Gartenpraxis Blühende Stauden: So schön ist der Herbst

Weiß und lila blühende Herbst-Astern sowie Chinaschilf in einem Staudenbeet im Egapark in Erfurt
Astern und Ziergräser wie das Chinaschilf harmonieren im Herbst. Beide Pflanzen sollten jedoch eher in den Hintergrund treten, da hohe Astern dazu neigen, im unteren Drittel der Triebe kahl und braun zu werden. Eine niedrige Staude wie die Fetthenne im Vordergrund kann diese Stellen verdecken. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Weiß und lila blühende Herbst-Astern sowie Chinaschilf in einem Staudenbeet im Egapark in Erfurt
Astern und Ziergräser wie das Chinaschilf harmonieren im Herbst. Beide Pflanzen sollten jedoch eher in den Hintergrund treten, da hohe Astern dazu neigen, im unteren Drittel der Triebe kahl und braun zu werden. Eine niedrige Staude wie die Fetthenne im Vordergrund kann diese Stellen verdecken. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Rosa blühende Fetthenne der Sorte Matrona im Egapark in Erfurt
Die Fetthenne der Sorte 'Matrona' ist robust und hat attraktive, dunkle Stiele. Sie kann den Winter über stehen bleiben und erst im Frühjahr zurückgeschnitten werden, bevor die neuen Triebe erscheinen. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Rote Blüten des Kerzen-Knöterich mit Tautröpfchen und gelbe Blüten des Sonnenhut
Eine pflegeleichte Staude ist auch der Kerzen-Knöterich (Bistorta amplexicaulis 'Speciosa'), der keine besonderen Ansprüche an seinen Standort stellt. Die Pflanze schätzt jedoch einen nährstoffreichen und ausreichend feuchten Boden. Mit Sonnenhut kombiniert, ergeben sich dekorative Farbspiele. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Rosa blühende Fetthenne und in hellem Lila blühende Astern im Egapark in Erfurt
Bis zum ersten Frost zeigen sich die Blüten von Fetthenne und Astern. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
In sehr hellem Lilablau blühende Glattblatt-Astern im Egapark in Erfurt
Die Vielfalt bei den Glattblatt-Astern (Aster novi-belgii) ist groß. Die Pflanzen mögen es sonnig und nicht zu trocken. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Scharlachrot verfärbte Blätter des Korkflügel-Strauches Euonymus alatus mit dem Sortennamen Compactus
Im Sommer ist der Korkflügelstrauch der Sorte Compactus eher ein unauffälliges Gehölz. Im Herbst jedoch verfärben sich die Blätter zu einem spektakulären Scharlachrot, das einige Tage bis Wochen anhält. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Alle (6) Bilder anzeigen