CD-Cover: Cipriani Potter - Konzert Nr. 2 d-Moll
Bildrechte: Hyperion Records

DAS WERK | 26.09.2017 | 14:05-16:00 Uhr Romantische Klavierkonzerte

Die Erfolgsserie von Hyperion Records geht in in neue Runde. Diesmal mit romantischen Klavierkonzerten des Engländers Cipriani Potter. Unsere CD-Empfehlung.

CD-Cover: Cipriani Potter - Konzert Nr. 2 d-Moll
Bildrechte: Hyperion Records

Wirkungskreis von Beethoven bis Wagner

Am 3. Oktober 1792 wurde in London Cipriani Potter geboren, dessen Wirkungskreis bis zu Beethoven und gar Wagner reichte. In Sachen Komposition erhielt er seine Ausbildung unter anderen beim Mozartschüler Thomas Attwood und Joseph Wölfl. Später reiste er nach Wien, um auf Anraten Beethovens seine Studien bei Aloys Förster fortzusetzen.  Diese Begegnung mit dem Titan war der wohl wichtigste Impuls für den Komponisten Potter.

Gefragter Komponist, Dirigent und Pianist

Nach seiner Rückkehr nach London zählte Potter bald zu den gefragtesten Komponisten, Dirigenten und Pianisten. Er spielte beispielsweise für die englischen Erstaufführungen der Klavierkonzerte Nr. 3 und 4 von Ludwig van Beethoven. Sogar Richard Wagner lobte einmal die sinfonischen Werke von Cipriano Potter.

CD-Empfehlung: Howard Shelley spielt Cipriani Potter

Beim Label Hyperion Records ist nun eine CD des Engländers Cipriano Potter gewidmet worden. Daruf bringen Howard Shelley und das Tasmanian Symphony Orchestra Potters Klavierkonzerte Nr. 2 und 4 zu Gehör.

Details zur CD
Titel Mit Werke
The Romantic Piano Concerto ~ 72 Howard Shelley & Tasmanian Symphony Orchestra Cipriani Potter (1792-1871) Klavierkonzerte Nr.2 & 4

Angaben zur Sendung "Das Werk" am 26.09.2017 Potter, Cipriani (1792-1871)
Konzert Nr. 2 d-Moll (für Klavier und Orchester)
Shelley, Howard (Klavier, Steinway & Sons)
Tasmanian Symphony Orchestra
Shelley, Howard

Aufnahme : Mai 2016

Zuletzt aktualisiert: 19. September 2017, 11:03 Uhr