Pflanzen von A bis Z | Küchengarten Kräuter von Ananassalbei bis Zitronenthymian

Melissen-Kraut mit kleinen Blüten
Die frischen Blätter der Melisse verbessern den Geschmack von Salaten, Getränken und Süßspeisen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Melissen-Kraut mit kleinen Blüten
Die frischen Blätter der Melisse verbessern den Geschmack von Salaten, Getränken und Süßspeisen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Thymian-Arten
Fast alle Thymian-Sorten bilden schöne, dichte Polster. Sie unterschieden sich trotzdem in ihrem Wuchs, in der Blüte und auch im Aroma. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Zitronenthymian
Der Zitronenthymian (Thymus x citiodorus "Siver Queen") schmeckt fruchtig und wird für das Würzen von Fischgerichten und Soßen geschätzt. Auch in Honig eingelegt, sorgt er für ein ganz spezielles Aroma. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Hellgrüne basilikumpflanze die buschig wächst
Buschbasilikum ist besonders würzig und schmeckt hervorragend zu Tomatengerichten oder zu Erdbeeren. Basilikum sollte immer einzeln stehen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Rosmarin-Pflanze
Rosmarin sollte im Topf gepflanzt werden, da er so besser überwintert werden kann. Rosmarin kann in einem großen Kübel bis zu zwei Meter hoch werden. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Ein Blumentopf mit verschiedenen Kräutern
Diese Kräuterarten passen gut in einen Kübel: Salbei, Ysop, Römischer Wermut und Bergbohnenkraut. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Bergbohnenkraut, kleine Pflanze
Das Bergbohnenkraut ist aromatischer als das normale Bohnenkraut. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Ananassalbei, kleine Pflanze
Die Blätter des Ananas-Salbeis werden vor allem für Getränke verwendet. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Ysop
Ysop ist ein hervorragendes Gewürz für Fleisch- und Fischgerichte. Die Blüte ist essbar und eignet sich zum Garnieren. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Wermut
Wermut ist ein Heilkraut. Die Blätter werden für Magentees oder in Kräuterlikör verwendet. Es sollten immer nur sehr kleine Mengen verwendet werden. Wermut wächst sehr ausladend und breitet sich schnell im Garten aus. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Hochwachsende Wermut-Pflanze
Der Römische Wermut wächst kompakter und bleibt eher klein. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Pflanze
Die Weinraute wird ein richtiger, 40 bis 60 Zentimeter hoher Busch. Sie ist winterhart. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Blatt
Weinraute blüht gelb und vermehrt sich über Samen, breitet sich deshalb im Garten schnell aus. Bevor die Pflanze blüht, sollte geerntet werden. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Blatt
Die Blätter der Weinraute schmecken sehr intensiv, sollten also sparsam verwendet werden. Weinraute passt zu Fleisch, Fisch und dient als Aroma im Kräuterlikör. Vorsicht beim Ernten! Das Berühren der Blätter kann zu Hautausschlag führen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Pflanze
Beifuß hat ein feinherbes Aroma und ist für viele Gerichte zu verwenden. Der Geschmack erinnert an Minze und Wacholder. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Mann steht vor Kräuterbeet und hält ein Buch in der Hand
Burkhard Bohne hat viele Bücher über Kräuter geschrieben. In seinem neuesten Buch "Kräutergärtnern" stellt er viele verschiedene Kräuter vor. Schöne Fotos zeigen anschaulich, was man bei Anbau und Pflege beachten muss. Auch Rezepte regen zum Nachmachen an. Als Studiogast stellte er viele Kräuter vor. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Alle (17) Bilder anzeigen