zwei Geschichten: die, die darin geschrieben steht, und die seines Lesers. Die handschriftlichen Anmerkungen, die Eselsohren, der Geruch – das alles weckt Emotionen, die kein E-Book bieten kann. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 04.03.2014: Kohle frisst Kultur

Viele sorbisch geprägte Landstriche fallen den Kohlebaggern zum Opfer. Aus Sicht des Autors Wilhelm Bartsch ein rücksichtsloses Verhalten des Staates und der Energiewirtschaft. Hier ist seine Kolumne zum Nachhören. [mehr]


Februar 2014

Kolumne | MDR FIGARO | 25.02.2014: Finger weg vom Kapital Kultur!

In Leipzig soll die Theaterwissenschaft dichtgemacht werden. Viele wehren sich dagegen. Auch Armin Petras, der neue Intendant des Schauspiels Stuttgart. In seiner Kolumne hat er eine klare Meinung zu den Schließungen. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 18.02.2014 | 07:10 Uhr: Europa und die Angst der Politiker vor dem Volk

Bei Europas Politikern geht die Angst um, die Angst vorm eigenen Volk. Immer mehr wendet dieses sich vom großen Projekt ab und hin zu ihren Regionen und Nationalstaaten - wer macht den Fehler? [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 04.02.2014: Arbeiten bis zur Erschöpfung?

Unter Bismarck wurde das Renteneintrittsalter von 70 auf 65 Jahre gesenkt. Nun wurde es wieder auf 67 angehoben. Die Arbeitsbelastung ist jedoch teilweise noch immer sehr hoch. Eine Kolumne von Christoph Butterwegge. [mehr]


Januar 2014

Kolumne | MDR FIGARO | 28.01.2014: Privatisierung war die einzige Möglichkeit

Vor 20 Jahren begann die große Bahnreform mit der Privatisierung des riesigen Staatsbetriebes. Wo die Bahn heute steht, reflektiert der Schriftsteller und Bahnfahrer Burkhard Spinnen. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 21.01.2014: Frischzellen benötigt

Auch eine junge Partei wie die "Alternative für Deutschland" kann eine Frischzellenzufuhr vertragen. Sehr dringend sogar, denn momentan zeigt sie Auflösungserscheinungen, was vielleicht gar nicht so schlecht wäre. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 07.01.2014: Nach der Wahl ist vor der Wahl - und Wahlkampf damit immer

Der alte Spruch erweist sich wieder einmal als wahr: Nach der Wahl ist vor der Wahl. Und so wird gepoltert, gehofft und auch neue Schachzüge werden geprobt. [mehr]


Dezember 2013

Kolumne | MDR FIGARO | 20.12.2013: Weihnachten: Vergegenwärtigen von Vergangenem

Was ist Weihnachten eigentlich? Die Antwort des Wittenberger Theologen Friedrich Schorlemmer lautet: Es ist das Vergegenwärtigen von Vergangenem. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 13.12.2013: Kolumne: "Wie zukunftsfähig ist die Politik des Koalitionsvertrags?"

Wie viel Zukunft steckt in den politischen Vorstellungen des Vertrages? Der stellvertretende Chefredakteur des Manager Magazins, Wirtschaftsexperte Henrik Müller, gibt Antwort. [Audio]


Kolumne | MDR FIGARO | 06.12.2013: Wenn in der Regierung nur Weihnachtsmänner wären

Der Künstler und Netzexperte padeluun, der sich seit Jahren für digitale Bürgerrechte einsetzt, malt sich aus, wie es wäre, wenn wir Bürger in der Vorweihnachtszeit unseren Wunschzettel bei der Regierung abgeben dürften. [mehr]


November 2013

Kolumne | MDR FIGARO | 29.11.2013: Neue Regierung - neue Außenpolitik?

Über Vieles wurde bei den Koalitionsverhandlungen diskutiert, nur über eines nicht: die Außenpolitik! Zu Unrecht, meint der Historiker Michael Stürmer. In einem "Brief" an die Kanzlerin umreißt er die Problemfelder. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 22.11.2013: Die Vorbilder sind entscheidend - der Umgang mit dem Rassismus

Die Rechtsradikalen mobilisieren wieder ihre Truppen. So bringt die NPD tausende Menschen gegen Asylbewerberheime auf die Straße. Rechtsextremismus-Experte Toralf Staud mit einer Einschätzung zu den Aktivitäten der NPD. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 15.11.2013: Mindestlohn – eine unendliche Geschichte

Kommt der Mindestlohn oder kommt er nicht? Ulrich Blum, Wirtschaftsprofessor an der Martin Luther-Universität Halle, erörtert die Problematik in der MDR FIGARO-Kolumne an Beispielen vom Bauern und von Prinzessinnen. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 08.11.2013: Ausgang offen

Die Aufarbeitung der Finanzkrise ist in vollem Gange. Ablesen lässt sich das an vielen aktuellen Prozessen. Dabei wird die ganze Ära des neoliberalen Wirtschaftens verhandelt, meint unser Kolumnist Detlef Gürtler.
[mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 01.11.2013: Moskaus Uhren ticken anders

Nach dem Magazin "Forbes" ist Putin der mächtigste Mann der Welt, mit Demokratie hat sein Herrschaftstil aber nur bedingt zu tun. Sergej Lochthofen über sein ehemaliges Heimatland, in dem die Uhren noch anders gehen [mehr]


Oktober 2013

Kolumne | MDR FIGARO | 18.10.2013: Lasst die Zugbrücken herunter!

Keine zwei Wochen ist das Unglück von Lampedusa her: Hunderte Menschen ertranken. Und Europa? Niemand will für die Flüchtlinge zuständig sein. "Lasst die Zugbrücken herunter" meint Heribert Prantl in seiner Kolumne: [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 11.10.2013: Immigration: Lärm gegen Tatsachen

Die letzte Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa löste eine heftige EU-weite Debatte aus. Alessandro Politi, strategischer Experte für italienische Politik, stellt dem Lärm der Politiker Tatsachen gegenüber. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 04.10.2013: Vom neuen Leben in einem verschwundenen Land

Warum ist die ostdeutsche Literatur auch 23 Jahre nach der Wiedervereinigung noch immer so anders als die Literatur Westdeutschlands? MDR FIGARO-Autor Jörg Schieke mit einer Betrachtung. [mehr]


August 2013

Kolumne | MDR FIGARO | 27.09.2013: Schwarz-Rot: eine gefährlich große Koalition

Wird Deutschland bald wieder von einer großen Koalition regiert? Der Publizist und Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke fände das bedenklich. Denn Schwarz-Rot wäre eine übermächtige Regierung. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 23.08.2013: Wer ist eigentlich das Wir?

So viel "Wir" war selten. Autoren und -innen von Büchern oder Aufsätzen wissen genau, warum "wir" etwas tun oder lassen sollten. Daran stört sich Alexander Kissler vom Magazin Cicero. [mehr]


Kolumne | MDR FIGARO | 09.08.2013: Im Westen nichts anderes

Jetzt ist es raus: Im Westen wurde genauso gedopt wie im Osten. MDR FIGARO Redakteur und ehemaliger Leistungssportler Bernd-Uwe Schekauski macht sich Gedanken darüber. [mehr]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK