Mitmachen

Mitraten | MDR FIGARO : Auflösung: Sonntagsraten vom 2. November 2014

Die richtigen Antworten, Gewinner und Preise

Auf dieser Seite:

Frage 1:
Der Verstorbenen gedenkt die katholische Kirche im Requiem, das ist die Totenmesse. Viele bekannte kirchenmusikalische Kompositionen entstanden im Laufe der Jahrhunderte, aber wissen sie woher der Name "Requiem" kommt?
Antwort:
Vom ersten Wort des Introitus "Requiem aeternam dona eis, Domine" - "Ewige Ruhe schenke ihnen, o Herr"

Frage 2:
Aus der Offenbarung des Johannes kennen wir einen Ausdruck, der den endgültigen unwiderruflichen Tod bezeichnet. Dieser endgültige oder ewige Tod wird im Endgericht durch Gott als endzeitlichen Richter verhängt. In der bildhaften Sprache der Bibel wird diese endgültige Vernichtung durch einen "See von brennendem Schwefel", Luther übersetzte ihn mit "feuriger Pfuhl", bewirkt. Wie nennt die Offenbarung diesen endgültigen und ewigen Tod?
Antwort:
"Der zweite Tod"

Frage 3:
Der Dichter Peter Hacks schrieb 1976 ein Monodrama, in dem Charlotte von Stein in allen fünf Akten allein zum Publikum spricht bzw. gelegentlich auch zum eigenen Ehemann. Die Uraufführung spielte die Dresdner Schauspielerin Traute Richter. Wissen sie wie das Stück heißt? Es ist eine subtile Auseinandersetzung mit dem Schicksal der Charlotte von Stein in ihrem Verhältnis zu Johann Wolfgang von Goethe.
Antwort:
"Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe"

Frage 4:
Was bedeutet das Wort Psyche?
Antwort:
"Atem", "Hauch"

Frage 5:
In einem Theaterstück von Goethe singt ein junges Mädchen im 3. Aufzug folgende Verse: "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein; Langen und bangen in schwebender Pein; Himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt; Glücklich allein ist die Seele, die liebt." In welchem Theaterstück steht dieser Text?
Antwort:
"Egmont"

Gewonnen haben

Herr Frank Kuschel, Berlin Buch: "Der Brockhaus Literatur"
Herr Bert Bennemann, Markkleeberg CD-Box: Dorothy L. Sayers "Acht Fälle für Lord Peter"
Frau Sabine Gruber, Herborn DVD: "Die Politesse"

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK